Cookie-Einstellungen

Nuggets aus der Nacht: Der German Hammer erweitert seine Werkzeugkiste

 
Acht Spiele, drei Thriller, das Debüt von James Harden in Philadelphia. Es war ordentlich was los in der Nacht. Hier blicken wir hinter den Boxscore mit Zahlen, Pannen, Überraschungen, dem German Hammer und vieles mehr.
© getty

Acht Spiele, drei Thriller, das Debüt von James Harden in Philadelphia. Es war ordentlich was los in der Nacht. Hier blicken wir hinter den Boxscore mit Zahlen, Pannen, Überraschungen, dem German Hammer und vieles mehr.

PANNE DER NACHT: Bucks-Twitter war in Aufruhr. Auf der Infotafel mit den Ausfällen für die Partie gegen Miami wurde George Hill gelistet, Ausfallgrund: Nacken-OP. Auf dem Injury Report war nur von Nackenproblemen zu lesen. Was war da los?
© getty
PANNE DER NACHT: Bucks-Twitter war in Aufruhr. Auf der Infotafel mit den Ausfällen für die Partie gegen Miami wurde George Hill gelistet, Ausfallgrund: Nacken-OP. Auf dem Injury Report war nur von Nackenproblemen zu lesen. Was war da los?
Alles halb so schlimm, Hill wird nicht den Rest der Saison fehlen. Bally Sports hatte sich einfach vertippt. Nach einer guten halben Stunde hatten die emsigen Bucks-Reporter das Missverständnis aufgeklärt und der Tweet war schon lange gelöscht.
© getty
Alles halb so schlimm, Hill wird nicht den Rest der Saison fehlen. Bally Sports hatte sich einfach vertippt. Nach einer guten halben Stunde hatten die emsigen Bucks-Reporter das Missverständnis aufgeklärt und der Tweet war schon lange gelöscht.
PANNE II: Weiter geht's in Phoenix, die bereits vor einigen Wochen Franz und Moe Wagner verwechselten. Schaut Euch diese Grafik an und findet nicht nur einen, auch nicht zwei, sondern gleich drei Fehler. Auflösung folgt.
© getty
PANNE II: Weiter geht's in Phoenix, die bereits vor einigen Wochen Franz und Moe Wagner verwechselten. Schaut Euch diese Grafik an und findet nicht nur einen, auch nicht zwei, sondern gleich drei Fehler. Auflösung folgt.
Gefunden? Klar, Chaunc(e)y Billups, das sollte dem gemeinen NBA-Fan bewusst sein, aber wo sind die anderen Fehler?
© getty
Gefunden? Klar, Chaunc(e)y Billups, das sollte dem gemeinen NBA-Fan bewusst sein, aber wo sind die anderen Fehler?
Auflösung: D(r)ew Eubanks sieht ein wenig anders aus. Deutsche NBA-Fans könnten sich erinnern. Der Center verteidigte den letzten Wurf in Nowitzkis Karriere und bekam von Spurs-Coach Popovich einen Anschiss, dass er überhaupt verteidigte.
© getty
Auflösung: D(r)ew Eubanks sieht ein wenig anders aus. Deutsche NBA-Fans könnten sich erinnern. Der Center verteidigte den letzten Wurf in Nowitzkis Karriere und bekam von Spurs-Coach Popovich einen Anschiss, dass er überhaupt verteidigte.
PERFORMANCE DER NACHT: BRANDON INGRAM - Etwas abseits der Schlagzeilen mausern sich die Pelicans, vor allem dank Ingram. Im wichtigen Spiel gegen die Kings lieferte der Forward 33 Punkte, auch eine Platzwunde konnte den All-Star nicht stoppen.
© getty
PERFORMANCE DER NACHT: BRANDON INGRAM - Etwas abseits der Schlagzeilen mausern sich die Pelicans, vor allem dank Ingram. Im wichtigen Spiel gegen die Kings lieferte der Forward 33 Punkte, auch eine Platzwunde konnte den All-Star nicht stoppen.
Zehn der 13 Buckets kamen aus der Mitteldistanz, das ist elitär. Nur DeMar DeRozan hat seit Februar häufiger aus diesem Bereich getroffen, Ingram versenkt seitdem fast 52 Prozent und macht so den langen Zweier zu einem effizienten Tool.
© getty
Zehn der 13 Buckets kamen aus der Mitteldistanz, das ist elitär. Nur DeMar DeRozan hat seit Februar häufiger aus diesem Bereich getroffen, Ingram versenkt seitdem fast 52 Prozent und macht so den langen Zweier zu einem effizienten Tool.
FUCHS DER NACHT: Manchmal gibt es solche Tage, da klappt nichts. Das mussten auch die Cavs gegen Charlotte erfahren (98:119). Coach J.B. Bickerstaff war stinkig und nahm Auszeit nach Auszeit. Mitte des dritten Viertels waren es sogar nur noch drei.
© getty
FUCHS DER NACHT: Manchmal gibt es solche Tage, da klappt nichts. Das mussten auch die Cavs gegen Charlotte erfahren (98:119). Coach J.B. Bickerstaff war stinkig und nahm Auszeit nach Auszeit. Mitte des dritten Viertels waren es sogar nur noch drei.
Und dann? Dann schien Bickerstaff die Lust zu verlieren und diskutierte mit den Refs über eine Lappalie so lange, bis die Schiedsrichter sich erbarmten und Bickerstaff raus schmissen. Soll doch der Assistent ohne Auszeiten klar kommen!
© getty
Und dann? Dann schien Bickerstaff die Lust zu verlieren und diskutierte mit den Refs über eine Lappalie so lange, bis die Schiedsrichter sich erbarmten und Bickerstaff raus schmissen. Soll doch der Assistent ohne Auszeiten klar kommen!
ROOKIE DER NACHT - FRANZ WAGNER: Der German Hammer hat wieder zugeschlagen. 28 Punkte, ein krachender Dunk und gleich vier Dreier, das war richtig stark, auch wenn es nicht zum Sieg gegen die Pacers reichte (114:122 OT).
© getty
ROOKIE DER NACHT - FRANZ WAGNER: Der German Hammer hat wieder zugeschlagen. 28 Punkte, ein krachender Dunk und gleich vier Dreier, das war richtig stark, auch wenn es nicht zum Sieg gegen die Pacers reichte (114:122 OT).
Interessant dabei: Wagner kreierte sich einen dieser Dreier selbst, indem er per Step Back Platz für sich selbst schuf. Die Evolution des Berliners geht weiter, auch wenn er über die Saison nur bei 28 Prozent bei diesen Würfen steht. Wir beobachten das.
© getty
Interessant dabei: Wagner kreierte sich einen dieser Dreier selbst, indem er per Step Back Platz für sich selbst schuf. Die Evolution des Berliners geht weiter, auch wenn er über die Saison nur bei 28 Prozent bei diesen Würfen steht. Wir beobachten das.
STAT DER NACHT - Die Sacramento Kings werden auch in dieser Saison keine positive Bilanz erreichen. Bei noch 18 Spielen stehen die Kings bei 23-41. Damit bleibt Rick Adelman der einzige Coach der Franchise, der "Winning Seasons" vorweisen kann.
© getty
STAT DER NACHT - Die Sacramento Kings werden auch in dieser Saison keine positive Bilanz erreichen. Bei noch 18 Spielen stehen die Kings bei 23-41. Damit bleibt Rick Adelman der einzige Coach der Franchise, der "Winning Seasons" vorweisen kann.
WINNER DER NACHT: Dieser Award gebührt natürlich Jrue Holiday, der die furiose Aufholjagd (21:6-Run in den letzten 7:32 Minuten) der Bucks veredelte. 25 Punkte und 11 Assists waren natürlich auch nicht von schlechten Eltern.
© getty
WINNER DER NACHT: Dieser Award gebührt natürlich Jrue Holiday, der die furiose Aufholjagd (21:6-Run in den letzten 7:32 Minuten) der Bucks veredelte. 25 Punkte und 11 Assists waren natürlich auch nicht von schlechten Eltern.
FLOP DER NACHT - JIMMY BUTLER: Haben die Bucks Butler entschlüsselt? In den Playoffs traf Jimmy Buckets nur 30 Prozent aus dem Feld, nun hielt der Champion den Heat-Star in den letzten drei Vierteln ohne einen einzigen Punkt. Wuff!
© getty
FLOP DER NACHT - JIMMY BUTLER: Haben die Bucks Butler entschlüsselt? In den Playoffs traf Jimmy Buckets nur 30 Prozent aus dem Feld, nun hielt der Champion den Heat-Star in den letzten drei Vierteln ohne einen einzigen Punkt. Wuff!
Honorable Mention: LAMELO BALL - Ein weiteres Wuff gibt es für LaMelo, der beim Sieg in Cleveland nur 8 Minuten spielte und schon im ersten Viertel 3 Fouls gesammelt hatte. Die Hornets dominierten auch ohne ihn und der Coach ließ den All-Star schmoren.
© getty
Honorable Mention: LAMELO BALL - Ein weiteres Wuff gibt es für LaMelo, der beim Sieg in Cleveland nur 8 Minuten spielte und schon im ersten Viertel 3 Fouls gesammelt hatte. Die Hornets dominierten auch ohne ihn und der Coach ließ den All-Star schmoren.
SPRUCH DER NACHT - JOEL EMBIID: "Ich habe vieles durchgemacht hier. Wir hatten einen GM, der Troll Accounts hatte und die eigenen Spieler schlecht geredet hat." (Embiid über seine Zeit bei den Sixers)
© getty
SPRUCH DER NACHT - JOEL EMBIID: "Ich habe vieles durchgemacht hier. Wir hatten einen GM, der Troll Accounts hatte und die eigenen Spieler schlecht geredet hat." (Embiid über seine Zeit bei den Sixers)
BANKSPIELER DER NACHT - TYLER HERRO: Zuhause ist es doch am schönsten - dachte sich wohl auch der Heat-Guard, der in einem Vorort von Milwaukee zur Schule ging. 30 Punkte von der Bank kommend? Kann man so machen!
© getty
BANKSPIELER DER NACHT - TYLER HERRO: Zuhause ist es doch am schönsten - dachte sich wohl auch der Heat-Guard, der in einem Vorort von Milwaukee zur Schule ging. 30 Punkte von der Bank kommend? Kann man so machen!
Einen Makel hatte die Performance aber: In den Schlusssekunden bediente Herro Bobby Portis traumhaft. Blöd nur, dass der für die Bucks spielt. Middleton traf den Dreier und Milwaukee drehte das Spiel doch noch.
© getty
Einen Makel hatte die Performance aber: In den Schlusssekunden bediente Herro Bobby Portis traumhaft. Blöd nur, dass der für die Bucks spielt. Middleton traf den Dreier und Milwaukee drehte das Spiel doch noch.
RÜCKKEHR DER NACHT - ISAIAH THOMAS: Er gibt einfach nicht auf, das muss man ihm anrechnen. IT versucht sich nun in Charlotte, der Start war mit 10 Punkten in 14 Minuten vielversprechend. Kann er sich diesmal festbeißen?
© getty
RÜCKKEHR DER NACHT - ISAIAH THOMAS: Er gibt einfach nicht auf, das muss man ihm anrechnen. IT versucht sich nun in Charlotte, der Start war mit 10 Punkten in 14 Minuten vielversprechend. Kann er sich diesmal festbeißen?
BILD DER NACHT - Die Pacers haben wieder Spaß, Brogdon und Haliburton scheinen sich auch schon ganz gut zu verstehen. War halt nur Orlando, aber wir wollen ja keine Spielverderber sein.
© getty
BILD DER NACHT - Die Pacers haben wieder Spaß, Brogdon und Haliburton scheinen sich auch schon ganz gut zu verstehen. War halt nur Orlando, aber wir wollen ja keine Spielverderber sein.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung