Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoff Preview - Philadelphia 76ers vs. Atlanta Hawks: Alle Augen auf Joel Embiid

Kann Joel Embiid auch mit einem Meniskusriss spielen?

Die Philadelphia 76ers sind in den Conference Semifinals gegen die Atlanta Hawks der klare Favorit, jedoch gibt es mal wieder Sorgen um Joel Embiid. Wie fit ist der MVP-Kandidat und wie gut sind diese Hawks eigentlich wirklich? Spiel 1 der Serie findet am Sonntag um 19 Uhr statt.

Schaue Spiel 1 zwischen den Sixers und Hawks um 19 Uhr live auf DAZN! Sichere Dir jetzt den kostenlosen Gratismonat!

SPOX gibt in den kommenden Tagen einen Ausblick auf alle Serien der Conference Semifinals. Hier gibt es den Überblick zu allen Serien.

Philadelphia 76ers vs. Atlanta Hawks: Die Ausgangslage

Es wären nicht die Sixers, wenn es trotz eines souveränen Erstrundenerfolgs über die Washington Wizards (4-1) nicht eine gewisse Ungewissheit geben würde. Grund dafür ist natürlich die Verletzung von Joel Embiid, der sich in Spiel 4 bei einer Kollision mit Wizards-Center Robin Lopez einen kleinen Riss im Meniskus zuzog.

Nun legen die Sixers großen Wert auf das Wort "klein", aber wenn wir eines in den vergangenen Jahren gelernt haben, dann, dass die Sixers bei Verletzungen nur äußerst ungern die Wahrheit aussprechen (siehe Markelle Fultz). Dennoch besteht anscheinend die Hoffnung, dass Embiid bereits in Spiel 1 mitwirken kann. Offiziell ist er als fraglich gelistet. Es ist ein gefährliches Spiel, denn ein Riss bleibt ein Riss und könnte sich womöglich bei Belastung verschlimmern.

Spiel 5 gegen die Wizards dominierten die Sixers auch ohne ihren MVP-Kandidaten, wobei Ben Simmons über weite Strecken den Center gab. Das öffnete Räume für Seth Curry oder auch Tobias Harris, die den Ball mehr in den Händen hielten und in ihren Rollen überzeugten. Dies sollte erneut eine Option sein, sollte es für Embiid zum Auftakt nicht reichen.

Sixers vs. Hawks: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärts
16. Juni19 UhrSixersHawks
29. Juni1.30 UhrSixersHawks
312. Juni1.30 UhrHawksSixers
415. JunitbaHawksSixers
5*17. JunitbaSixersHawks
6*19. JunitbaHawksSixers
7*21. JunitbaSixersHawks

Auf der Gegenseite gibt es solche Probleme nicht. Mit Ausnahme von Cam Reddish kann Coach Nate McMillan aus dem Vollen schöpfen, das gab es in dieser Saison recht selten. Es eröffnet vor allem für Trae Young ganz neue Möglichkeiten. Der Spielmacher spielte eine exzellente erste Playoff-Serie, die defensiv-starken Knicks fanden keine Antwort, wirklich viel versuchten sie aber auch nicht.

Für die Hawks war es dennoch ein guter Test, inzwischen staffelt McMillan die Minuten von Young und Bogdan Bogdanovic, wodurch die Offense über 48 Minuten am Laufen gehalten werden kann. Hinten hält Clint Capela den Laden dicht und stopft dabei so manches Loch, was gerissen wird. Der Schweizer hat sich noch einmal gesteigert und ist ein noch besserer Verteidiger als zu Rockets-Zeiten.

Mit Embiid wartet nun jedoch ein echter Härtetest auf den eidgenössischen Bullen. In der Regular Season sah Capela recht gut gegen den Kameruner aus, der in drei Spielen nicht einmal 45 Prozent aus dem Feld gegen die Hawks traf.

Philadelphia 76ers vs. Atlanta Hawks: Zahlen und Fakten

StatSixersHawks
Bilanz Regular Season49-2341-31
Offensiv-Rating (Platz)112,5 (13)114,3 (9)
Defensiv-Rating (Platz)107,0 (2)112,1 (18)
Net-Rating (Platz)+5,5 (5)+2,2 (11)
Direkter Vergleich2-11-2

NBA Playoffs 2021: So gewinnen die Sixers die Serie

Vieles steht und fällt mit Embiid, auch wenn die Sixers auch ohne den Superstar eine gute Chance aufs Weiterkommen besitzen. Dennoch: Während der Saison waren die Sixers 13 Punkte pro 100 Ballbesitze besser, wenn Embiid auf dem Feld stand, er verändert das Spiel offensiv wie defensiv. Philadelphia spielt gerne Drop-Coverage, gegen Young wird das eher nicht funktionieren.

Mit Simmons, Matisse Thybulle und Danny Green haben die Sixers interessante Möglichkeiten, dem Hawks-Star mit Länge das Leben schwer zu machen. Wenn dieses Trio Young eindämmen kann, ist das schon die halbe Miete.

Vielleicht staffelt Sixers-Coach Rivers auch seine Starter. Die Bench Units waren sehr schwankend in ihren Leistungen, vor allem offensiv. Shake Milton, Furkan Korkmaz oder auch Tyrese Maxey waren oft Wundertüten. Es dürfte aber keine Rolle spielen, wenn Curry (15,8 PPG) und Harris (25,0 PPG) so aufzocken wie gegen Washington.

Der Kader der Philadelphia 76ers

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Ben SimmonsSeth CurryDanny GreenTobias Harris(Joel Embiid)
Shake MiltonFurkan KorkmazMatisse ThybulleMike ScottDwight Howard
George HillTyrese MaxeyIsaiah JoeAnthony Tolliver
Paul Reed

NBA Playoffs 2021: So gewinnen die Hawks die Serie

McMillan ist kein Coach, der gerne viel verändert, in dieser Serie sollte er es aber tun. Mit Ausnahme von Foulproblemen sollte Capela jede Minute auf dem Feld stehen, wenn Embiid das auch tut. Der Hawks-Center war eine der besten Optionen in dieser Saison gegen den Kameruner, in dieser Serie muss er es bestätigen. Von Rookie Onyeka Okongwu sollte man nicht allzu viel erwarten.

Gleichzeitig muss Young defensiv versteckt werden, auch das erscheint möglich. In der Knicks-Serie wurde der kleine Guard bei Reggie Bullock geparkt, nun wären Matisse Thybulle oder auch Danny Green eine Option. Erfreulich wäre auch, wenn Bogdanovic sich steigern könnte. Mit 14,4 Zählern pro Spiel war der Serbe zwar der zweitbeste Scorer seines Teams, ein bisschen mehr als 41 Prozent aus dem Feld sollten es dann aber doch sein.

Die große Unbekannte ist die Bank-Produktion. Wacht Danilo Gallinari (33,3 Prozent FG gegen die Knicks) endlich auf? Bekommen die Hawks gute Minuten von Lou Williams? Atlanta hat Scorer, diese zeigten es gegen die Knicks aber nur in Phasen. Das muss sich gegen Philadelphia ändern.

Der Kader der Atlanta Hawks

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Trae YoungBogdan BogdanovicDe'Andre HunterJohn CollinsClint Capela
Lou WilliamsKevin HuerterTony SnellDanilo GallinariOnyeka Okongwu
Kris Dunn (Cam Reddish)Solomon HillNathan Knight
Bruno Fernando

Sixers vs. Hawks: Wer gewinnt die Serie?

Philadelphia hat deutlich mehr Qualität, das ist keine Frage. Mit einem fitten Embiid wäre das wohl eine recht schnelle Serie geworden, so bleiben dann doch einige Fragen offen. Kann der Small Ball mit Simmons über längere Zeit funktionieren, wie mobil ist Embiid und kann er Young den Zug zum Korb wegnehmen?

Die Hawks haben ein Team, welches zu jeder Zeit auch mal heiß laufen kann, vor allem Danilo Gallinari und Kevin Huerter sind solche Spieler und damit auch die X-Faktoren für die Serie. Das sollte dazu führen, dass Atlanta ein oder zwei Spiele klauen sollte. Für mehr wird es nicht reichen. Prognose: Sixers in 6.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung