Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Lakers-Star LeBron James gibt Kampf um die Playoffs nicht auf: "Wir haben noch eine Chance"

Von Philipp Jakob
LeBron James gibt die Hoffnung auf die Playoffs noch lange nicht auf.

Die Los Angeles Lakers haben sechs der vergangenen sieben Spiele verloren, dennoch glaubt LeBron James weiterhin an seine Chance auf die Playoffs. Head Coach Frank Vogel zeigte sich insgesamt zufrieden mit dem Auftritt seines Teams gegen die Mavs.

"Wir haben immer noch einige Spiele zu absolvieren", sagte James im Anschluss an die 104:109-Pleite der Lakers gegen Dallas, die insgesamt zehnte Pleite aus den vergangenen 13 Partien. "Solange ihr mir nicht meinen Kopf abschneidet und mich nicht vier Meter unter der Erde begrabt, habe ich eine Chance. Dieses Selbstvertrauen habe ich."

Vor dem letzten Saisonviertel stehen die Lakers mit einer Bilanz von 27-34 nur auf Platz neun in der Western Conference, der Rückstand auf den sechsten Rang, der die Playoff-Teilnahme sichern würde, beträgt bereits neun Spiele. Die Lakers werden wohl im Play-In-Turnier um die Postseason kämpfen müssen, wobei auch der Vorsprung auf Platz elf nur noch zwei Spiele beträgt.

"Wir müssen anfangen, Spiele zu gewinnen und besser zu spielen", betonte der 37-Jährige, der gegen die Mavs sein Team mit 26 Punkten (10/18 FG), 12 Rebounds und 5 Assists anführte. "Solange wir noch Spiele übrighaben, haben wir auch eine Chance."

Zuletzt glaubten daran wohl auch die eigenen Fans nicht mehr so wirklich, bei der Blowout-Pleite gegen die Pelicans vor wenigen Tagen wurden die Lakers in der eigenen Arena kräftig ausgebuht. "Ich stehe immer auf Seiten der Lakers-Fans", sagte LeBron dazu. "Wenn sie buhen, bin ich bei ihnen. Wenn sie uns anfeuern ebenso."

Los Angeles Lakers: "Haben eine unverwüstliche Truppe"

Gegen die Mavs unterstützten die Fans immerhin das Comeback der Hausherren, die sich von einem 21-Punkte-Rückstand zurückkämpften, bevor ihnen im vierten Viertel die Luft ausging. In den finalen sieben Minuten brachte L.A. nur noch 4 Punkte aufs Scoreboard. "Wir haben einfach unsere Würfe nicht mehr getroffen", sagte James.

Insgesamt zeigte sich Head Coach Frank Vogel aber zufrieden mit dem Auftritt seines Teams: "Ich weiß nicht, ob man Luka [Doncic] besser verteidigen kann, als wir es heute getan haben. Unsere Jungs haben wirklich gekämpft. In der Crunchtime hatte er aber diesen Lauf, wo er mehrere Treffer in Folge gesetzt hat. Letztlich waren wir nicht gut genug."

Die Niederlage "tut weh", gab Vogel zu, aber "wir sind eine unverwüstliche Truppe, wir sind mental stark." Das müssen die Lakers in den kommenden Tagen gegen die L.A. Clippers (Freitag, 4 Uhr live auf DAZN) und gegen die Warriors (Sonntag, 2.30 Uhr live auf DAZN) beweisen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung