Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Wizards-Coach: Russell Westbrook ist der zweitbeste Point Guard aller Zeiten

SID
Russell Westbrook ist der Star der Washington Wizards.

Mit einer unfassbaren Statline hat Russell Westbrook die Washington Wizards zu einem 154:139-Sieg gegen Indiana geführt. Für Wizards-Coach Scott Brooks ist Westbrook schon jetzt der zweitbeste Point Guard aller Zeiten.

"Ich habe immer gesagt, dass er wahrscheinlich als drittbester Point Guard aller Zeiten in die Geschichte eingehen wird, aber ich glaube, dass Russ einen Platz gut gemacht hat", sagte Wizards-Coach Scott Brooks nach dem Sieg gegen die Pacers. "An der Eins ist natürlich Magic Johnson. Was er gemacht hat, hat noch niemand geschafft."

Westbrook legte gegen die Pacers 14 Punkte, 21 Rebounds und 24 Assists auf, nur Wilt Chamberlain erreichte einmal ähnliche Zahlen. 21 eingesammelte Abpraller waren ein persönlicher Bestwert für den 32-Jährigen, die 24 Assists dagegen "nur" die Einstellung seines Karrierebestwerts.

Wen Westbrook laut Ansicht von Brooks überholt hat, wollte Brooks jedoch nicht weiter erläutern. Fakt ist, dass Westbrook zum vierten Mal in Folge ein Triple-Double über eine komplette Spielzeit auflegen wird, auch der Rekord für Triple-Doubles von Oscar Robertson könnte noch in dieser Saison fallen.

Russell Westbrook: Keiner füllt das Shat Sheet besser

"Ich hatte das Glück, dass ich ihn über acht Jahre coachen konnte. Kein Point Guard kann die Dinge machen, die er kann. Sie sind nicht so wie er", fügte Brooks an, der auch in Oklahoma City Westbrook bereits betreute. Ganz ohne Schwächen ist Westbrook jedoch nicht, das gab auch der Coach der Wizards zu. "Einige werfen sicherlich besser oder können andere Sachen gut, aber in der Geschichte der NBA kann niemand das Stat Sheet so füllen wie er."

Über die Saison legt Westbrook 21,8 Punkte, 11,3 Rebounds und 11,2 Assists bei 44,1 Prozent aus dem Feld auf. Die Wizards belegen weiterhin Platz zehn in der Easten Conference, sind aber durch acht Siege aus den vergangenen zehn Spielen an die Indiana Pacers und die Charlotte Hornets herangerückt. Indiana liegt nur noch 0,5 Spiele vor Washington, Charlotte hat noch 1,5 Spiele Puffer. Der Vorsprung auf Platz elf, welchen Toronto inne hat, beträgt bereits 3 Spiele.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung