Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Wo kann ich die Magic Johnson-Doku "They Call Me Magic" in Deutschland sehen?

Von Philipp Jakob
Magic Johnson bekommt von Apple TV+ seine eigene Doku spendiert.

Zwei Jahre nach der Michael Jordan-Dokumentation "The Last Dance" bekommt nun auch Lakers-Legende Earvin "Magic" Johnson eine eigene Doku spendiert. SPOX verrät, wo Ihr die Doku - und die neue Lakers-Serie "Winning Time" - in Deutschland sehen könnt.

Fünfmal Champion, dreimal Finals-MVP, dreimal MVP der regulären Saison, zwölfmal All-Star - Magic Johnson ist einer der größten Basketball-Stars aller Zeiten, er gilt sogar als der beste Point Guard, den die NBA bisher gesehen hat. In den 1980er-Jahren prägte er mit den Los Angeles Lakers eine ganze Dynastie.

Doch Earvin "Magic" Johnson ist nicht nur eine Basketballlegende, die mit einem spektakulären Spielstil die Massen begeisterte. Der 62-Jährige ist auch ein Business-Titan mit einem bewegten Leben. Die neue Doku-Serie "They Call Me Magic" erzählt seine Geschichte.

Wo kann ich die Magic Johnson-Doku "They Call Me Magic" in Deutschland sehen?

Bei "They Call Me Magic" handelt es sich um eine Doku-Serie, die von Apple TV+ produziert wurde und auch exklusiv auf dem hauseigenen Streamingdienst zu sehen ist. Ab dem 22. April 2022 sind alle Folgen der Dokumentation über die Karriere der Lakers-Legende auf Apple TV+ zu sehen.

Ihr seid noch kein Kunde bei Apple TV+, wollt aber trotzdem einen Blick in die Magic-Doku werfen? Kein Problem! Die erste Folge steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung. Die weiteren Folgen stecken allerdings hinter einer Paywall. Ihr habt die Möglichkeit, den Streamingdienst sieben Tage kostenlos zu testen, anschließend zahlt Ihr 4,99 Euro pro Monat.

Magic-Doku: Wie viele Folgen hat "They Call Me Magic"?

Die Magic-Doku ist etwas kürzer als die MJ-Doku, die vor zwei Jahren bei Netflix erschien. In "They Call Me Magic" wird die Geschichte der Lakers-Legende in vier Folgen erzählt. Die Länge der einzelnen Folgen beträgt circa 60 Minuten.

Regie bei dem Projekt führte Rick Famuyiwa, der sich in der Vergangenheit unter anderem für den Spielfilm "Dope" verantwortlich zeigte und in verschiedenen Episoden der Star-Wars-Serie "The Mandalorian" Regie führte.

"They Call Me Magic": Alle Infos zur Doku über Lakers-Legende Magic Johnson

TitelFolgenLänge der FolgenPremiereÜbertragung
They Call Me Magic4circa 60 Minuten22. April 2022Apple TV+

Magic Johnson-Doku: Worum geht es in "They Call Me Magic"?

Sein strahlendes Lächeln und sein Können mit dem orangefarbenen Leder machten Magic Johnson zu einem NBA-Star, in den 1980er-Jahren führte er die sogenannten "Showtime"-Lakers zu fünf Championships. Doch 1991 veränderte eine HIV-Diagnose sein Leben schlagartig.

Magic schaffte es, die Krankheit zu überwinden, setzte seine Basketball-Karriere für eine weitere Saison fort und stieg, nachdem er seine Sneaker endgültig an den Nagel gehängt hatte, zum Business-Titan auf. In "They Call Me Magic" wird das "filmreife Leben einer der größten kulturellen Ikonen unserer Zeit" mit Hilfe von persönlichen Interviews nachgezeichnet, wie es bei Apple heißt.

Neben Johnson selbst kommen unter anderem auch die NBA-Legende Michael Jordan und Larry Bird, Magics Frau Cookie Johnson, Lakers-Fan Snoop Dogg oder der ehemalige US-Präsident Barack Obama zu Wort.

Lakers-Serie "Winning Time: Aufstieg der Lakers-Dynastie"

Fast zeitgleich erscheint auf dem deutschen Markt zudem die HBO-Serie "Winning Time: Aufstieg der Lakers-Dynastie". Auch hier spielt Magic Johnson, gespielt von Quincy Isaiah, eine prominente Rolle. In der starbesetzten Serie wird der Aufstieg der legendären Showtime-Lakers und das Leben der Protagonisten auf und abseits des Courts nacherzählt - wenn auch nicht immer historisch korrekt.

Neben Isaiah stehen auch Hollywood-Stars wie John C. Reilly als Dr. Jerry Buss, Adrien Brody als Pat Riley oder Comedy-Star Jason Segel als Paul Westhead vor der Kamera. Die erste Staffel von "Winning Time: Aufstieg der Lakers-Dynastie" umfasst zehn Episoden, eine zweite Staffel wurde bereits bestellt.

"Winning Time: Aufstieg der Lakers-Dyastie" in Deutschland im TV sehen

Hierzulande liegen die Übertragungsrechte an der Serie beim Pay-TV-Sender Sky. Ab dem 25. April zeigt Sky Atlantic HD die zehn Folgen wöchentlich immer montags. Zudem stehen die Episoden auch über Sky Q und Sky Go auf Abruf zur Verfügung.

"Winning Time: Aufstieg der Lakers-Dyastie": Die Sendetermine in Deutschland

FolgeEpisodentitelErstausstrahlungÜbertragung
1Magic!25. April 2022, 20.15 UhrSky Atlantic HD
2Kampfansage25. April 2022, 21.10 UhrSky Atlantic HD
3Trainersuche2. Mai 2022, 21.15 UhrSky Atlantic HD
4Wer zum Teufel ist Jack McKinney?9. Mai 2022, 21.15 UhrSky Atlantic HD
5Saisonstart16. Mai 2022, 21.20 UhrSky Atlantic HD
6Memento Mori23. Mai 2022, 21.20 UhrSky Atlantic HD
7Scheiß auf Boston!30. Mai 2022, 21.20 UhrSky Atlantic HD
8All-Stars6. Juni 2022, 21.20 UhrSky Atlantic HD
9tbatbaSky Atlantic HD
10tbatbaSky Atlantic HD
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung