Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Jayson Tatum erhält Lob von Kevin Durant nach 50 Punkten: "Haben ihm nichts leichtes gegeben"

Von SPOX
Jayson Tatum erzielte gegen die Brooklyn Nets 50 Punkte.

Die Boston Celtics haben sich gegen die Brooklyn Nets zurückgemeldet. Jayson Tatum erzielte in Spiel 3 der Serie 50 Punkte beim 125:119-Erfolg und erhielt dafür sogar den Respekt von Kevin Durant.

Kaum jemand hatte vor der Partie einen Pfifferling auf die Celtics gesetzt, zu dominant waren die Brooklyn Nets vor allem in Spiel 2 aufgetreten. Mit einer aufreizenden Lockerheit hatte die Big Three um Kevin Durant, Kyrie Irving und James Harden das zweite Duell dominiert, während Celtics-Star Jayson Tatum nur neun seiner 32 Würfe über die ersten beiden Spiele versenkte.

Und plötzlich explodierte Tatum. 50 Punkte (16/30 FG, 5/11 Dreier), 6 Rebounds sowie 7 Assists legte der Forward in Spiel 3 auf und hauchte Boston neues Leben in der Serie ein. "Es war einfach eine dieser Nächte", sagte Tatum nach dem Spiel. "Wir wollten unter allen Umständen gewinnen." Und das taten sie - vor knapp 5.000 Fans in einem erstaunlich lauten TD Garden, der in Spiel 4 dreimal so viele Zuschauer empfangen wird.

"Tatum hat heute schwere Würfe getroffen", musste auch Durant eingestehen. "Ich finde, dass wir ihm nichts leichtes gegeben haben, aber wenn ein Scorer sieht, wie der Ball durch die Reuse geht, wird es für ihn einfacher. Das hievt das Team auf ein anderes Level. Fadeaways, Stepbacks, das ist schwer zu verteidigen."

Es war nun bereits Tatums viertes 50-Punkte-Spiel in dieser Saison, niemand hat mehr. Mit 23 Jahren und 86 Tagen ist der Celtics-Forward nun auch der drittjüngste Spieler der Playoff-Geschichte mit einem 50-Punkte-Spiel, jünger waren nur Rick Barry (23 Jahre, 21 Tage) und Michael Jordan (23 Jahre, 62 Tage).

Kyrie Irving bei Rückkehr nach Boston ausgepfiffen

"Er war voll fokussiert", lobte auch Marcus Smart, der mit einigen defensiven Plays am Ende ebenfalls großen Anteil am ersten Erfolg der Serie hatte. "Wir spielen hier gegen einen echten Koloss. Die Welt weiß es, wir wissen es. Wir können nicht den Fuß vom Gas nehmen und müssen weiterhin Vollgas geben.

Alles können die Celtics Brooklyn ohnehin wegnehmen. James Harden verbuchte 41 Punkte, Durant kam auf 39. Nur Kyrie Irving blieb bei seiner ersten Rückkehr nach Boston mit Fans in der Arena blass. Der Point Guard wurde von den Fans der Celtics bei jeder Ballberührung ausgebuht, wollte dies aber nach dem Spiel nicht als Ausrede gelten lassen.

"Das ist Basketball, ich habe schon häufiger in so einer Atmosphäre gespielt. Das beeinflusst mich nicht, alles kein Problem". Trotzdem beendete Uncle Drew die Partie mit lediglich 16 Punkten bei 17 Würfen. Schon in der Nacht auf Montag kann Irving es aber besser machen, dann steigt um 1 Uhr deutscher Zeit Spiel 4 der Serie, erneut in Boston.

Nets vs. Celtics: Die Spiele der Serie - Stand: 2:1

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
123. Mai2 UhrNetsCeltics104:93
226. Mai1.30 UhrNetsCeltics130:108
329. Mai2.30 UhrCelticsNets125:119
431. Mai1 UhrCelticsNets
52. Juni1.30 UhrNetsCeltics
6*4. JunitbaCelticsNets
7*6. JunitbaNetsCeltics

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung