Cookie-Einstellungen

Fluch des Nr.-2-Picks: Drogen, Verletzungen und Defense-Allergie

 
Marvin Bagley kann bisher seinen Status als 2. Pick im Draft 2018 nicht rechtfertigen. Damit steht er aber nicht alleine da, es scheint eine Art Fluch auf dem Nr.2-Pick zu liegen. Wir blicken auf Bagleys gescheiterte Vorgänger.
© getty
Marvin Bagley kann bisher seinen Status als 2. Pick im Draft 2018 nicht rechtfertigen. Damit steht er aber nicht alleine da, es scheint eine Art Fluch auf dem Nr.2-Pick zu liegen. Wir blicken auf Bagleys gescheiterte Vorgänger.
SAM BOWIE - 2. Pick von den Portland Trail Blazers 1984 | Karrierestatistiken: 10,9 Punkte, 7,5 Rebounds, 1,8 Blocks bei 45,2 Prozent FG und 30,2 Prozent Dreier in 511 Spielen | Teams: Blazers, Nets und Lakers
© getty
SAM BOWIE - 2. Pick von den Portland Trail Blazers 1984 | Karrierestatistiken: 10,9 Punkte, 7,5 Rebounds, 1,8 Blocks bei 45,2 Prozent FG und 30,2 Prozent Dreier in 511 Spielen | Teams: Blazers, Nets und Lakers
Obwohl der Big einige gute Jahre in der NBA hinlegte, wird er als der Spieler in Erinnerung bleiben, der vor Michal Jordan ausgewählt wurde. Schlimme Verletzungen taten später ihr Übriges.
© getty
Obwohl der Big einige gute Jahre in der NBA hinlegte, wird er als der Spieler in Erinnerung bleiben, der vor Michal Jordan ausgewählt wurde. Schlimme Verletzungen taten später ihr Übriges.
LEN BIAS - 2. Pick von den Boston Celtics 1986 | Kein Spiel in der NBA absolviert
© getty
LEN BIAS - 2. Pick von den Boston Celtics 1986 | Kein Spiel in der NBA absolviert
Er galt als enorm talentierter Spieler und zog Vergleiche mit Michael Jordan auf sich, knapp zwei Tage nach dem Draft starb Bias aber an einer Überdosis Kokain. Es war eine nationale Tragödie.
© getty

Er galt als enorm talentierter Spieler und zog Vergleiche mit Michael Jordan auf sich, knapp zwei Tage nach dem Draft starb Bias aber an einer Überdosis Kokain. Es war eine nationale Tragödie.

DANNY FERRY - 2. Pick von den Los Angeles Clippers 1989 (mehrere Monate später zu den Cavaliers getradet) | Karrierestatistiken: 7,0 Punkte, 2,8 Rebounds, 1,3 Assists bei 44,6 Prozent FG und 39,3 Prozent Dreier in 917 Spielen | Teams: Cavaliers und Spurs
© getty
DANNY FERRY - 2. Pick von den Los Angeles Clippers 1989 (mehrere Monate später zu den Cavaliers getradet) | Karrierestatistiken: 7,0 Punkte, 2,8 Rebounds, 1,3 Assists bei 44,6 Prozent FG und 39,3 Prozent Dreier in 917 Spielen | Teams: Cavaliers und Spurs
Auf dem College war er ein Star, er ist heute immer noch eine Duke-Legende, in der NBA schaffte er das aber nie. Obwohl die Clippers ihn ausgewählt hatten, spiele er seine erste Profikarriere in Italien und heuerte später bei den Cavs an.
© getty
Auf dem College war er ein Star, er ist heute immer noch eine Duke-Legende, in der NBA schaffte er das aber nie. Obwohl die Clippers ihn ausgewählt hatten, spiele er seine erste Profikarriere in Italien und heuerte später bei den Cavs an.
SHAWN BRADLEY - 2. Pick von den Sacramento Kings 1993 (zu den 76ers getradet) | Karrierestatistiken: 8,1 Punkte, 6,3 Rebounds, 2,5 Blocks bei 45,7 Prozent FG und 10,3 Prozent Dreier in 832 Spielen | Teams: 76ers, Mavericks und Nets
© getty
SHAWN BRADLEY - 2. Pick von den Sacramento Kings 1993 (zu den 76ers getradet) | Karrierestatistiken: 8,1 Punkte, 6,3 Rebounds, 2,5 Blocks bei 45,7 Prozent FG und 10,3 Prozent Dreier in 832 Spielen | Teams: 76ers, Mavericks und Nets
Der 2,29-Meter-Riese hat es trotz seiner Wurfschwäche geschafft, eine lange Karriere in der Association hinzulegen. Der Deutsch-US-Amerikaner lief sogar neunmal für das DBB-Team auf, 2005 beendete er seine Karriere aufgrund gesundheitlicher Probleme.
© getty
Der 2,29-Meter-Riese hat es trotz seiner Wurfschwäche geschafft, eine lange Karriere in der Association hinzulegen. Der Deutsch-US-Amerikaner lief sogar neunmal für das DBB-Team auf, 2005 beendete er seine Karriere aufgrund gesundheitlicher Probleme.
STROMILE SWIFT - 2. Pick von den Vancouver Grizzlies 2000 | Karrierestatistiken: 8,4 Punkte und 4,6 Rebounds bei 47,3 Prozent FG in 547 Spielen | Teams: Grizzlies, Rockets, Nets und Suns
© getty
STROMILE SWIFT - 2. Pick von den Vancouver Grizzlies 2000 | Karrierestatistiken: 8,4 Punkte und 4,6 Rebounds bei 47,3 Prozent FG in 547 Spielen | Teams: Grizzlies, Rockets, Nets und Suns
In einer Zeit der dominanten, mit dem Rücken zum Korb scorenden Big Men war Swift schlichtweg falsch, seine Fähigkeiten als athletischer Rim-Runner und Shotblocker waren damals nicht gefragt. Heute könnte er vielleicht eine anständige Karriere hinlegen.
© getty
In einer Zeit der dominanten, mit dem Rücken zum Korb scorenden Big Men war Swift schlichtweg falsch, seine Fähigkeiten als athletischer Rim-Runner und Shotblocker waren damals nicht gefragt. Heute könnte er vielleicht eine anständige Karriere hinlegen.
JAY WILLIAMS - 2. Pick von den Chicago Bulls 2002 | Karrierestatistiken: 9,5 Punkte, 2,6 Rebounds, 4,6 Assists bei 39,9 Prozent FG und 32,2 Prozent Dreier in 75 Spielen | Teams: Bulls
© getty
JAY WILLIAMS - 2. Pick von den Chicago Bulls 2002 | Karrierestatistiken: 9,5 Punkte, 2,6 Rebounds, 4,6 Assists bei 39,9 Prozent FG und 32,2 Prozent Dreier in 75 Spielen | Teams: Bulls
Er wurde zum College-Spieler des Jahres gewählt, nachdem er Duke zur Championship geführt hatte, in der NBA bekam er nie eine richtige Chance. Eine Motorradverletzung nach seiner Rookie-Saison kostete ihn seine Karriere.
© getty
Er wurde zum College-Spieler des Jahres gewählt, nachdem er Duke zur Championship geführt hatte, in der NBA bekam er nie eine richtige Chance. Eine Motorradverletzung nach seiner Rookie-Saison kostete ihn seine Karriere.
DARKO MILICIC - 2. Pick von den Detroit Pistons 2003 | Karrierestatistiken: 6,0 Punkte, 4,2 Rebounds, 1,3 Blocks bei 46,0 Prozent FG und 0 Prozent Dreier in 468 Spielen | Teams: Pistons, Grizzlies, Timberwolves, Magic, Knicks und Celtics
© getty
DARKO MILICIC - 2. Pick von den Detroit Pistons 2003 | Karrierestatistiken: 6,0 Punkte, 4,2 Rebounds, 1,3 Blocks bei 46,0 Prozent FG und 0 Prozent Dreier in 468 Spielen | Teams: Pistons, Grizzlies, Timberwolves, Magic, Knicks und Celtics
Der Serbe wird für immer in einer Reihe mit LeBron James, Carmelo Anthony, Chris Bosh und Dwyane Wade genannt werden. In einem der stärksten Jahrgänge aller Zeiten bleibt Milicic als absoluter Bust in Erinnerung.
© getty
Der Serbe wird für immer in einer Reihe mit LeBron James, Carmelo Anthony, Chris Bosh und Dwyane Wade genannt werden. In einem der stärksten Jahrgänge aller Zeiten bleibt Milicic als absoluter Bust in Erinnerung.
MARVIN WILLIAMS - 2. Pick von den Atlanta Hawks 2005 | Karrierestatistiken: 10,2 Punkte und 5,2 Rebounds bei 44,3 Prozent FG und 36,1 Prozent Dreier in 1072 Spielen | Teams: Hawks, Jazz, Hornets und Bucks
© getty
MARVIN WILLIAMS - 2. Pick von den Atlanta Hawks 2005 | Karrierestatistiken: 10,2 Punkte und 5,2 Rebounds bei 44,3 Prozent FG und 36,1 Prozent Dreier in 1072 Spielen | Teams: Hawks, Jazz, Hornets und Bucks
15 Jahre lang war der Forward aktiv, über die Rolle als dritte oder vierte Option kam er aber nie hinaus. Nach langen Jahren in ATL und Charlotte beendete er mit den Bucks 2020 seine Karriere. Ach ja: CP3 und D-Will gingen nach ihm weg. Uff!
© getty
15 Jahre lang war der Forward aktiv, über die Rolle als dritte oder vierte Option kam er aber nie hinaus. Nach langen Jahren in ATL und Charlotte beendete er mit den Bucks 2020 seine Karriere. Ach ja: CP3 und D-Will gingen nach ihm weg. Uff!
MICHAEL BEASLEY - 2. Pick von den Miami Heat 2008 | Karrierestatistiken: 12,4 Punkte und 4,7 Rebounds bei 46,5 Prozent FG und 34,9 Prozent Dreier in 609 Spielen | Teams: Heat, Timberwolves, Suns, Rockets, Bucks, Knicks und Lakers
© getty
MICHAEL BEASLEY - 2. Pick von den Miami Heat 2008 | Karrierestatistiken: 12,4 Punkte und 4,7 Rebounds bei 46,5 Prozent FG und 34,9 Prozent Dreier in 609 Spielen | Teams: Heat, Timberwolves, Suns, Rockets, Bucks, Knicks und Lakers
Der Forward war ein Superstar auf dem College und legte bessere Zahlen als KD auf, auch in der NBA war sein Talent unbestritten. Allerdings spielte sein Kopf nicht mit, er wurde mehrfach wegen Drogen verhaftet und legte sich immer wieder mit Fans an.
© getty
Der Forward war ein Superstar auf dem College und legte bessere Zahlen als KD auf, auch in der NBA war sein Talent unbestritten. Allerdings spielte sein Kopf nicht mit, er wurde mehrfach wegen Drogen verhaftet und legte sich immer wieder mit Fans an.
HASHEEM THABEET - 2. Pick von den Memphis Grizzlies 2009 | Karrierestatistiken: 2,2 Punkte, 2,7 Rebounds, 0,8 Blocks bei 56,7 Prozent FG und keine Dreierversuche in 224 Spielen | Teams: Grizzlies, Thunder, Trail Blazers und Rockets
© getty
HASHEEM THABEET - 2. Pick von den Memphis Grizzlies 2009 | Karrierestatistiken: 2,2 Punkte, 2,7 Rebounds, 0,8 Blocks bei 56,7 Prozent FG und keine Dreierversuche in 224 Spielen | Teams: Grizzlies, Thunder, Trail Blazers und Rockets
Vor James Harden, Stephen Curry oder DeMar DeRozan ging der Riese über die Ladentheke - in seiner Rookie-Saison legte er 3,1 Punkte und 3,6 Rebounds auf, was Karrierebestwerte bleiben sollten. Nicht mal als Rollenspieler konnte er Fuß fassen.
© getty
Vor James Harden, Stephen Curry oder DeMar DeRozan ging der Riese über die Ladentheke - in seiner Rookie-Saison legte er 3,1 Punkte und 3,6 Rebounds auf, was Karrierebestwerte bleiben sollten. Nicht mal als Rollenspieler konnte er Fuß fassen.
EVAN TURNER - 2. Pick von den Philadelphia 76ers 2010 | Karrierestatistiken: 11,5 Punkte, 5,8 Rebounds, 0,9 Blocks bei 51,9 Prozent FG und 31,6 Prozent Dreier in 705 Spielen | Teams: Sixers, Pacers, Celtics, Blazers und Hawks
© getty
EVAN TURNER - 2. Pick von den Philadelphia 76ers 2010 | Karrierestatistiken: 11,5 Punkte, 5,8 Rebounds, 0,9 Blocks bei 51,9 Prozent FG und 31,6 Prozent Dreier in 705 Spielen | Teams: Sixers, Pacers, Celtics, Blazers und Hawks
Turner spielte bei den tankenden Sixers als Starter einige ordentliche Jahre, mit seinem Wechsel zu den Pacers war seine Starterrolle aber Geschichte. In Indiana fand er sich gar nicht zurecht, wurde in den folgenden Jahren aber ein ordentlicher Backup.
© getty
Turner spielte bei den tankenden Sixers als Starter einige ordentliche Jahre, mit seinem Wechsel zu den Pacers war seine Starterrolle aber Geschichte. In Indiana fand er sich gar nicht zurecht, wurde in den folgenden Jahren aber ein ordentlicher Backup.
DERRICK WILLIAMS - 2. Pick von den Minnesota Timberwolves 2011 | Karrierestatistiken: 8,9 Punkte, 4,0 Rebounds, 0,7 Assists bei 43,4 Prozent FG und 30,0 Prozent Dreier in 428 Spielen | Teams: Timberwolves, Kings, Knicks, Cavaliers, Heat und Lakers
© getty
DERRICK WILLIAMS - 2. Pick von den Minnesota Timberwolves 2011 | Karrierestatistiken: 8,9 Punkte, 4,0 Rebounds, 0,7 Assists bei 43,4 Prozent FG und 30,0 Prozent Dreier in 428 Spielen | Teams: Timberwolves, Kings, Knicks, Cavaliers, Heat und Lakers
Bevor er 2018/19 mit dem FC Bayern die deutsche Meisterschaft holte, versuchte er erfolglos, sich in der NBA zu etablieren. Zunächst reichte es noch für das All-Rookie Second-Team, danach begann aber sein Abstieg. Heute in Israel aktiv.
© getty
Bevor er 2018/19 mit dem FC Bayern die deutsche Meisterschaft holte, versuchte er erfolglos, sich in der NBA zu etablieren. Zunächst reichte es noch für das All-Rookie Second-Team, danach begann aber sein Abstieg. Heute in Israel aktiv.
MICHAEL KIDD-GILCHRIST - 2. Pick von den Charlotte Bobcats 2012 | Karrierestatistiken: 8,4 Punkte, 5,4 Rebounds, 0,7 Blocks bei 47,4 Prozent FG und 27,2 Prozent Dreier in 446 Spielen | Teams: Hornets und Mavericks
© getty
MICHAEL KIDD-GILCHRIST - 2. Pick von den Charlotte Bobcats 2012 | Karrierestatistiken: 8,4 Punkte, 5,4 Rebounds, 0,7 Blocks bei 47,4 Prozent FG und 27,2 Prozent Dreier in 446 Spielen | Teams: Hornets und Mavericks
Der Forward ließ zu Beginn seiner Karriere immer wieder sein Talent aufblitzen und unterschrieb 2015 einen Vierjahresvertrag für 52 Mio. Dollar. Kurz darauf verletzte er sich schwer an der Schulter, kehrte zu früh zurück und verletzte sich erneut.
© getty
Der Forward ließ zu Beginn seiner Karriere immer wieder sein Talent aufblitzen und unterschrieb 2015 einen Vierjahresvertrag für 52 Mio. Dollar. Kurz darauf verletzte er sich schwer an der Schulter, kehrte zu früh zurück und verletzte sich erneut.
JABARI PARKER - 2. Pick von den Milwaukee Bucks 2014 | Karrierestatistiken: 14,1 Punkte, 5,5 Rebounds, 2,0 Assists bei 49,4 Prozent FG und 32,6 Prozent Dreier in 310 Spielen | Teams: Bucks, Bulls, Hawks, Wizards, Kings und Celtics (Stand: 18. März)
© getty
JABARI PARKER - 2. Pick von den Milwaukee Bucks 2014 | Karrierestatistiken: 14,1 Punkte, 5,5 Rebounds, 2,0 Assists bei 49,4 Prozent FG und 32,6 Prozent Dreier in 310 Spielen | Teams: Bucks, Bulls, Hawks, Wizards, Kings und Celtics (Stand: 18. März)
Vor dem Draft wurde er mit Melo verglichen, in seinen ersten Jahren war er auch auf dem Weg zum Star. Dann riss er sich zweimal das Kreuzband und verkündete bei den Bulls, dass er nicht bezahlt werde, um Defense zu spielen. Seither nicht mehr relevant.
© getty
Vor dem Draft wurde er mit Melo verglichen, in seinen ersten Jahren war er auch auf dem Weg zum Star. Dann riss er sich zweimal das Kreuzband und verkündete bei den Bulls, dass er nicht bezahlt werde, um Defense zu spielen. Seither nicht mehr relevant.
MARVIN BAGLEY III - 2. Pick von den Sacramento Kings 2018 | Karrierestatistiken: 13,5 Punkte, 7,4 Rebounds, 0,7 Blocks bei 49,8 Prozent FG und 29,1 Prozent Dreier in 159 Spielen für die Kings und Pistons (Stand: 18. März)
© getty
MARVIN BAGLEY III - 2. Pick von den Sacramento Kings 2018 | Karrierestatistiken: 13,5 Punkte, 7,4 Rebounds, 0,7 Blocks bei 49,8 Prozent FG und 29,1 Prozent Dreier in 159 Spielen für die Kings und Pistons (Stand: 18. März)
Die Kings hatten große Träume, als sie den Big vor Luka Doncic und Trae Young auswählten, nach einer ordentlichen Rookie-Saison begannen aber die Probleme - auch durch Verletzungen bedingt. Hofft nun auf einen Neustart bei den Pistons.
© getty
Die Kings hatten große Träume, als sie den Big vor Luka Doncic und Trae Young auswählten, nach einer ordentlichen Rookie-Saison begannen aber die Probleme - auch durch Verletzungen bedingt. Hofft nun auf einen Neustart bei den Pistons.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung