Cookie-Einstellungen
NBA

LA Lakers: Russell-Westbrook-Umgang wohl Faktor bei Entlassung von Frank Vogel

Von Thomas Lehmitz
Die Leistung von Russell Westbrook war wohl mit der Entlassung von Frank Vogel verknüpft.

Das missglückte Experiment mit Russell Westbrook bei den Los Angeles Lakers und der Umgang von Head Coach Frank Vogel mit der Spielmacher war wohl einer der Gründe, warum der Meister-Coach nach einer enttäuschenden Saison seinen Job verlor.

Das berichtet zumindest Sam Amick von The Athletic. "Als die Entscheidung fiel, Vogel zu feuern, berichten Quellen, dass, einer der großen Faktoren sein Umgang mit Westbrook und die Unfähigkeit, ihn zu einem produktiveren Teil des Programms zu machen, war", schrieb Amick.

"Es gab das starke Gefühl, dass Vogel derjenige sein sollte, der das Westbrook-Experiment zum Laufen bringen sollte und die Tatsache, dass das nicht geklappt hat, führte zu Fragen, ob Westbrook überhaupt richtig eingesetzt wurde, um erfolgreich zu spielen. Für mich klingt, dass nach einer Chance auf eine Rückkehr von Russ", schreibt Amick weiter.

Westbrook blieb mit durchschnittlich 18,5 Punkten, 7,4 Rebounds und 7,1 Assists, trotz solider Stats weit hinter den Erwartungen zurück und verpasste mit den Los Angeles Lakers die Playoffs. Die Lakers feuerten im Anschluss Coach Vogel. Die Lakers gewannen zwei Jahre nach ihrer Meisterschaft in der Bubble gerade einmal 33 Spiele und verpassten sogar das Play-In-Tournament als Elfter im Westen relativ deutlich.

Die Suche nach einem neuen Trainer wird offenbar mit dem ehemaligen Erfolgscoach Phil Jackson angegangen. Als potentielle Kandidaten sollen unter anderem Bucks-Assistent Darwin Ham, sowie Quin Snyder von den Utah Jazz gelten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung