Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Dennis Schröder mit bitterem Celtics-Debüt - Jayson Tatum: "Manchmal kann man nur über sich selbst lachen"

Von Philipp Jakob
Dennis Schröder erwischte kein gutes Debüt für die Boston Celtics.

Jayson Tatum hat mit Galgenhumor auf die bittere Auftaktpleite der Boston Celtics reagiert. Tatum und Debütant Dennis Schröder erwischten bei der 134:138-Pleite nach zweifacher Overtime gegen die New York Knicks einen schwachen Saisonstart. Für den Deutschen hagelte es Spott.

"Manchmal kann man nur über sich selbst lachen", sagte Tatum nach dem finalen Buzzer und einer durchwachsenen 7/30-Wurfperformance. Zwar beendete er die Partie mit 20 Zählern und 11 Rebounds, doch der 23-Jährige war weit entfernt von einem guten Rhythmus. Von Downtown stand er gar bei 2/15.

"Ich denke, ich habe einmal pro Saison so etwas in mir. Hoffentlich war das das letzte Mal. Ich habe es früh aus meinem System bekommen", führte Tatum aus, der von sich auch gute Abschlüsse sah, die einfach nicht fallen wollten. Entmutigen lasse er sich von so einem Auftakt aber nicht: "Wir haben noch 81 Spiele übrig."

Letztlich reichte den Celtics auch ein neuer Karrierebestwert von Jaylen Brown nicht, der sein Team mit 46 Punkten (16/30 FG), 9 Rebounds und 6 Assists anführte. In einer irren Schlussphase rettete sich Boston zwar in die Overtime, doch nach zweimaliger Verlängerung verließen die Knicks das Parkett als Sieger.

"Er hat uns getragen, er war unglaublich", lobte Tatum seinen Co-Star. "Ich wünschte, ich hätte meinen Teil beitragen können." Brown erhielt allerdings nicht nur von Tatum zu wenig Unterstützung, auch Dennis Schröder erwischte bei seinem Debüt im Celtics-Trikot einen gebrauchten Abend.

Der Deutsche beendete die Partie mit 12 Punkten bei 5/16 aus dem Feld und immerhin 8 Assists. In der zweiten Overtime ließ er allerdings einen weit offenen Layup liegen, auch defensiv wusste er nicht vollends zu überzeugen. Dies brachte ihm sogar den Spott von Talkshow-Moderator Skip Bayless (Fox Sports) ein: "Irgendwo denkt sich LeBron James: 'Ich habe es euch gesagt.'"

Celtics-Coach Ime Udoka fasste die knappe Pleite so zusammen: "Das ist eine harte Niederlage, vor allem nachdem wir uns in den Schlussminuten zurück ins Spiel gearbeitet hatten. Wir müssen es dann auch zu Ende bringen."

Der neue Mann an der Seitenlinie nahm aber auch einige positive Dinge aus der Auftaktniederlage mit: "Die Jungs haben extrem hart gespielt, der Einsatz war definitiv da." In der Nacht von Freitag auf Samstag steht Spiel 2 für die Kelten an, dann geht es gegen die Toronto Raptors. Udoka erwartet dann eine Reaktion von Tatum, Schröder und Co.: "Wir müssen am Freitag zurückschlagen."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung