Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Toronto Raptors im Pech - Chris Boucher fällt mehrere Wochen aus

Von Philipp Jakob
Die Toronto Raptors werden zum Saisonstart auf Chris Boucher verzichten müssen.

Die Toronto Raptors werden zum Saisonstart auf Chris Boucher verzichten müssen. Der Big Man musste sich an seinem Mittelfinger an der linken Hand operieren lassen und wird für mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Wie Head Coach Nick Nurse bekanntgab, wird Bucher für mindestens drei bis vier Wochen ausfallen. Der 28-Jährige hatte sich seinen Mittelfinger ausgekugelt, dieser musste nun in einer OP gerichtet werden.

Toronto wird damit die komplette Saisonvorbereitung sowie voraussichtlich mindestens die ersten beiden Saisonwochen ohne Boucher auskommen müssen. Auch Pascal Siakam wird nach einer Schulter-OP im Sommer wohl erst im Laufe des Novembers zurückkommen.

Der ohnehin relativ dünn besetzte Frontcourt der Raptors ist damit weiter dezimiert. Als Starter auf der Fünf wird Khem Birch auflaufen, dahinter wartet Backup Precious Achiuwa, der im Sommer aus Miami kam. Ansonsten werden wohl O.G. Anunoby und Rookie Scottie Barnes den Starting-Frontcourt auffüllen.

Boucher feierte vergangene Saison in seinem vierten Jahr in der NBA seinen Durchbruch. In durchschnittlich 24,2 Minuten Einsatzzeit legte er 13,6 Punkte, 6,7 Rebounds und 1,9 Blocks auf. Dabei traf er 51,4 Prozent aus dem Feld und 38,3 Prozent von Downtown.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung