-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA: Mike D'Antoni und Houston Rockets gehen getrennte Wege

Von SPOX
Mike D'Antoni coachte die Rockets für vier Jahre.

Die Houston Rockets müssen sich für die kommende Saison einen neuen Coach suchen. Mike D'Antoni hat das Team informiert, dass er keinen neuen Vertrag bei den Texanern unterschreiben möchte.

Das berichtet Adrian Wojanrowski von ESPN. D'Antonis Vertrag war nach dem Ausscheiden der Rockets gegen die Los Angeles Lakers (1-4) ausgelaufen. Der 69-Jährige hatte vor der Saison eine Vertragsverlängerung abgelehnt.

"Mit großer Trauer und Dankbarkeit verkünden meine Frau Laurel und ich, dass unsere unglaubliche Reise in Houston nun zu Ende geht und dass wir uns einem neuen Kapitel zuwenden werden", verkündete D'Antoni. "Wir werden immer in der Schuld dieser Gemeinschaft stehen für die Art und Weise, wie wir aufgenommen wurden. Wir haben uns wie echte Houstonians gefühlt."

Rockets-Owner Tilman Fertitta dankte dem Coach für seine Arbeit für die Franchise: "Mike ist ein wahrhafter Profi und ein großartiges Basketball-Genie. Er ist ein Gewinner und wir waren gesegnet, einen solch herausragenden Coach und Anführer über die vergangenen vier Saisons zu haben.

Nun wird sich D'Antoni anderweitig umschaunen. Unter anderem sollen die Philadelphia 76ers den Offensiv-Guru in Betracht ziehen, aber auch die Indiana Pacers und New Orleans Pelicans würden liebend gerne mit D'Antoni verhandeln.

Houston Rockets: Keine Finals unter Mike D'Antoni

D'Antoni coachte für vier Jahre in Houston und verbuchte eine Bilanz von 217-102. In den Playoffs waren die Conference Finals im Jahr 2018 das Höchste der Gefühle, ansonsten schieden die Rockets drei weitere Male bereits in den Conference Semifinals aus.

Dennoch verbuchten in den vier Jahren mit D'Antoni nur die Golden State Warriors (46), die Boston Celtics (33) und die Toronto Raptors (31) mehr Siege in den Playoffs als D'Antonis Rockets (28).

Auch zu möglichen Nachfolgern von MDA in Houston gibt es bereits Gerüchte. Tim MacMahon von ESPN nennt Clippers-Assistant-Coach Sam Cassell als Kandidaten. Dieser startete seine Spielerkarriere bei den Rockets, es soll beidseitiges Interesse bestehen. Laut Chris Haynes von Yahoo Sports soll auch dessen Kollege Tyronn Lue auf der Liste der Texaner stehen.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung