-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA Playoffs - Denver Nuggets schreiben nach wildem Finish in Spiel 7 gegen Utah Jazz Geschichte: "Hätte auch tragisch enden können"

Jamal Murray und Donovan Mitchell lieferten sich über die sieben Spiele ein beeindruckendes Privatduell.

Coach Malone lobt die Nuggets: "Viele hätten aufgegeben"

Die Nuggets avancierten erst zum zwölften Team in der Geschichte der NBA, dem nach einem 1-3-Rückstand doch noch das Comeback gelang - und das, nachdem Denver in Spiel 7 auch noch einen 19 Punkte Rückstand aus der Hand gab.

"Bevor die Serie losging, hatte ich das Gefühl, dass es interessant werden könnte. Aber als wir 1-3 hinten lagen, hätte ich nicht mehr gedacht, dass es so interessant werden wird", sagte Jokic. Und Nuggets-Coach Michael Malone lobte: "Viele Teams hätten einfach aufgegeben, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir schon 57 Tage ohne unsere Familien hier sind."

Mit Beginn der zweiten Runde dürfen ausgewählte Familienmitglieder nun in die Bubble in Disney World reisen und ihre Liebsten in den Western Conference Semifinals unterstützen. Dort geht es gegen die L.A. Clippers (Spiel 1 in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ab 3 Uhr), gegen Kawhi Leonard und Co. wären die Nuggets gut beraten, sich nicht noch einmal in so ein tiefes Loch zu graben wie zu Beginn der Serie gegen die Jazz.

Utah Jazz: Donovan Mitchell zurück im Angriffsmodus

Die müssen nun die Heimreise Richtung Salt Lake City antreten. In den Minuten nach dem finalen Buzzer machte sich im Lager der Jazz eine Mischung aus Enttäuschung und einer Jetzt-Erst-Recht-Stimmung breit. "Das war einer der härtesten Niederlagen, die ich je durchgemacht habe", sagte beispielsweise Head Coach Quin Snyder, der aber sofort das Positive herausarbeitete.

"Wir lagen in der ersten Halbzeit tot im Wasser. Aber unsere Jungs haben gekämpft", erklärte Snyder. "Natürlich wünschte ich mir, dass wir das Spiel gewonnen hätten, aber ich denke, wir können extrem stolz darauf sein, wie wir gekämpft haben."

Auch Mitchell, der auf dem Weg in die Kabine mit den Tränen kämpfte, zeigte sich kämpferisch. "Das war noch nicht das letzte Wort. Ich habe erst an der Oberfläche gekratzt", lautete die Kampfansage des 23-Jährigen. "Ich weiß, was ich kann, wie hart ich und das ganze Team gearbeitet haben. Ich bin bereit, direkt weiterzuspielen. Das sind wir alle. Das ist erst der Anfang."

Vor drei Monaten sei Utah noch ein "unrettbares" Team gewesen, sagte Mitchell in Anspielung auf die Corona-Fälle bei Gobert und ihm selbst, die zu Unstimmigkeiten zwischen den beiden Franchise-Stars geführt haben sollen. "Und jetzt sind wir hier. Niemand hat damit gerechnet, dass wird es so weit schaffen."

Der Guard verriet, dass die Jazz einige Prognosen von Journalisten über die Serie ausgedruckt in der Kabine hängen hatten. Als Motivation, da viele davon ausgegangen waren, dass Denver schon früher den Sack zumacht.

Nikola Jokic über Schlussminuten: "Hätte tragisch enden können"

Utah war der Überraschung aber greifbar nahe, aus drei Partien hätten sie nur eins gewinnen müssen, dann würden sie sich nun auf die Clippers vorbereiten. Stattdessen gaben sie erstmals in der Franchise-Geschichte eine 3-1-Serienführung aus der Hand.

Viel hätte in den finalen Sekunden von Spiel 7 nicht gefehlt und die Emotionen in der Kabine wären ganz andere gewesen. "Ich habe mich wirklich gut gefühlt, ich dachte, er geht rein", sagte Conley über seinen finalen Wurf. Auch Mitchell meinte, dass der Versuch gut ausgesehen hätte, nachdem Denver den Jazz die Chance auf den potenziellen Buzzer-Beater auf dem Silbertablett vorgelegt hatte.

"Wenn wir das Spiel deshalb verloren hätten ...", raunte Murray direkt nach der vogelwilden Schlusssequenz den wartenden Journalisten in den Katakomben zu. Wenig später machte er im Interview Scherze auf Kosten von Craig, der beim möglicherweise spielentscheidenden Layup versagte und den Nuggets fast die Partie, fast den Einzug in die zweite Runde gekostet hätte.

"Wir lachen jetzt", sagte auch Jokic mit mahnender Stimme. "Aber es hätte auch tragisch enden können." So wie für Mitchell, Conley und die Jazz.

Die Erstrundenserie zwischen den Denver Nuggets und Utah Jazz im Überblick

SpielDatumUhrzeitTeam 1Team 2Ergebnis
117. August19.30 UhrDenver NuggetsUtah Jazz135:125 OT
219. August22 UhrDenver NuggetsUtah Jazz105:124
321. August22 UhrUtah JazzDenver Nuggets124:87
424. August3 UhrUtah JazzDenver Nuggets129:127
526. August0.30 UhrDenver NuggetsUtah Jazz117:107
631. August2.30 UhrUtah JazzDenver Nuggets107:119
71. September2.30 UhrDenver NuggetsUtah Jazz80:78
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung