Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoffs, Dallas Mavericks, News: Spiel 1 zwischen Mavs und Warriors sorgt für Rekordquoten

Von Gianluca Fraccalvieri
Die Serien zwischen den Dallas Mavericks und Golden State Warriors sorgt für Rekordquoten.

Die Auftaktpartie der West-Finals zwischen den Dallas Mavericks und Golden State Warriors hat TNT Rekordquoten eingebracht, Draymond Green macht Ankündigungen für Spiel 2 und Luka Doncic unterstützt sein Ex-Team Real Madrid. Die News zu den Mavs.

Dallas Mavericks vs. Golden State Warriors mit Rekordquoten

Trotz des klaren Siegs der Golden State Warriors in Spiel 1 der Western Conference Finals gegen die Dallas Mavericks (112:87) hat das Spiel beim übertragenden Sender TNT für Rekordquoten gesorgt.

Im Schnitt verfolgten 6,5 Millionen Menschen das Spiel live auf dem US-amerikanischen Sender, was für den höchsten Wert in einem Conference-Finals-Spiel seit 2018 sorgte. Im Vergleich zu Spiel 1 der vergangenen Western Conference Finals (Clippers - Suns) war die Quote um 38 Prozent höher (4,7 Mio. Menschen).

Mit einem Marktanteil von 9,4 Prozent war das Spiel nicht nur der landesweite Gewinner des Abends, sonders bescherte TNT auch den besten Marktanteil seit Spiel 2 der Western Conference Finals zwischen den Mavericks und Lakers 2011.

Auch in den sozialen Medien findet die Serie enormen Anklang, die Kanäle von NBA on TNT und NBA TV verzeichneten im Vergleich zur Serie des Vorjahres einen Anstieg um 101 Prozent in Sachen Engagements.

Dallas Mavericks: Draymond Green kündigt mehr Physis an

Draymond Green hat vor Spiel 2 (3 Uhr deutscher Zeit in der Nacht auf Samstag) angekündigt, deutlich physischer agieren zu wollen.

"Ich glaube, ich werde viel physischer auftreten, ohne dabei gereizt oder böswillig zu sein. Denn wir sind kein gereiztes oder böswilliges Team und sie auch nicht. Memphis ist ein gereiztes und böswilliges Team, aber Dallas nicht und wir auch nicht", erklärte der Warriors-Forward.

Gleichzeitig nahm Green auch seinen Teamkollegen Klay Thompson in Schutz, der nach seiner Verletzung immer noch mit seinem Wurf zu kämpfen hat und nicht so konstant auftritt, wie man das normalerweise von ihm gewohnt war. "Ich finde, wie er sich zwischen dem 9. Januar und heute entwickelt hat, ist unglaublich", sagte Green.

"Dass er in der Lage ist, solch ein Niveau an den Tag zu legen, nach all dem, was er durchgemacht hat, ist unglaublich. Er trifft seine Würfe nicht in der Frequenz, wie er es früher getan hat, aber das zeigt mir, dass die Leute Basketball nicht verstehen. Er spiel verdammt guten Basketball", führte er aus.

Thompson steht in den Playoffs bei 19,9 Punkten pro Spiel und trifft 40,2 Prozent seiner Würfe von Downtown und 45,6 Prozent aus dem Feld.

Dallas Mavericks: Luka Doncic unterstützt Ex-Team Real Madrid

Trotz der anstehenden Vorbereitung auf Spiel 2 gegen die Warriors hat Luka Doncic Zeit gefunden, um sein Ex-Team Real Madrid zu unterstützen, das im Final Four der EuroLeague auf Erzrivalen FC Barcelona traf.

Noch lange nach dem Training saß der Slowene in der Halle und verfolgte das Halbfinale auf einem Laptop, wie er in seiner Instagram-Story teilte.

Die Madrilenen setzten sich am Ende knapp mit 86:83 durch und treffen am Samstagabend im Finale auf Anadolu Efes aus der Türkei.

Warriors vs. Mavs: Die Serie im Überblick (1-0)

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
119. Mai3 UhrGolden State WarriorsDallas Mavericks112:87
221. Mai3 UhrGolden State WarriorsDallas Mavericks-
323. Mai3 UhrDallas MavericksGolden State Warriors-
425. Mai3 UhrDallas MavericksGolden State Warriors-
5*27. Mai3 UhrGolden State WarriorsDallas Mavericks-
6*29. Mai3 UhrDallas MavericksGolden State Warriors-
7*31. Mai2 UhrGolden State WarriorsGolden State Warriors-

* falls nötig

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung