Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Karl-Anthony Towns dementiert Wechselwunsch: "Wurde gehackt"

Von Ruben Martin
Karl-Anthony Towns ist laut eigenen Angaben glücklich bei den Minnesota Timberwolves.

Von dem Twitter-Account des Timberwolves-Stars Karl-Anthony Towns wurde in der Nacht auf Donnerstag ein Tweet mit dem Hashtag "FreeKAT" geliket, der Center habe davon laut eigenen Angaben jedoch nichts gewusst.

"Meine Agentin hat mich heute morgen gefragt, was dieser gelikete Tweet zu bedeuten hat. Ich habe sie gefragt, über was zur Hölle sie redet", sagte Towns bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Der besagte Tweet forderte einen Trade für Towns, dessen Talente demnach in Minnesota verschwendet seien.

Towns zählte die zwei Personen neben ihm auf, die Zugriff auf seinen Account haben, und schloss diese Personen davon aus, für die kuriose Aktion verantwortlich gewesen zu sein. "Ich wurde gehackt, klare Sache. Ich habe das Passwort jetzt geändert", schlussfolgerte Towns.

Der 25-Jährige bekannte sich außerdem zu den Timberwolves: "Entschuldigung an alle Wolves-Fans. Ich wollte keine Hysterie auslösen. Ihr solltet wissen, dass ich sehr glücklich bin. Ich weiß, dass wir in einer kleinen Negativserie und das kleine Hacking zum schlechtesten Zeitpunkt kam. Ich bin hier sehr glücklich und will hier hoffentlich die nächsten Jahre etwas aufbauen, nicht nur dieses Jahr."

Karl-Anthony Towns erst einmal in den Playoffs

Towns wurde 2015 an 1. Stelle von den Timberwolves gedraftet und war bereits in seiner zweiten Saison einer der besten Center der Liga, der Teamerfolg blieb bisher jedoch aus. In sechs Saisons mit Towns erreichten die Timberwolves nur einmal die Playoffs und schieden dort chancenlos in der ersten Runde aus.

Trotz drei Niederlagen in Folge scheint die Stimmung bei den Timberwolves mit einer Gesamtbilanz von 3-4 noch gut zu sein, auch weil der Nr.1-Pick des Vorjahres, Anthony Edwards, Fans und Teamkollegen mit seinem verbesserten Spiel und seiner einzigartigen Persönlichkeit begeistert.

Towns legte bisher 23,9 Punkte, 9,4 Rebounds und 4 Assists pro Spiel bei 50 Prozent aus dem Feld und überragenden 47,8 Prozent bei Dreiern auf. Ebenfalls 23,9 Punkte pro Spiel macht Edwards aktuell, die Wurfquoten von 42,1 Prozent bei FG und 30,8 Prozent aus der Distanz sind jedoch noch nicht effizient.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung