Cookie-Einstellungen
NBA

NBA verwarnt LeBron James und Kyle Kuzma von den Los Angeles Lakers wegen Flopping

Von SPOX
LeBron James wurde von der NBA für Schauspielerei verwarnt.

Die Los Angeles Lakers gewannen in der Nacht auf Samstag gegen die Memphis Grizzlies mit 115:105, die NBA verwarnte nun nachträglich LeBron James und Kyle Kuzma, da beide gegen die Anti-Flopping-Regeln der NBA verstoßen hatten.

Solche Verwarnungen ziehen zunächst keine Geldstrafe nach sich, erst nach der zweiten Verwarnung sind 5.000 Dollar fällig. Für eine dritte, vierte oder gar fünfte Verwarnung sanktioniert die NBA dies mit 10.000, 15.000 bzw. 30.000 Dollar.

LeBron wurde für eine Szene verwarnt, als er gegen Ende des zweiten Viertels mit Grizzlies-Guard Dillon Brooks um einen Rebound kämpfte, dann aber scheinbar getroffen hinfiel, um die Schiedsrichter von einem Foul zu überzeugen, was letztlich auch funktionierte.

Kyle Kuzma war hingegen nicht erfolgreich, als im Schlussabschnitt versuchte, ein Offensiv-Foul gegen Brooks zu ziehen und sich ebenfalls einfach nach hinten fallen ließ.

Die Flopping-Regeln wurden zur Saison 2012/13 eingeführt, allerdings werden sie recht selten angewandt. James und Kuzma sind erst die Spieler sechs und sieben in dieser Saison, die eine Verwarnung erhalten haben, die anderen Akteure waren: LaMelo Ball, D.J. Augustin, Gary Trent Jr., Kristaps Porzingis und Mason Jones.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung