Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Heat-Coach Erik Spoelstra verurteilt anti-semitische Wortwahl von Meyers Leonard aufs Schärfste

Von SPOX
Erik Spoelstra fand klare Worte für Meyers Leonard.

Einen Tag nach der Suspendierung von Meyers Leonard wegen anti-semitischer Aussagen in einem Livestream haben sich nun auch Mitglieder der Miami Heat zu dem Vorfall geäußert und verurteilten die Worte des Centers aufs Schärfste.

"Er hat etwas extrem Geschmackloses und Verletztendes von sich gegeben", sagte Coach Erik Spoelstra über Meyers Leonard. "Und wir müssen nun die Suppe auslöffeln." Leonard hatte in einem Livesteam anti-semitische Worte benutzt und sich bereits dafür entschuldigt. Die Heat suspendierten den verletzten Center dennoch.

"Solche Worte ziehen Konsequenzen nach sich und diese Worte waren sehr verletzend", gab Spoelstra weiter an, der auch erklärte, dass er mit Leonard bereits über den Vorfall gesprochen habe. Auch Heat-Anführer Udonis Haslem verurteilte die Wortwahl seines Mitspielers. "Das können wir hier nicht tolerieren", sagte Haslem, der nun seit 18 Jahren für die Heat spielt.

Haslem sagte zudem, dass Leonard während seiner Zeit in Miami nie auffällig geworden sei und dass er solche Worte aus dessen Mund noch nie gehört habe. Für Coach Spoelstra ist dies aber keine Ausrede. "Es ist völlig egal, wie er das gemeint hat, es war einfach falsch."

Ob Leonard weitere Sanktionen neben seiner Suspendierung drohen, ist im Moment noch unklar. Die NBA ermittelt seit Dienstag gegen den 29-Jährigen, noch wurde aber kein Ergebnis präsentiert. Der Center laboriert darüber hinaus an einer Schulterverletzung und wird in dieser Saison ohnehin nicht mehr zum Einsatz kommen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung