Cookie-Einstellungen

Trade-Szenarien für Kyrie: Nimm' du mein Problem, ich nehm' deins!

 
Kyrie Irving hat sich bei den Brooklyn Nets ins Abseits manövriert, weil er sich nicht impfen lassen will. Wie geht es nun weiter mit dem Point Guard?
© getty
Kyrie Irving hat sich bei den Brooklyn Nets ins Abseits manövriert, weil er sich nicht impfen lassen will. Wie geht es nun weiter mit dem Point Guard?
Lässt er sich impfen, würden die Nets ihn mit offenen Armen empfangen. Bisher sieht es jedoch nicht danach aus. Ob sich die Regularien in New York rechtzeitig ändern, ist auch nicht absehbar …
© getty

Lässt er sich impfen, würden die Nets ihn mit offenen Armen empfangen. Bisher sieht es jedoch nicht danach aus. Ob sich die Regularien in New York rechtzeitig ändern, ist auch nicht absehbar ...

Irving könnte also die komplette Saison verpassen, wenn sich nichts ändert. 2022 wird er Free Agent. Berichten zufolge liegen Gespräche über eine Vertragsverlängerung bereits auf Eis.
© getty
Irving könnte also die komplette Saison verpassen, wenn sich nichts ändert. 2022 wird er Free Agent. Berichten zufolge liegen Gespräche über eine Vertragsverlängerung bereits auf Eis.
Brooklyn droht womöglich also überhaupt keinen Gegenwert von bzw. für Irving zu bekommen. Müssen sie ihn also traden? Insider Shams Charania zufolge ist das zumindest nicht ausgeschlossen, auch wenn GM Sean Marks etwas anderes sagte.
© getty
Brooklyn droht womöglich also überhaupt keinen Gegenwert von bzw. für Irving zu bekommen. Müssen sie ihn also traden? Insider Shams Charania zufolge ist das zumindest nicht ausgeschlossen, auch wenn GM Sean Marks etwas anderes sagte.
Es müsste schon ein sehr gutes Angebot sein, und angesichts der Situation ist unklar, ob irgendein Team ein solches machen wird. Wir stellen dennoch mal einige Trade-Szenarien vor.
© getty
Es müsste schon ein sehr gutes Angebot sein, und angesichts der Situation ist unklar, ob irgendein Team ein solches machen wird. Wir stellen dennoch mal einige Trade-Szenarien vor.
Ein Kandidat sind sicherlich die MINNESOTA TIMBERWOLVES, die sich auch für Ben Simmons interessiert haben. Wären D’Angelo Russell und Naz Reid genug?
© getty
Ein Kandidat sind sicherlich die MINNESOTA TIMBERWOLVES, die sich auch für Ben Simmons interessiert haben. Wären D’Angelo Russell und Naz Reid genug?
Vermutlich nicht, aber Russell hat zumindest eine Vorgeschichte in Brooklyn. 2018/19 wurde der Point Guard zum bisher einzigen Mal in seiner Karriere als Nets-Spieler All-Star.
© getty
Vermutlich nicht, aber Russell hat zumindest eine Vorgeschichte in Brooklyn. 2018/19 wurde der Point Guard zum bisher einzigen Mal in seiner Karriere als Nets-Spieler All-Star.
Auch ein Ex-Team von Kyrie könnte ein Angebot machen - und zwar die CLEVELAND CAVALIERS. Ein Paket könnte aus Collin Sexton, Kevin Love und Isaac Okoro bestehen.
© getty
Auch ein Ex-Team von Kyrie könnte ein Angebot machen - und zwar die CLEVELAND CAVALIERS. Ein Paket könnte aus Collin Sexton, Kevin Love und Isaac Okoro bestehen.
Okoro hat viel Talent als Flügelverteidiger, Sexton könnte als Scorer Irving ersetzen. Love kann werfen. Passt doch …
© getty
Okoro hat viel Talent als Flügelverteidiger, Sexton könnte als Scorer Irving ersetzen. Love kann werfen. Passt doch …
… oder nicht? Wir dürfen nicht vergessen: Irving hat auch bei seinem Abschied aus Cleveland anno 2017 verbrannte Erde hinterlassen.
© getty
… oder nicht? Wir dürfen nicht vergessen: Irving hat auch bei seinem Abschied aus Cleveland anno 2017 verbrannte Erde hinterlassen.
Gut, vermutlich nicht. Wie wäre es mit den DALLAS MAVERICKS? Diese suchen bekanntlich schon länger einen zweiten Star und vor allem Playmaker neben Luka Doncic.
© getty
Gut, vermutlich nicht. Wie wäre es mit den DALLAS MAVERICKS? Diese suchen bekanntlich schon länger einen zweiten Star und vor allem Playmaker neben Luka Doncic.
Ist ein Angebot aus Kristaps Porzingis und Trey Burke genug? Einen Shotblocker könnten die Nets zumindest recht gut gebrauchen. Nets-Star Kevin Durant gab KP einst den Namen "Unicorn".
© getty
Ist ein Angebot aus Kristaps Porzingis und Trey Burke genug? Einen Shotblocker könnten die Nets zumindest recht gut gebrauchen. Nets-Star Kevin Durant gab KP einst den Namen "Unicorn".
Die SAN ANTONIO SPURS standen einst auf Irvings Liste potenzieller Wunschdestinationen. Sie haben nur keinen Star anzubieten …
© getty
Die SAN ANTONIO SPURS standen einst auf Irvings Liste potenzieller Wunschdestinationen. Sie haben nur keinen Star anzubieten …
… aber dafür jede Menge defensivstarke Rollenspieler. Ob sich die Nets aber mit Thaddeus Young, Dejounte Murray + x zufrieden geben?
© getty
… aber dafür jede Menge defensivstarke Rollenspieler. Ob sich die Nets aber mit Thaddeus Young, Dejounte Murray + x zufrieden geben?
Natürlich könnte man auch einfach ein Problem für ein anderes traden. Hier kämen die PHILADELPHIA 76ers ins Spiel, die einen unzufriedenen All-Star in ihren Reihen haben …
© getty
Natürlich könnte man auch einfach ein Problem für ein anderes traden. Hier kämen die PHILADELPHIA 76ers ins Spiel, die einen unzufriedenen All-Star in ihren Reihen haben …
Ben Simmons würde Playmaking und vor allem Defense liefern, letzteres fehlt den Nets. Irving wiederum könnte den Sixers den zweiten Scorer neben Joel Embiid bieten, den sie suchen.
© getty
Ben Simmons würde Playmaking und vor allem Defense liefern, letzteres fehlt den Nets. Irving wiederum könnte den Sixers den zweiten Scorer neben Joel Embiid bieten, den sie suchen.
Ist eins dieser Szenarien wahrscheinlich? Vermutlich nicht, dafür hat Irving seinen eigenen Tradewert wohl zu sehr beschädigt. Immerhin hat er aber ein Karriereende nun doch ausgeschlossen. Es bleibt spannend!
© getty

Ist eins dieser Szenarien wahrscheinlich? Vermutlich nicht, dafür hat Irving seinen eigenen Tradewert wohl zu sehr beschädigt. Immerhin hat er aber ein Karriereende nun doch ausgeschlossen. Es bleibt spannend!

1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung