Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - 5 Fragen zum Blockbuster-Trade um James Harden und Ben Simmons: Happy Ends so weit das Auge reicht?

James Harden hat kurz vor der Trade Deadline doch seinen Willen bekommen und wurde zu den Sixers verfrachtet.

NBA: Wann kehrt Ben Simmons aufs Parkett zurück?

Diese Frage lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht beantworten. Chris Haynes (Yahoo Sports) berichtete, dass Brooklyn dem Guard die Zeit geben will, die er braucht. Aufgrund von mentalen Problemen hat er bislang kein Spiel in dieser Saison absolviert, nachdem er im Anschluss an das Playoff-Aus der Sixers im Vorjahr von Teamkollege Embiid und dem eigenen Coach Rivers öffentlich kritisiert wurde. Das hat offenbar Narben hinterlassen, wodurch er Philly unbedingt verlassen wollte.

Laut Ramona Shelburne (ESPN) wird er weiter mit seinem Therapeuten daran arbeiten, möglichst bald auf den Court zurückkehren zu können. Simmons sei "begeistert" vom Tapetenwechsel. Gespräche mit Durant soll es bereits gegeben haben, Simmons habe aber "noch Arbeit" vor sich, bevor er sein Comeback feiern könne, so sein Agent Rich Paul. Der Trade sei aber schon mal ein "großartiger Schritt in die richtige Richtung".

Derzeit ist komplett unklar, in welcher psychischen und in welcher physischen Verfassung sich Simmons befindet und ab wann er den Nets weiterhelfen kann. Auch bleibt ein gewisses Risiko, ob er auf Dauer dem Playoff-Druck und der Aufmerksamkeit Stand halten kann. Mit KD an seiner Seite könnte Simmons sein zweifelfrei enormes Talent aber womöglich besser entfalten. Die Nets werden genau darauf hoffen.

Immerhin soll Simmons laut Brandon Robinson (Bally Sports) bereits am Wochenende in Miami zum Team dazustoßen. Allzu viel Zeit, um sich als Team zu finden, bleibt Brooklyn aber ohnehin nicht. Durant wird noch mindestens bis zum All-Star Break (18. bis 23. Februar) verletzt fehlen, nach der Pause haben die Nets noch 23 Spiele in der regulären Saison übrig, davon wird Irving allerdings nur in acht der zehn Auswärtspartien zur Verfügung stehen (in Toronto und im MSG darf er nicht), sofern nicht doch noch der Impfnachweis für Indoor-Events in New York City gekippt wird oder sich Irving impfen lässt.

Dem Team bleibt also kaum Zeit, um vor den Playoffs eine Chemie zu entwickeln. Durant zeigte sich davon aber unbeeindruckt. "Ich freue mich auf das Team. [...] Wir haben vielseitige Spieler, wir sollten einen Weg finden, den Fit passend zu machen. Ich bin einfach nur froh, dass wir jetzt Jungs hier haben, die auch ein Teil von dem hier sein wollen." Eine kleine Stichelei gegen Harden, gefolgt von einer großen im All-Star Draft, als er seinen Ex-Teamkollegen einfach mal komplett ignorierte.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung