-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA Playoff Preview - L.A. Clippers vs. Denver Nuggets: Ein Albtraum als Belohnung

Kawhi Leonard und die L.A. Clippers sind für die Denver Nuggets ein problematisches Matchup.

Nach einem epischen Kampf sind die Denver Nuggets in die zweite Playoff-Runde eingezogen. Dort wartet mit den L.A. Clippers nun allerdings eine andere Hausnummer. Die SPOX-Vorschau zur Serie.

Spiel 1 der Serie findet in der Nacht auf Freitag (3 Uhr) statt.

L.A. Clippers vs. Denver Nuggets: Die Ausgangslage

"Wir spielen am Donnerstag?!"

Jamal Murrays Reaktion auf diese Information, die ihm SportsCenter-Host Scott Van Pelt nach dem Sieg über die Jazz in Spiel 7 gab, sagte mehr als Tausend Worte: Der Nuggets-Guard wirkte, als wünschte er sich in diesem Moment, dass Mike Conley den letzten Wurf irgendwie doch getroffen hätte. Die Nuggets haben sich durchgesetzt, aber jetzt geht es nahezu ohne Regenerationszeit weiter - und der kommende Gegner wird eher härter als leichter für Denver.

Nominell treffen in dieser Serie Platz zwei und Platz drei im Westen aufeinander, die Clippers und Nuggets trennten in der Regular Season bloß drei Siege. Und trotzdem ist der Favoritenstatus klar verteilt, was nicht nur daran liegt, dass die Nuggets nach ihrer Erstrundenserie stehend K.o. sein dürften und die Clippers nun fast fünf volle Tage Pause hatten.

Auch die Clippers hatten mit ihrem Erstrundenduell gegen Dallas zwar eine gewisse Mühe, richtig brenzlig war es aber nicht: Ohne den Doncic-Gamewinner in Spiel vier hätte man das Ganze frühzeitig entscheiden können, stattdessen sorgten Kawhi Leonard und Co. vor allem in Spiel 5 für klare Verhältnisse. Denver hingegen musste sich nach einem 1-3-Rückstand gegen ein limitiertes Jazz-Team mit aller Macht aus einer tiefen Grube graben.

Nun dürfte L.A. zudem noch einen "Neuzugang" begrüßen: Patrick Beverley kehrt wohl zurück, nachdem er Runde eins seit dem Eröffnungsspiel komplett verpasst hatte. Auf den defensivstarken Point Guard käme mit Murray vermutlich auch gleich eine der größten Herausforderungen zu. "Wir hoffen, dass wir zu unseren normalen Rotationen zurückkehren können", sagte Head Coach Doc Rivers, der im Lauf der Saison so selten sein komplettes Team zur Verfügung hatte.

In der Regular Season und auch in der Bubble haben die Clippers dennoch immer wieder ihre Klasse durchblitzen lassen, vor allem das Net-Rating spricht eine klare Sprache. In der ersten Playoff-Runde hatte L.A. auch die beste Offense (121,4 Punkte pro 100 Ballbesitzen), insbesondere Leonard präsentiert sich bis dato pünktlich zu seiner liebsten Jahreszeit (der Postseason) in einer bestechenden Form.

Die Nuggets wiederum brauchten zwar etwas Anlaufzeit, haben gegen Utah allerdings durch das Comeback sicherlich auch Selbstvertrauen getankt. Während sich Denver üblicherweise über die Offensive definiert, war es in Spiel 7 ausnahmsweise die Defense (nicht zuletzt von Gary Harris), die die Serie sicherte. Darauf wird man erneut aufbauen wollen.

L.A. Clippers vs. Denver Nuggets: Zahlen und Fakten

ClippersNuggets
Bilanz Regular Season49-2346-27
Offensiv-Rating (Platz)113,3 (2)112,6 (5)
Defensiv-Rating (Platz)106,9 (5)110,4 (16)
Net-Rating (Platz)6,3 (2)2,2 (11)
Direkter Vergleich2-11-2

NBA Playoffs: So gewinnen die Clippers die Serie

Die Clippers und insbesondere George brauchten in der Serie gegen Dallas etwas Zeit, um sich zu finden, konstant auf "Best Player Alive"-Niveau agierte dafür Leonard (33 Punkte, 10 Rebounds, 5 Assists im Schnitt), obwohl der Dreier noch nicht fallen wollte (29,4 Prozent). Kawhi dürfte sich auch gegen die Nuggets austoben: Ein richtig ideales Matchup hat Denver nicht für ihn.

Jerami Grant dürfte zunächst die meisten Minuten gegen ihn bekommen, allerdings hat der Forward in Sachen Kraft Defizite. Paul Millsap ist zu langsam, Michael Porter Jr. bisher ein reiner Offensivspieler, Craig und Harris sind gute Defender, aber eigentlich zu klein. Letztendlich ist das auch nur eins von diversen ungünstigen Matchups für Denver. Die Schwächen in ihrer Pick'n'Roll-Defense könnten Lou Williams und Montrezl Harrell gemeinsam offenbaren, das häufige Absinken von Jokic spielt elitären Midrange-Schützen wie Leonard komplett in die Karten. George hat in der Regular Season übrigens nahezu 60 Prozent seiner Dreier gegen Denver getroffen!

Auch auf der Gegenseite hat L.A. einige Mittel: Mehr als Utah dürften die Clippers in der Lage sein, Murray zu beschäftigen: Beverley dürfte anfangen, auch George oder Landry Shamet sind aber agil und langarmig genug, um den Kanadier vor sich zu halten. Und dann gibt es natürlich auch noch Leonard, der dieses Matchup in der Regular Season mehrfach persönlich annahm. Denver agiert zudem oft mit mehreren ungefährlichen Spielern (Harris, Craig ...), von denen problemlos ausgeholfen werden kann.

Das nominelle Matchup-Problem ist wiederum Jokic: Abgesehen von Ivica Zubac (der defensiv gegen Dallas groß aufspielte) und dem uralten Joakim Noah haben die Clippers keine langen Center im Kader. Vom Punkten abhalten wird man Jokic also wohl nicht. Aber: Die Clippers haben die Mittel, um sein Passing Game ein wenig zu entwerten.

Denvers Offense lebt davon, dass der Center am Zonenrand die Offense seziert und die anderen Spieler cutten und sich ohne Ball bewegen, bis Freiräume entstehen. L.A. kann diese Freiräume mit seiner Armada von langarmigen Flügelverteidigern limitieren.

Der Kader der L.A. Clippers in den Playoffs 2020

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Reggie JacksonPaul GeorgeKawhi LeonardMarcus MorrisIvica Zubac
Lou WilliamsLandry ShametRodney McGruderJaMychal GreenMontrezl Harrell
Patrick BeverleyTerance Mann Patrick PattersonJoakim Noah
Amir Coffey Johnathan MotleyMfiondu Kabengele

NBA Playoffs: So gewinnen die Nuggets die Serie

Die konzentrierte Defensiv-Leistung aus Spiel 7 müsste für Denver gegen ein deutlich stärkeres und variables Offensiv-Team zum Standard werden. Die Rückkehr von Harris ist eine große Hilfe, allerdings muss der Shooting Guard endlich das "Shooting" in seinem Spiel wiederfinden, sonst zerstört er das ohnehin schon etwas trügerische Spacing der Nuggets.

Es ist das alte Thema: Dass Jokic und auch Murray ihr Ding machen werden, ist zumindest in einem gewissen Maße erwartbar, auch wenn Murray in dieser Serie kaum wieder 31,6 Punkte bei 53,3 Prozent von der Dreierlinie (!) auflegen wird. Auch die Rollenspieler müssen aber abliefern. Denver schoss gegen Utah starke 42 Prozent von der Dreierlinie, kommt man gegen L.A. zumindest wieder in die Nähe davon, wäre ein großer Schritt getan.

Zudem, und das dürfte angesichts der Müdigkeit nicht die beste Aussicht sein: Die Nuggets müssen ständig in Bewegung bleiben. Intelligente Cuts und Off-Ball-Action rund um Jokic machen einen Großteil ihrer offensiven Klasse aus, allerdings können disziplinierte und vorbereitete Verteidigungen viel davon unterbinden. Es könnte sich als wertvoll herausstellen, Williams immer wieder auf Murray switchen zu lassen, damit die Clippers wenigstens diese Offensiv-Waffe nicht permanent einsetzen können.

Zuletzt: Jokic muss eventuell ein wenig seine Komfortzone verlassen und eher 25 statt 19 Würfe pro Spiel (wie gegen Utah) nehmen. Denver braucht ihn in dieser Serie zwingend als dominanten Scorer, auch wenn das nicht sein Naturell ist. Wenn er es schafft, Zubac in Foul-Probleme zu bringen, kann sich einiges öffnen.

Porter Jr. wiederum kann ein kleiner X-Faktor sein, der Forward hat mit den Clippers offensichtlich ohnehin noch eine Rechnung offen.

Der Kader der Denver Nuggets in den Playoffs 2020

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Jamal MurrayGary HarrisJerami GrantPaul MillsapNikola Jokic
Monte MorrisTorrey Craig(Will Barton)Michael Porter Jr.Mason Plumlee
P.J. DozierTroy DanielsKeita Bates-DiopNoah VonlehBol Bol

Clippers vs. Nuggets: Wer gewinnt die Serie?

Die Nuggets sind für dieses Duell nicht zu beneiden, auch wenn die Jazz das vermutlich trotzdem tun. Abgesehen von Jokic haben die Clippers auf nahezu alles, was sie offensiv anbieten können, eine gute Antwort, und auf der Gegenseite komplettiert sich der Matchup-Albtraum. Denver ist kein gutes Defensiv-Team und trifft auf eine brandheiße, vielseitige Offense. Sie werden die Clippers nicht stoppen können. Prognose: Clippers in 5.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung