Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Indiana Pacers entlassen Tristan Thompson - Center schließt sich Chicago Bulls an

Von Ruben Martin
Die Indiana Pacers haben Tristan Thompson entlassen.

Die Indiana Pacers haben sich von Tristan Thompson getrennt, den sie erst zur Trade Deadline von den Sacramento Kings verpflichtet hatten. Der 33-Jährige schließt sich den Chicago Bulls an, wie Pacers-Coach Rick Carlisle bereits verriet.

"Also: Es hat Spaß gemacht, als er hier war", sagte Carlisle mit einem Lächeln über Thompsons kurze Zeit bei den Pacers: "Wir werden ihn entlassen, er wird sich einem Contender anschließen, falls das jemand tweeten möchte. Ein bisschen im Norden, fängt mit C an und hört mit O auf". Carlisle fügte etwas seriöser hinzu: "Wir danken ihm für seine Leistung in den letzten sechs oder sieben Tagen, er brachte ein hohes Level an Professionalität mit."

Thompson machte mit 17 Punkten bei 8/9 FG von der Bank kommend gegen die Washington Wizards sein viertes und bestes Spiel für die Pacers, denen er sich im Zuge des Blockbuster-Trades um Domantas Sabonis und Tyrese Haliburton angeschlossen hatte.

Indiana hatte die Entscheidung vermutlich bereits getroffen, den Big Man zu entlassen, sein gutes Spiel hätte dies wohl ohnehin nicht beeinflusst. Für die Pacers geht es bis zum Ende der Saison eher darum, ihre jungen Spieler wie Jalen Smith, Goga Bitadze, Terry Taylor und Oshae Brisett weiter zu entwickeln. Indiana hat acht Siege Rückstand auf die Atlanta Hawks, die den letzten Play-In-Platz der Eastern Conference belegen.

Thompson kommt dafür wohl zum Spitzenreiter der Eastern Conference, den Bulls könnte er mit seiner Physis und Playoff-Erfahrung helfen. Thompson legte in der laufenden Saison in 33 Spielen bisher durchschnittlich 6,0 Punkte und 5,2 Rebounds bei 48,8 Prozent aus dem Feld auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung