-->
Cookie-Einstellungen
Suche...

NBA - Boston Celtics und Miami Heat im Kadervergleich: Ist Daniel Theis seiner bisher größten Herausforderung gewachsen?

 
In den Eastern Conference Finals treffen die Boston Celtics auf die Miami Heat (Spiel 1 in der Nacht auf Mittwoch um 0.30 Uhr live auf DAZN). Wir stellen die Teams im Kadervergleich gegenüber. Wer hat die besseren Karten? Wir verraten es Euch!
© getty

In den Eastern Conference Finals treffen die Boston Celtics auf die Miami Heat (Spiel 1 in der Nacht auf Mittwoch um 0.30 Uhr live auf DAZN). Wir stellen die Teams im Kader-Check gegenüber. Wer hat die besseren Karten? Wir verraten es Euch!

Zunächst werfen wir einen Blick auf die Boston Celtics. Nach einem entspannten Sweep in Runde eins gegen die Sixers ließ Boston in den sieben Spielen gegen die Raptors ordentlich Körner. Brad Stevens hat seine Rotation auf neun Spieler gekürzt.
© getty
Zunächst werfen wir einen Blick auf die Boston Celtics. Nach einem entspannten Sweep in Runde eins gegen die Sixers ließ Boston in den sieben Spielen gegen die Raptors ordentlich Körner. Brad Stevens hat seine Rotation auf neun Spieler gekürzt.
POINT GUARD: Kemba Walker - Playoff Stats 2019/20: 37,5 Minuten, 19,6 Punkte, 5,3 Assists, 4,1 Rebounds und 1,1 Steals bei 45,1 Prozent aus dem Feld und 28,4 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
© getty
POINT GUARD: Kemba Walker - Playoff Stats 2019/20: 37,5 Minuten, 19,6 Punkte, 5,3 Assists, 4,1 Rebounds und 1,1 Steals bei 45,1 Prozent aus dem Feld und 28,4 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
Der ehemalige Hornets-Star spielt seine ersten Playoffs und erlebt, wie schon die ganze Saison, ständige Aufs und Abs. In den Spielen 6 und 7 gegen die Raptors blieb er blass, der Dreier fällt nicht. Auch defensiv weiter anfällig. Kann er sich steigern?
© getty
Der ehemalige Hornets-Star spielt seine ersten Playoffs und erlebt, wie schon die ganze Saison, ständige Aufs und Abs. In den Spielen 6 und 7 gegen die Raptors blieb er blass, der Dreier fällt nicht. Auch defensiv weiter anfällig. Kann er sich steigern?
SHOOTING GUARD: Marcus Smart - Playoff Stats 2019/20: 38,0 Minuten, 13,1 Punkte, 4,2 Assists, 5,0 Rebounds und 1,3 Steals bei 39,5 Prozent aus dem Feld und 34,2 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
© getty
SHOOTING GUARD: Marcus Smart - Playoff Stats 2019/20: 38,0 Minuten, 13,1 Punkte, 4,2 Assists, 5,0 Rebounds und 1,3 Steals bei 39,5 Prozent aus dem Feld und 34,2 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
Die Zahlen stechen nie heraus, aber Smart ist Herz und Seele des Celtics-Teams. Er kann alle Positionen verteidigen und auch die Second Unit anführen. Bewies mit seinem Block in Spiel 7 erneut seine Unverzichtbarkeit.
© getty
Die Zahlen stechen nie heraus, aber Smart ist Herz und Seele des Celtics-Teams. Er kann alle Positionen verteidigen und auch die Second Unit anführen. Bewies mit seinem Block in Spiel 7 erneut seine Unverzichtbarkeit.
SMALL FORWARD: Jaylen Brown - Playoff Stats 2019/20: 38,7 Minuten, 21,0 Punkte, 7,6 Rebounds und 1,5 Steals bei 43,4 Prozent aus dem Feld und 30,2 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
© getty
SMALL FORWARD: Jaylen Brown - Playoff Stats 2019/20: 38,7 Minuten, 21,0 Punkte, 7,6 Rebounds und 1,5 Steals bei 43,4 Prozent aus dem Feld und 30,2 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
Neben Walker und Tatum ist Brown der dritte (offensive) Star des Teams. Scheut vor keinem wichtigen Wurf zurück und kann mit seiner Athletik auf der anderen Seite mehrere Positionen verteidigen. Hat einen großen Sprung zu den letzten Playoffs gemacht.
© getty
Neben Walker und Tatum ist Brown der dritte (offensive) Star des Teams. Scheut vor keinem wichtigen Wurf zurück und kann mit seiner Athletik auf der anderen Seite mehrere Positionen verteidigen. Hat einen großen Sprung zu den letzten Playoffs gemacht.
POWER FORWARD: Jayson Tatum - Playoff Stats 2019/20: 39,8 Minuten, 25,3 Punkte, 10,1 Rebounds, 4,3 Assists, 0,8 Steals und 1,2 Blocks bei 44,7 Prozent aus dem Feld und 41,9 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
© getty
POWER FORWARD: Jayson Tatum - Playoff Stats 2019/20: 39,8 Minuten, 25,3 Punkte, 10,1 Rebounds, 4,3 Assists, 0,8 Steals und 1,2 Blocks bei 44,7 Prozent aus dem Feld und 41,9 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
Völlig verdient wurde Tatum erstmals All-Star, er ist der beste Two-Way-Spieler und legitime Superstar der Celtics. Hat in den Playoffs seine Stats nochmal deutlich angehoben und reißt auch die meisten Minuten ab. Mit ihm fällt und steht der Erfolg.
© getty
Völlig verdient wurde Tatum erstmals All-Star, er ist der beste Two-Way-Spieler und legitime Superstar der Celtics. Hat in den Playoffs seine Stats nochmal deutlich angehoben und reißt auch die meisten Minuten ab. Mit ihm fällt und steht der Erfolg.
CENTER: Daniel Theis - Playoff Stats 2019/20: 27,6 Minuten, 9,5 Punkte, 6,6 Rebounds und 1,5 Blocks bei 49,4 Prozent aus dem Feld und 18,2 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
© getty
CENTER: Daniel Theis - Playoff Stats 2019/20: 27,6 Minuten, 9,5 Punkte, 6,6 Rebounds und 1,5 Blocks bei 49,4 Prozent aus dem Feld und 18,2 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
Der Deutsche ist einer der wichtigsten Verteidiger des Teams und wird sich harte Duelle mit Bam Adebayo unterm Korb liefern. Offensiv werden ihn die Heat am Perimeter öfters stehen lassen, sein Dreier will in den Playoffs bisher überhaupt nicht fallen.
© getty
Der Deutsche ist einer der wichtigsten Verteidiger des Teams und wird sich harte Duelle mit Bam Adebayo unterm Korb liefern. Offensiv werden ihn die Heat am Perimeter öfters stehen lassen, sein Dreier will in den Playoffs bisher überhaupt nicht fallen.
BANK: Brad Wanamaker (PG) - Playoff Stats 2019/20: 17,0 Minuten, 5,3 Punkte, 1,5 Assists und 0,5 Steals bei 44,7 Prozent aus dem Feld und 47,6 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
© getty
BANK: Brad Wanamaker (PG) - Playoff Stats 2019/20: 17,0 Minuten, 5,3 Punkte, 1,5 Assists und 0,5 Steals bei 44,7 Prozent aus dem Feld und 47,6 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
Der Ex-Bamberger ist solide und macht wenig Fehler. Was fehlt, ist die Explosivität im Angriff, aber zumindest kann er hier und da die Guards entlasten. Wird nicht viele Minuten sehen, kann mit seinem guten Dreier aber immer wieder Akzente setzen.
© getty
Der Ex-Bamberger ist solide und macht wenig Fehler. Was fehlt, ist die Explosivität im Angriff, aber zumindest kann er hier und da die Guards entlasten. Wird nicht viele Minuten sehen, kann mit seinem guten Dreier aber immer wieder Akzente setzen.
Semi Ojeleye (SF/PF) - Playoff Stats 2019/20: 10,9 Minuten, 1,9 Punkte und 1,0 Rebounds bei 25 Prozent aus dem Feld und 23,8 Prozent von der Dreierlinie (10 Spiele).
© getty
Semi Ojeleye (SF/PF) - Playoff Stats 2019/20: 10,9 Minuten, 1,9 Punkte und 1,0 Rebounds bei 25 Prozent aus dem Feld und 23,8 Prozent von der Dreierlinie (10 Spiele).
Hart verteidigen und hin und wieder einen Dreier treffen - das ist Ojeleyes Rolle, das weiß er. Durch seinen inkonstanten Wurf sah er zuletzt aber wenig Spielzeit. Wird gegen die Heat keine große Rolle spielen.
© getty
Hart verteidigen und hin und wieder einen Dreier treffen - das ist Ojeleyes Rolle, das weiß er. Durch seinen inkonstanten Wurf sah er zuletzt aber wenig Spielzeit. Wird gegen die Heat keine große Rolle spielen.
Grant Williams (PF/C) - Playoff Stats 2019/20: 10,9 Minuten, 3,5 Punkte, 1,6 Rebounds bei 63,2 Prozent aus dem Feld und 66,7 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
© getty
Grant Williams (PF/C) - Playoff Stats 2019/20: 10,9 Minuten, 3,5 Punkte, 1,6 Rebounds bei 63,2 Prozent aus dem Feld und 66,7 Prozent von der Dreierlinie (11 Spiele).
Williams ist kein klassischer Rookie. Defensiv hilft er den Celtics enorm, dazu spielt er immer mal wieder als kleiner Fünfer, was ihm auch gegen die Heat Minuten garantieren dürfte. Auch sein Dreier fällt mittlerweile beständig.
© getty
Williams ist kein klassischer Rookie. Defensiv hilft er den Celtics enorm, dazu spielt er immer mal wieder als kleiner Fünfer, was ihm auch gegen die Heat Minuten garantieren dürfte. Auch sein Dreier fällt mittlerweile beständig.
Robert Williams (PF/C) - Playoff Stats 2019/20: 12,2 Minuten, 4,0 Punkte, 4,1 Rebounds und 0,5 Blocks bei 76 Prozent aus dem Feld (11 Spiele).
© getty
Robert Williams (PF/C) - Playoff Stats 2019/20: 12,2 Minuten, 4,0 Punkte, 4,1 Rebounds und 0,5 Blocks bei 76 Prozent aus dem Feld (11 Spiele).
Der Timelord ist der beste Celtics-Athlet auf der Fünf und gibt den Kelten so eine weitere Komponente. Wird mangels Alternativen Minuten gegen die Heat sehen und soll Adebayo ordentlich rumschubsen. Von ihm sind einige krachende Dunks zu erwarten.
© getty
Der Timelord ist der beste Celtics-Athlet auf der Fünf und gibt den Kelten so eine weitere Komponente. Wird mangels Alternativen Minuten gegen die Heat sehen und soll Adebayo ordentlich rumschubsen. Von ihm sind einige krachende Dunks zu erwarten.
Gordon Hayward (SF, verletzte sich im Playoff-Spiel gegen die Sixers, seither ohne Einsatz) - Stats 2019/20: 33,3 Minuten, 17,6 Punkte, 6,7 Rebounds und 4,1 Assists bei 51,1 Prozent aus dem Feld und 39,5 Prozent von der Dreierlinie (38 Spiele).
© getty
Gordon Hayward (SF, verletzte sich im Playoff-Spiel gegen die Sixers, seither ohne Einsatz) - Stats 2019/20: 33,3 Minuten, 17,6 Punkte, 6,7 Rebounds und 4,1 Assists bei 51,1 Prozent aus dem Feld und 39,5 Prozent von der Dreierlinie (38 Spiele).
Hayward könnte der X-Faktor der Celtics werden. Kratzte an einer 50-40-90-Saison und ist der beste Spielmacher der Celtics auf dem Flügel. Wird er fit, hat Boston in ihm eine weitere ganz wichtige Waffe. Wann er in die Serie einsteigt, ist völlig offen..
© getty

Hayward könnte der X-Faktor der Celtics werden. Kratzte an einer 50-40-90-Saison und ist der beste Spielmacher der Celtics auf dem Flügel. Wird er fit, hat Boston in ihm eine weitere ganz wichtige Waffe. Wann er in die Serie einsteigt, ist aber fraglich.

Kommen wir zu den Heat, die nach dem Sweep gegen Indiana auch gegen Ost-Spitzenreiter Milwaukee eine dominante Serie spielten. Wer könnte gegen die Celtics den Unterschied machen?
© getty
Kommen wir zu den Heat, die nach dem Sweep gegen Indiana auch gegen Ost-Spitzenreiter Milwaukee eine dominante Serie spielten. Wer könnte gegen die Celtics den Unterschied machen?
POINT GUARD: Goran Dragic - Playoff Stats 2019/20: 34,7 Minuten, 21,1 Punkte, 4,7 Assists, 4,4 Rebounds und 1,2 Steals bei 45,8 Prozent aus dem Feld und 38,1 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
© getty
POINT GUARD: Goran Dragic - Playoff Stats 2019/20: 34,7 Minuten, 21,1 Punkte, 4,7 Assists, 4,4 Rebounds und 1,2 Steals bei 45,8 Prozent aus dem Feld und 38,1 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
Ganz starke Playoffs spielte der Slowene bisher. Seine Produktion aus der Regular Season konnte er deutlich steigern und war auch in der Crunchtime oftmals die erste Option der Heat. Gegen Boston wird es wichtig sein, wie er sich in der Defense schlägt.
© getty
Ganz starke Playoffs spielte der Slowene bisher. Seine Produktion aus der Regular Season konnte er deutlich steigern und war auch in der Crunchtime oftmals die erste Option der Heat. Gegen Boston wird es wichtig sein, wie er sich in der Defense schlägt.
SHOOTING GUARD: Duncan Robinson - Playoff Stats 2019/20: 26,3 Minuten, 10,6 Punkte, 2,9 Rebounds und 1,4 Assists bei 43,5 Prozent aus dem Feld und 39,3 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
© getty
SHOOTING GUARD: Duncan Robinson - Playoff Stats 2019/20: 26,3 Minuten, 10,6 Punkte, 2,9 Rebounds und 1,4 Assists bei 43,5 Prozent aus dem Feld und 39,3 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
Miami ist auf die ein oder andere Scoring-Explosion von Robinson angewiesen, der in den Playoffs nur noch knapp über dem Teamschnitt aus der Distanz traf. Die bärenstarke Verteidigung der Celtics wird ihm das Leben zur Hölle machen.
© getty
Miami ist auf die ein oder andere Scoring-Explosion von Robinson angewiesen, der in den Playoffs nur noch knapp über dem Teamschnitt aus der Distanz traf. Die bärenstarke Verteidigung der Celtics wird ihm das Leben zur Hölle machen.
SMALL FORWARD: Jimmy Butler - Playoff Stats 2019/20: 35,3 Minuten, 21,8 Punkte, 5,6 Rebounds, 4,2 Assists und 2,1 Steals bei 47,7 Prozent aus dem Feld und 50 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
© getty
SMALL FORWARD: Jimmy Butler - Playoff Stats 2019/20: 35,3 Minuten, 21,8 Punkte, 5,6 Rebounds, 4,2 Assists und 2,1 Steals bei 47,7 Prozent aus dem Feld und 50 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
Ist zwar (knapp) Topscorer seines Teams, nimmt jedoch auf zahlreichen Ebenen Einfluss auf das Spiel. Nimmt nur noch durchschnittlich 2 Dreier, zieht aber dafür fast 11 Freiwürfe und trifft hochprozentig in der Zone. DER Heat-Anführer.
© getty
Ist zwar (knapp) Topscorer seines Teams, nimmt jedoch auf zahlreichen Ebenen Einfluss auf das Spiel. Nimmt nur noch durchschnittlich 2 Dreier, zieht aber dafür fast 11 Freiwürfe und trifft hochprozentig in der Zone. DER Heat-Anführer.
POWER FORWARD: Jae Crowder - Playoff Stats 2019/20: 30 Minuten, 12,8 Punkte, 6,2 Rebounds und 1,9 Assists bei 42,2 Prozent aus dem Feld und 40 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
© getty
POWER FORWARD: Jae Crowder - Playoff Stats 2019/20: 30 Minuten, 12,8 Punkte, 6,2 Rebounds und 1,9 Assists bei 42,2 Prozent aus dem Feld und 40 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
Crowder ist die positive Überraschung in den Playoffs. Wie gewohnt in der Defense eine Pest (was gegen Tatum wichtiger denn je sein wird), trifft er 40 Prozent seiner 8,3 Dreierversuche pro Spiel. Kann der Ex-Maverick diesen Wert halten?
© getty
Crowder ist die positive Überraschung in den Playoffs. Wie gewohnt in der Defense eine Pest (was gegen Tatum wichtiger denn je sein wird), trifft er 40 Prozent seiner 8,3 Dreierversuche pro Spiel. Kann der Ex-Maverick diesen Wert halten?
CENTER: Bam Adebayo - Playoff Stats 2019/20: 35,3 Minuten, 16,2 Punkte, 11,7 Rebounds und 4,8 Assists bei 54,1 Prozent aus dem Feld (9 Spiele).
© getty
CENTER: Bam Adebayo - Playoff Stats 2019/20: 35,3 Minuten, 16,2 Punkte, 11,7 Rebounds und 4,8 Assists bei 54,1 Prozent aus dem Feld (9 Spiele).
Die Performance von Adebayo könnte den Heat einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Gegen den ultra-variablen und zuletzt überragenden Big Man dürften Theis und. Co. alle Hände voll zu tun haben, einen adäquaten Gegenspieler gibt es nicht.
© getty
Die Performance von Adebayo könnte den Heat einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Gegen den ultra-variablen und zuletzt überragenden Big Man dürften Theis und. Co. alle Hände voll zu tun haben, einen adäquaten Gegenspieler gibt es nicht.
BANK: Tyler Herro (SG) - Playoff Stats 2019/20: 32,3 Minuten, 14,7 Punkte, 4,9 Rebounds und 3,3 Assists bei 41,3 Prozent aus dem Feld und 40 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
© getty
BANK: Tyler Herro (SG) - Playoff Stats 2019/20: 32,3 Minuten, 14,7 Punkte, 4,9 Rebounds und 3,3 Assists bei 41,3 Prozent aus dem Feld und 40 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
Mit Abstand wichtigster Reservist der Heat, ist anders als Robinson auch als sekundärer Ballhandler wertvoll, um für Entlastung für Dragic und Butler zu sorgen. Interessant wird sein, wie er sich defensiv gegen die zahlreichen Waffen Bostons schlägt.
© getty
Mit Abstand wichtigster Reservist der Heat, ist anders als Robinson auch als sekundärer Ballhandler wertvoll, um für Entlastung für Dragic und Butler zu sorgen. Interessant wird sein, wie er sich defensiv gegen die zahlreichen Waffen Bostons schlägt.
Andre Iguodala (SG) - Playoff Stats 2019/20: 20,9 Minuten, 4,1 Punkte, 2,9 Rebounds und 1,4 Assists bei 50 Prozent aus dem Feld und 29,4 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
© getty
Andre Iguodala (SG) - Playoff Stats 2019/20: 20,9 Minuten, 4,1 Punkte, 2,9 Rebounds und 1,4 Assists bei 50 Prozent aus dem Feld und 29,4 Prozent von der Dreierlinie (9 Spiele).
Nach knapp 27 Minuten gegen die Pacers kam der Veteran gegen die Bucks nur noch 16,2 Minuten zum Einsatz. Im Angriff ist Iggy überhaupt kein Faktor, kann seine (vermeintlich immer noch) elitäre Defense den Heat noch helfen?
© getty
Nach knapp 27 Minuten gegen die Pacers kam der Veteran gegen die Bucks nur noch 16,2 Minuten zum Einsatz. Im Angriff ist Iggy überhaupt kein Faktor, kann seine (vermeintlich immer noch) elitäre Defense den Heat noch helfen?
Kendrick Nunn (SG) - Playoff Stats 2019/20: 13,5 Minuten, 4,3 Punkte, 1,3 Rebounds und 1,0 Assists bei 33,3 Prozent aus dem Feld und 13,3 Prozent von der Dreierlinie (6 Spiele).
© getty
Kendrick Nunn (SG) - Playoff Stats 2019/20: 13,5 Minuten, 4,3 Punkte, 1,3 Rebounds und 1,0 Assists bei 33,3 Prozent aus dem Feld und 13,3 Prozent von der Dreierlinie (6 Spiele).
Verpasste einen Großteil der Pacers-Serie, sein Einfluss gegen Milwaukee war gering. Würde den Heat einen enormen Push geben, wenn er seine Dreierquote den 35 Prozent aus der Regular Season (15,3 Punkte) annähern könnte.
© getty
Verpasste einen Großteil der Pacers-Serie, sein Einfluss gegen Milwaukee war gering. Würde den Heat einen enormen Push geben, wenn er seine Dreierquote den 35 Prozent aus der Regular Season (15,3 Punkte) annähern könnte.
Kelly Olynyk (PF) - Playoff Stats 2019/20: 13,1 Minuten, 6,9 Punkte, 5,4 Rebounds und 1,3 Assists bei 55,6 Prozent aus dem Feld und 36,4 Prozent von der Dreierlinie (8 Spiele).
© getty
Kelly Olynyk (PF) - Playoff Stats 2019/20: 13,1 Minuten, 6,9 Punkte, 5,4 Rebounds und 1,3 Assists bei 55,6 Prozent aus dem Feld und 36,4 Prozent von der Dreierlinie (8 Spiele).
Der Center-Backup kann nicht mit der Athletik eines Adebayo mithalten, spielt aber absolut ordentliche Playoffs. Trifft er weiter den Dreier hochprozentig, öffnen sich Räume für Walker, Smart und Co. in der Zone.
© getty
Der Center-Backup kann nicht mit der Athletik eines Adebayo mithalten, spielt aber absolut ordentliche Playoffs. Trifft er weiter den Dreier hochprozentig, öffnen sich Räume für Walker, Smart und Co. in der Zone.
Derrick Jones Jr. (SF) - Playoff Stats 2019/20: 8,0 Minuten, 2,4 Punkte, 0,9 Rebounds und 0,9 Assists bei 60 Prozent aus dem Feld und 50 Prozent von der Dreierlinie (7 Spiele).
© getty
Derrick Jones Jr. (SF) - Playoff Stats 2019/20: 8,0 Minuten, 2,4 Punkte, 0,9 Rebounds und 0,9 Assists bei 60 Prozent aus dem Feld und 50 Prozent von der Dreierlinie (7 Spiele).
Der Ausnahme-Dunker kam bisher in den Playoffs nur sporadisch zum Einsatz - daran wird sich auch gegen Boston nichts ändern. Zu wacklig ist sein Wurf, zu wenig ist er in der Defense zuverlässig. Kann kurzzeitig Energie von der Bank bringen.
© getty
Der Ausnahme-Dunker kam bisher in den Playoffs nur sporadisch zum Einsatz - daran wird sich auch gegen Boston nichts ändern. Zu wacklig ist sein Wurf, zu wenig ist er in der Defense zuverlässig. Kann kurzzeitig Energie von der Bank bringen.
FAZIT: Die Serie dürfte höchstumkämpft werden. Was die Celtics den Heat in Sachen Talent voraus sind, macht das Team vom South Beach mit der Erfahrungen ihrer Veterans und ihrem Einsatz wett.
© getty
FAZIT: Die Serie dürfte höchstumkämpft werden. Was die Celtics den Heat in Sachen Talent voraus sind, macht das Team vom South Beach mit der Erfahrungen ihrer Veterans und ihrem Einsatz wett.
Im Fokus stehen neben den Superstars Tatum und Butler die Co.-Stars Walker und Adebayo. Sie könnten den Ausschlag am Ende ausmachen, genau wie der noch-verletzte Hayward. Auch Theis wird eine entscheidende Rolle spielen. SPOX-Prognose: Celtics in 6!
© getty
Im Fokus stehen neben den Superstars Tatum und Butler die Co.-Stars Walker und Adebayo. Sie könnten den Ausschlag am Ende ausmachen, genau wie der noch-verletzte Hayward. Auch Theis wird eine entscheidende Rolle spielen. SPOX-Prognose: Celtics in 6!
1 / 1
Werbung
Werbung