Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Draft: James Wiseman hat angeblich kein Interesse, für die Minnesota Timberwolves zu spielen

Von SPOX
Center James Wiseman gilt als potenzieller Kandidat, an Nr.1 gedraftet zu werden.

James Wiseman gilt als einer der besten Center im NBA Draft 2020 und als potenzieller Anwärter auf den Nr.1-Pick. Den halten derzeit die Minnesota Timberwolves, doch angeblich will Wiseman nicht für die Franchise aus dem hohen Norden der USA spielen.

"Wiseman will nicht nach Minnesota, weil Karl-Anthony Towns dort ist", sagte Brian Windhorst im The Scoop-Podcast mit Darren Wolfson. "So wie ich das verstehe, will Wiseman nichts mit den Wolves zu tun haben", führte der ESPN-Insider weiter aus.

Demnach möchte sich Wiseman eher nicht einem Team anschließen, das bereits einen etablierten Center in seinen Reihen hat. Die Wolves haben mit Towns aber genau das, der 24-Jährige schaffte es bereits zweimal ins All-Star Team, wurde 2018 ins All-NBA-Third-Team gewählt und gilt als unangefochtener Franchise-Star, um den das Team aufgebaut werden soll.

Auch Minnesota könnte derweil kein Interesse an einem Twin-Towers-Lineup haben. Die Wolves sehen KAT als Fünfer, um dessen Stärken voll auszuspielen, Wiseman ist allerdings ein klassischer Center und könnte daher neben Towns nicht passen. Die Stärken des 19-Jährigen liegen in der Rim-Protection, zudem kann der athletische 2,16-Meter-Hüne auch in direkter Ringnähe scoren.

Wiseman werden gute Chancen ausgerechnet, unter der Top 3 im diesjährigen Draft zu landen. In manchen Mock Drafts wird er auch an Position 1 gehandelt. Möglich ist auch, dass die Wolves einen Trade um den Nr.1-Pick einfädeln werden. Angeblich sollen die Warriors (Nr.2-Pick) von Wisemans Workouts beeindruckt gewesen sein, auch den Charlotte Hornets (Nr.3-Pick) wird Interesse nachgesagt. Die Timberwolves könnten dagegen ihre Fühler nach LaMelo Ball oder Anthony Edwards ausstrecken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung