Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Franz Wagner wird von den Magic gefeiert: "Hat die Chance, ein verdammt guter Spieler zu werden"

Von Philipp Jakob
Franz Wagner avanciert mit einem Clutch-Dreier zum Helden für die Orlando Magic gegen Denver.

Magic-Guard Cole Anthony hat nach dem knappen Sieg gegen die Denver Nuggets eine Lobeshymne auf Franz Wagner gesungen. Der Rookie brachte Orlando mit einem Dreier kurz vor Schluss auf die Siegerstraße. Auch sein Coach zeigte sich vom Deutschen beeindruckt.

"Franz kann zocken! Das habe ich jetzt schon ein paar Mal gesagt", erklärte Anthony auf der Pressekonferenz nach dem 108:103-Sieg der Magic gegen den Favoriten aus der Mile High City. "Dieser Junge hat die Chance, ein verdammt guter Spieler zu werden. Ich bin ein großer Fan seines Spiels. Ich habe vollstes Vertrauen in ihn. Ich sehe, wie hart er arbeitet und wie wichtig ihm das Spiel ist. Es ist großartig zu sehen, wie er solch wichtige Würfe trifft."

1:45 Minuten vor dem Ende war es Wagner, der den wichtigsten Wurf der Partie versenkte. Sein Stepback-Dreier brachte Orlando mit 106:103 in Front, kurz darauf war der erste Sieg nach sieben Pleiten am Stück in trockenen Tüchern.

"Ich kam aus dem Pick'n'Roll und sie haben offenbar den Switch verpatzt", erklärte Wagner die Szene aus seinen Augen. "Also war ich frei und habe einfach geworfen." Es waren die Punkte 13, 14 und 15 für den 20-Jährigen, der zudem 5 Assists, 3 Rebounds und 3 Steals auflegte.

Auch Head Coach Jamahl Mosley zeigte sich von dem Selbstvertrauen seines Schützlings, in dieser Situation solch einen wichtigen Wurf zu nehmen, begeistert: "Das sieht man bei all unseren Jungs, keiner hat Angst davor, einen wichtigen Wurf zu nehmen. Bei Franz ist es in solchen Momenten sein hoher Basketball-IQ und sein Ehrgeiz, was ihn abhebt."

Franz Wagner: Diesen Tipp erhielt er von seinen Coaches

Dabei lief zu Beginn der Partie kaum etwas bei den Magic zusammen. Denver erspielte sich einen 16-Punkte-Vorsprung, was auch die Differenz zur Halbzeitpause war. "Coach Mosley hatte diesen Blick in seinen Augen, da wussten wir sofort, er ist ein bisschen wütend", sagte Wagner. "Er war enttäuscht von unserem Einsatz, den wir in der ersten Halbzeit gezeigt haben. Das hat uns schon als Motivation gereicht, wir sind mit viel mehr Energie aus der Kabine herausgekommen."

Ähnlich sah es auch Mosley selbst, der die Energie und die Kampfbereitschaft seines Teams nach dem Seitenwechsel positiv hervorhob. Ein Sonderlob erhielt aber auch die Bank und Moritz Wagner. Der ältere Bruder von Franz steuerte 12 Punkte in 15 Minuten bei. "Das war wichtig. Unsere Bank hat einen hervorragenden Job gemacht", sagte Mosley.

Letztlich ließen die Magic im dritten und vierten Viertel nur noch jeweils 20 gegnerische Punkte zu und dank Wagner konnte der Niederlagenserie ein Ende gesetzt werden. "Das war nicht leicht für unser Team, wir hatten viele Verletzungen, haben nicht unsere besten Leistungen gezeigt. Aber wir haben immer gekämpft", sagte Wagner über die vergangenen Spiele.

Dabei zeigte der Nr.8-Pick des Draft 2021 individuell teils starke Leistungen: "Die Coaches haben mir gesagt, dass ich aggressiver sein und öfters den Ball in der Hand haben soll. So will ich versuchen, meinem Team zu Siegen zu verhelfen." Dies gelang ihm gegen Denver eindrucksvoll.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung