Cookie-Einstellungen

Kader-Vergleich Suns vs. Nuggets: Schon wieder zwei Star-Guards

 
Auch im Westen starten endlich die Conference Semifinals. Den Beginn macht die Serie zwischen den Phoenix Suns und den Denver Nuggets. Wir blicken auf die Teams und wagen eine Prognose, wer am Ende die Nase vorne hat.
© getty

Auch im Westen starten endlich die Conference Semifinals. Den Beginn macht die Serie zwischen den Phoenix Suns und den Denver Nuggets. Wir blicken auf die Teams und wagen eine Prognose, wer am Ende die Nase vorne hat.

Die Suns schwimmen auf einer Welle des Erfolgs. In Runde eins wurde niemand Geringeres als LeBron James mit seinen Los Angeles Lakers ausgeschaltet. 6 Spiele brauchte Phoenix, um den Champion zu stürzen.
© getty
Die Suns schwimmen auf einer Welle des Erfolgs. In Runde eins wurde niemand Geringeres als LeBron James mit seinen Los Angeles Lakers ausgeschaltet. 6 Spiele brauchte Phoenix, um den Champion zu stürzen.
PHOENIX SUNS - POINT GUARD: CHRIS PAUL - Playoff-Stats 20/21: 9,2 Punkte, 3,5 Rebounds und 7,7 Assists bei 38,6 Prozent FG und 20,0 Prozent Dreier in 28,3 Minuten (6 Spiele)
© getty
PHOENIX SUNS - POINT GUARD: CHRIS PAUL - Playoff-Stats 20/21: 9,2 Punkte, 3,5 Rebounds und 7,7 Assists bei 38,6 Prozent FG und 20,0 Prozent Dreier in 28,3 Minuten (6 Spiele)
Wie geht es seiner Schulter? Gegen die Lakers wollte CP3 kaum werfen, gegen Ende der Serie wurde es etwas besser. Seine Erfahrung ist enorm wertvoll, auch mit 36 Jahren kann er Spiele nur durch seine Präsenz dominieren.
© getty
Wie geht es seiner Schulter? Gegen die Lakers wollte CP3 kaum werfen, gegen Ende der Serie wurde es etwas besser. Seine Erfahrung ist enorm wertvoll, auch mit 36 Jahren kann er Spiele nur durch seine Präsenz dominieren.
CAMERON PAYNE - Playoff-Stats 20/21: 12,5 Punkte, 3,0 Rebounds und 3,3 Assists bei 41,5 Prozent FG und 42,3 Prozent Dreier in 23,2 Minuten (6 Spiele)
© getty
CAMERON PAYNE - Playoff-Stats 20/21: 12,5 Punkte, 3,0 Rebounds und 3,3 Assists bei 41,5 Prozent FG und 42,3 Prozent Dreier in 23,2 Minuten (6 Spiele)
Vor einem Jahr spielte er noch in China, nun ist er aus der Suns-Rotation nicht wegzudenken. Payne ist enorm flink und inzwischen sogar ein solider Werfer, der den Suns von der Bank kommend Energie bringt.
© getty
Vor einem Jahr spielte er noch in China, nun ist er aus der Suns-Rotation nicht wegzudenken. Payne ist enorm flink und inzwischen sogar ein solider Werfer, der den Suns von der Bank kommend Energie bringt.
SHOOTING GUARD: DEVIN BOOKER - Playoff-Stats 20/21: 29,7 Punkte, 6,2 Rebounds und 5,0 Assists bei 48,8 Prozent FG und 42,9 Prozent Dreier in 40,8 Minuten (6 Spiele)
© getty
SHOOTING GUARD: DEVIN BOOKER - Playoff-Stats 20/21: 29,7 Punkte, 6,2 Rebounds und 5,0 Assists bei 48,8 Prozent FG und 42,9 Prozent Dreier in 40,8 Minuten (6 Spiele)
Alte trifft auf Neue Schule. Booker ist ein Shooting Guard alter Prägung mit Post Moves und Midrange Game, gegen die Lakers lief er von draußen heiß. In seinen ersten Playoffs überragt Booker, die Zweifler sind verstummt.
© getty
Alte trifft auf Neue Schule. Booker ist ein Shooting Guard alter Prägung mit Post Moves und Midrange Game, gegen die Lakers lief er von draußen heiß. In seinen ersten Playoffs überragt Booker, die Zweifler sind verstummt.
SMALL FORWARD: MIKAL BRIDGES - Playoff-Stats 20/21: 9,3 Punkte, 4,2 Rebounds und 1,5 Steals bei 38,2 Prozent FG und 38,2 Prozent Dreier in 33,4 Minuten (6 Spiele)
© getty
SMALL FORWARD: MIKAL BRIDGES - Playoff-Stats 20/21: 9,3 Punkte, 4,2 Rebounds und 1,5 Steals bei 38,2 Prozent FG und 38,2 Prozent Dreier in 33,4 Minuten (6 Spiele)
Mit seinen langen Armen ist er vor allem abseits des Balles eine Pest, vorne trifft Bridges Dreier und scort durch Drives sowie Cuts. Genau so stellt man sich heutzutage einen 3-and-D-Spieler vor.
© getty
Mit seinen langen Armen ist er vor allem abseits des Balles eine Pest, vorne trifft Bridges Dreier und scort durch Drives sowie Cuts. Genau so stellt man sich heutzutage einen 3-and-D-Spieler vor.
TORREY CRAIG - Playoff-Stats 20/21: 3,8 Punkte, 3,5 Rebounds und 0,5 Blocks bei 39,1 Prozent FG und 36,4 Prozent Dreier in 10,4 Minuten (6 Spiele)
© getty
TORREY CRAIG - Playoff-Stats 20/21: 3,8 Punkte, 3,5 Rebounds und 0,5 Blocks bei 39,1 Prozent FG und 36,4 Prozent Dreier in 10,4 Minuten (6 Spiele)
Milwaukee verscherbelte Craig zur Deadline für ein wenig Cash, bei den Suns spielt der Defensiv-Spezialist wenige, aber wichtige Minuten. Übrigens: Im Vorjahr noch Teil der Nuggets, welche ihn dann komischerweise nicht hielten.
© getty
Milwaukee verscherbelte Craig zur Deadline für ein wenig Cash, bei den Suns spielt der Defensiv-Spezialist wenige, aber wichtige Minuten. Übrigens: Im Vorjahr noch Teil der Nuggets, welche ihn dann komischerweise nicht hielten.
POWER FORWARD: JAE CROWDER - 11,5 Punkte, 4,7 Rebounds und 1,2 Steals bei 38,6 Prozent FG und 30,4 Prozent Dreier in 31,5 Minuten (6 Spiele)
© getty
POWER FORWARD: JAE CROWDER - 11,5 Punkte, 4,7 Rebounds und 1,2 Steals bei 38,6 Prozent FG und 30,4 Prozent Dreier in 31,5 Minuten (6 Spiele)
Er wird immer streaky bleiben, doch mit seiner Mentalität und seiner Leidenschaft enorm wertvoll. Stand im Vorjahr mit Miami in den Finals, nun bringt er seine Erfahrung bei den Suns ein.
© getty
Er wird immer streaky bleiben, doch mit seiner Mentalität und seiner Leidenschaft enorm wertvoll. Stand im Vorjahr mit Miami in den Finals, nun bringt er seine Erfahrung bei den Suns ein.
CAMERON JOHNSON - Playoff-Stats 20/21: 8,0 Punkte, 3,3 Rebounds und 1,0 Steals bei 39,1 Prozent FG und 36,4 Prozent Dreier in 20,0 Minuten (6 Spiele)
© getty
CAMERON JOHNSON - Playoff-Stats 20/21: 8,0 Punkte, 3,3 Rebounds und 1,0 Steals bei 39,1 Prozent FG und 36,4 Prozent Dreier in 20,0 Minuten (6 Spiele)
Als die Suns für ihn 2019 einen Lottery Pick investierten, war die Verwunderung groß. Zwei Jahre später spricht keiner mehr darüber. Johnson ist ein elitärer Schütze, der sich defensiv enorm gesteigert hat.
© getty
Als die Suns für ihn 2019 einen Lottery Pick investierten, war die Verwunderung groß. Zwei Jahre später spricht keiner mehr darüber. Johnson ist ein elitärer Schütze, der sich defensiv enorm gesteigert hat.
CENTER: DEANDRE AYTON - Playoff-Stats 20/21: 15,8 Punkte, 10,7 Rebounds und 0,7 Blocks bei 79,6 Prozent FG in 36,3 Minuten (6 Spiele)
© getty
CENTER: DEANDRE AYTON - Playoff-Stats 20/21: 15,8 Punkte, 10,7 Rebounds und 0,7 Blocks bei 79,6 Prozent FG in 36,3 Minuten (6 Spiele)
Gesteigert hat sich auch Ayton. Weniger Sprungwürfe, die enorme Steigerung in der Defense gepaart mit besserem Verständnis für Spielsituationen. Ayton kann endlich defensiv Spiele beeinflussen. Auch gegen Jokic?
© getty
Gesteigert hat sich auch Ayton. Weniger Sprungwürfe, die enorme Steigerung in der Defense gepaart mit besserem Verständnis für Spielsituationen. Ayton kann endlich defensiv Spiele beeinflussen. Auch gegen Jokic?
FRANK KAMINSKY - Playoff-Stats: 1,3 Punkte, 1,5 Rebounds und 2,3 Assists bei 22,2 Prozent FG in 7,7 Minuten (4 Spiele)
© getty
FRANK KAMINSKY - Playoff-Stats: 1,3 Punkte, 1,5 Rebounds und 2,3 Assists bei 22,2 Prozent FG in 7,7 Minuten (4 Spiele)
Hinter Ayton wird es dünn. Kaminsky ist vorne als Spielmacher brauchbar, stoppen tut er aber niemanden. Dennoch setzte Coach Monty Williams gegen die Lakers immer wieder auf “Frank the Tank”.
© getty
Hinter Ayton wird es dünn. Kaminsky ist vorne als Spielmacher brauchbar, stoppen tut er aber niemanden. Dennoch setzte Coach Monty Williams gegen die Lakers immer wieder auf “Frank the Tank”.
DARIO SARIC - Playoff-Stats 20/21: 3,7 Punkte, 1,7 Rebounds und 1,0 Assists bei 50,0 Prozent FG und 33,3 Prozent Dreier in 11,1 Minuten (4 Spiele)
© getty
DARIO SARIC - Playoff-Stats 20/21: 3,7 Punkte, 1,7 Rebounds und 1,0 Assists bei 50,0 Prozent FG und 33,3 Prozent Dreier in 11,1 Minuten (4 Spiele)
Grund war, dass Saric große Probleme hatte. Der Kroate ist eigentlich ein Forward, in der Regular Season waren Lineups mit ihm auf der Fünf aber eine Bank. In den Playoffs hat sich das Blatt gewendet.
© getty
Grund war, dass Saric große Probleme hatte. Der Kroate ist eigentlich ein Forward, in der Regular Season waren Lineups mit ihm auf der Fünf aber eine Bank. In den Playoffs hat sich das Blatt gewendet.
Die Nuggets hatten mit Portland eine deutlich leichtere Aufgabe und setzten sich in sechs teils mühevollen Spielen durch. Mit Jamal Murray fehlt jedoch der zweitbeste Spieler des Teams.
© getty
Die Nuggets hatten mit Portland eine deutlich leichtere Aufgabe und setzten sich in sechs teils mühevollen Spielen durch. Mit Jamal Murray fehlt jedoch der zweitbeste Spieler des Teams.
DENVER NUGGETS - POINT GUARD: FACUNDO CAMPAZZO - Playoff-Stats 20/21: 9,3 Punkte, 5,2 Assists und 1,7 Steals bei 37,2 Prozent FG und 34,6 Prozent Dreier in 27,6 Minuten (6 Spiele)
© getty
DENVER NUGGETS - POINT GUARD: FACUNDO CAMPAZZO - Playoff-Stats 20/21: 9,3 Punkte, 5,2 Assists und 1,7 Steals bei 37,2 Prozent FG und 34,6 Prozent Dreier in 27,6 Minuten (6 Spiele)
Für Murray ist Rookie Campazzo in die Starting Five gerückt. Die Zaubermaus aus Argentinien ist zwar klein, aber ein unangenehmer Verteidiger. Das sollten interessante Duelle mit CP3 werden.
© getty
Für Murray ist Rookie Campazzo in die Starting Five gerückt. Die Zaubermaus aus Argentinien ist zwar klein, aber ein unangenehmer Verteidiger. Das sollten interessante Duelle mit CP3 werden.
MONTE MORRIS - Playoff-Stats 20/21: 15,3 Punkte, 5,8 Assists und 1,3 Steals bei 44,4 Prozent FG und 41,7 Prozent Dreier in 29,4 Minuten (6 Spiele)
© getty
MONTE MORRIS - Playoff-Stats 20/21: 15,3 Punkte, 5,8 Assists und 1,3 Steals bei 44,4 Prozent FG und 41,7 Prozent Dreier in 29,4 Minuten (6 Spiele)
Als Sixth Man bringt er offensiven Punch mit und besitzt wie Murray teils blindes Verständnis mit Jokic. Dazu macht Morris kaum Fehler und findet immer wieder Wege zum Korb.
© getty
Als Sixth Man bringt er offensiven Punch mit und besitzt wie Murray teils blindes Verständnis mit Jokic. Dazu macht Morris kaum Fehler und findet immer wieder Wege zum Korb.
SHOOTING GUARD: AUSTIN RIVERS - Playoff-Stats 20/21: 11,5 Punkte, 2,2 Rebounds und 2,3 Assists bei 47,8 Prozent FG und 48,4 Prozent Dreier in 33,6 Minuten (6 Spiele)
© getty
SHOOTING GUARD: AUSTIN RIVERS - Playoff-Stats 20/21: 11,5 Punkte, 2,2 Rebounds und 2,3 Assists bei 47,8 Prozent FG und 48,4 Prozent Dreier in 33,6 Minuten (6 Spiele)
Im April war er fast den kompletten Monat arbeitslos, gegen die Blazers war er clutch von Downtown. Seine Defense im Backcourt hilft, das Shooting wird er auf Dauer eher nicht halten können.
© getty
Im April war er fast den kompletten Monat arbeitslos, gegen die Blazers war er clutch von Downtown. Seine Defense im Backcourt hilft, das Shooting wird er auf Dauer eher nicht halten können.
SHAQUILLE HARRISON - Playoff-Stats 20/21: 1,4 Punkte und 0,8 Assists bei 66,7 Prozent FG in 5,8 Minuten (5 Spiele)
© getty
SHAQUILLE HARRISON - Playoff-Stats 20/21: 1,4 Punkte und 0,8 Assists bei 66,7 Prozent FG in 5,8 Minuten (5 Spiele)
Auch Harrison stieß erst im April zum Team, nachdem Utah keine Verwendung mehr für den Guard hatte. Er ist ein reiner Defensiv-Spieler, der hier und da Plays in Transition machen kann. 2017/18 für die Suns aktiv.
© getty
Auch Harrison stieß erst im April zum Team, nachdem Utah keine Verwendung mehr für den Guard hatte. Er ist ein reiner Defensiv-Spieler, der hier und da Plays in Transition machen kann. 2017/18 für die Suns aktiv.
MARKUS HOWARD - Playoff-Stats 20/21: 5,5 Punkte und 1,2 Rebounds bei 41,4 Prozent FG und 45,0 Prozent Dreier (6 Spiele)
© getty
MARKUS HOWARD - Playoff-Stats 20/21: 5,5 Punkte und 1,2 Rebounds bei 41,4 Prozent FG und 45,0 Prozent Dreier (6 Spiele)
Hat nur einen Two-Way-Vertrag, ist aber plötzlich auch in der Rotation. Auf dem College war er 19/20 der beste Scorer des Landes, der Junge weiß also, wo der Korb hängt.
© getty
Hat nur einen Two-Way-Vertrag, ist aber plötzlich auch in der Rotation. Auf dem College war er 19/20 der beste Scorer des Landes, der Junge weiß also, wo der Korb hängt.
WILL BARTON - Eine hartnäckige Oberschenkelverletzung zwang den 30-Jährigen bisher zum Zuschauen, auch im Vorjahr fehlte der Flügelspieler wegen einer Verletzung während des kompletten Playoff-Runs.
© getty
WILL BARTON - Eine hartnäckige Oberschenkelverletzung zwang den 30-Jährigen bisher zum Zuschauen, auch im Vorjahr fehlte der Flügelspieler wegen einer Verletzung während des kompletten Playoff-Runs.
SMALL FORWARD: MICHAEL PORTER JR. - Playoff-Stats 20/21: 18,8 Punkte, 6,7 Rebounds und 1,0 Steals bei 53,8 Prozent FG und 41,5 Prozent Dreier in 34,6 Minuten (6 Spiele)
© getty
SMALL FORWARD: MICHAEL PORTER JR. - Playoff-Stats 20/21: 18,8 Punkte, 6,7 Rebounds und 1,0 Steals bei 53,8 Prozent FG und 41,5 Prozent Dreier in 34,6 Minuten (6 Spiele)
Dafür kann Porter Jr. umso mehr glänzen. Mit fast 2,10 Metern kann er über jeden hinweg werfen, seine Wurfform ist ein Traum. Und dennoch: Oft wirkt es so, als habe er sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft.
© getty
Dafür kann Porter Jr. umso mehr glänzen. Mit fast 2,10 Metern kann er über jeden hinweg werfen, seine Wurfform ist ein Traum. Und dennoch: Oft wirkt es so, als habe er sein Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft.
POWER FORWARD: AARON GORDON - Playoff-Stats 20/21: 12,5 Punkte, 6,5 Rebounds und 2,3 Assists bei 45,0 Prozent FG und 60,0 Prozent Dreier in 30,1 Minuten (6 Spiele)
© getty
POWER FORWARD: AARON GORDON - Playoff-Stats 20/21: 12,5 Punkte, 6,5 Rebounds und 2,3 Assists bei 45,0 Prozent FG und 60,0 Prozent Dreier in 30,1 Minuten (6 Spiele)
Der Trade für AG sollte das finale Puzzle-Teil im Kampf um den Titel sein. Ohne Murray wird es schwer, aber Gordon liefert. Offensiv spielt er keine große Rolle, hinten gegen die großen Forwards aber enorm wertvoll.
© getty
Der Trade für AG sollte das finale Puzzle-Teil im Kampf um den Titel sein. Ohne Murray wird es schwer, aber Gordon liefert. Offensiv spielt er keine große Rolle, hinten gegen die großen Forwards aber enorm wertvoll.
PAUL MILLSAP - Playoff-Stats 20/21: 6,3 Punkte, 4,2 Rebounds und 1,8 Assists bei 42,4 Prozent FG und 15,4 Prozent Dreier in 13,0 Minuten (6 Spiele)
© getty
PAUL MILLSAP - Playoff-Stats 20/21: 6,3 Punkte, 4,2 Rebounds und 1,8 Assists bei 42,4 Prozent FG und 15,4 Prozent Dreier in 13,0 Minuten (6 Spiele)
Einst gehörte diese Rolle Millsap, doch mit 36 Jahren hat der frühere vierfache All-Star merklich abgebaut. Mit seiner Erfahrung dennoch wichtig, in Phasen blitzt sein Können gegen den Ball immer wieder auf.
© getty
Einst gehörte diese Rolle Millsap, doch mit 36 Jahren hat der frühere vierfache All-Star merklich abgebaut. Mit seiner Erfahrung dennoch wichtig, in Phasen blitzt sein Können gegen den Ball immer wieder auf.
CENTER: NIKOLA JOKIC - Playoff-Stats 20/21: 33,0 Punkte, 10,5 Rebounds und 4,5 Assists bei 52,8 Prozent FG und 42,9 Prozent Dreier in 35,2 Minuten (6 Spiele)
© getty
CENTER: NIKOLA JOKIC - Playoff-Stats 20/21: 33,0 Punkte, 10,5 Rebounds und 4,5 Assists bei 52,8 Prozent FG und 42,9 Prozent Dreier in 35,2 Minuten (6 Spiele)
Müssen wir viele Worte verlieren? Jokic wird den MVP-Award gewinnen, gegen Portland unterstrich er noch einmal warum. Die komplette Offense läuft über den Serben, der die Center-Position mit seinem Passspiel revolutioniert hat.
© getty
Müssen wir viele Worte verlieren? Jokic wird den MVP-Award gewinnen, gegen Portland unterstrich er noch einmal warum. Die komplette Offense läuft über den Serben, der die Center-Position mit seinem Passspiel revolutioniert hat.
JAMYCHAL GREEN - Playoff-Stats 20/21: 6,3 Punkte, 4,8 Rebounds und 1,5 Assists bei 45,2 Prozent FG und 30,8 Prozent Dreier in 19,9 Minuten (6 Spiele)
© getty
JAMYCHAL GREEN - Playoff-Stats 20/21: 6,3 Punkte, 4,8 Rebounds und 1,5 Assists bei 45,2 Prozent FG und 30,8 Prozent Dreier in 19,9 Minuten (6 Spiele)
Wenn man Green mit einem Adjektiv beschreiben müsste, würde es wohl “solide” am besten treffen. Für Denver übernimmt er ein paar Jokic-Minuten, kann aber auch neben dem Serben spielen und Wings verteidigen.
© getty
Wenn man Green mit einem Adjektiv beschreiben müsste, würde es wohl “solide” am besten treffen. Für Denver übernimmt er ein paar Jokic-Minuten, kann aber auch neben dem Serben spielen und Wings verteidigen.
FAZIT: Dass die Nuggets gutes Guard-Play überstehen können, haben sie gegen Portland gezeigt. Gleichzeitig ist Jokic der beste Spieler der Serie und Phoenix fehlen womöglich die Alternativen. Es wird eng, hier haben die Nuggets aber mehr Erfahrung.
© getty
FAZIT: Dass die Nuggets gutes Guard-Play überstehen können, haben sie gegen Portland gezeigt. Gleichzeitig ist Jokic der beste Spieler der Serie und Phoenix fehlen womöglich die Alternativen. Es wird eng, hier haben die Nuggets aber mehr Erfahrung.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung