-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA-News: Luka Doncic und Marcus Morris erhalten Geldstrafen nach Vorfällen in Spiel 6 zwischen den Mavericks und Clippers

Von SPOX
Clippers-Forward Marcus Morris foulte Mavs-Star Luka Doncic hart in Spiel 6.

Nach Vorfällen in Spiel 6 der Playoff-Serie zwischen den Dallas Mavericks und den L.A. Clippers wurden Geldstrafen gegen Luka Doncic und Marcus Morris ausgesprochen. Während Morris für ein hartes Foul gegen Doncic zur Kasse gebeten wurde, erhielt Doncic die Sanktionierung für ein Vergehen gegenüber einem Referee.

Morris Strafe beläuft sich auf 35.000 Dollar und bezieht sich auf ein Foul gegen Mavs-Star Doncic, das die Liga als "rücksichtsloses Schlagen" einstufte. Morris traf den Slowenen von hinten am Kopf und erhielt hierfür ein Flagrant Foul 2 (hier gibt es die Szene im Video), was einen automatischen Ausschluss zur Folge hat. In der Folge kam es zu unterschiedlichen Bewertungen der Situation.

Während Clippers-Coach Doc Rivers vermutete, dass Morris nur "rausgeworfen wurde, weil er Marcus ist" und es sich um "ein Play gegen den Ball" gehandelt habe, ging Doncic auf Konfrontationskurs: "Das war ein schreckliches Foul. Das war das zweite Spiel in Folge, dass er so etwas gemacht hat. Ich wollte nicht glauben, dass er das in Spiel 5 absichtlich gemacht hat, aber nach heute ... Ich will mich nicht mit solchen Spielern abgeben."

Damit bezog er sich auf eine Szene in Spiel 5, als Morris möglicherweise absichtlich auf den bereits angeschlagenen Knöchel von Doncic trat. Wie bereits nach diesem Zwischenfall wies Morris auch nach Spiel 6 jegliche Vorwürfe von sich: "Eins bin ich sicher nicht, ein schmutziger Spieler. Ich lege Wert darauf, ein harter Arbeiter zu sein. Ich bin ein angesehener Spieler in dieser Liga. Ich würde niemals so weit gehen und versuchen, jemanden zu verletzen. Das ist absurd und geht einfach zu wie."

Doncic hingegen erhielt eine Strafe in Höhe von 15.000 Dollar, weil er im dritten Viertel von Spiel 6 den Ball nach einem Offensivfoul in Richtung von Referee Billy Kennedy warf und diesen auch leicht am Bein traf. Durch den 111:97-Erfolg entschieden die Clippers die Serie mit 4-2 für sich und treffen nun in den Western Conference Seminfinals auf die Denver Nuggets, die sich in einem 7-Spiele-Krimi gegen Utah durchsetzten.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung