-->
Cookie-Einstellungen
Suche...

NBA - Die Houston Rockets im Kader-Check: Das spannendste Experiment der Liga

 
Die Houston Rockets sind so etwas wie die Wundertüte der NBA. Das Small-Ball-Experiment macht die Texaner zu einem der spannendsten, aber gleichzeitig auch zu einem der am schwierigsten einzuschätzenden Teams der Bubble. SPOX macht den Kader-Check.
© getty / imago images / Icon SMI
Die Houston Rockets sind so etwas wie die Wundertüte der NBA. Das Small-Ball-Experiment macht die Texaner zu einem der spannendsten, aber gleichzeitig auch zu einem der am schwierigsten einzuschätzenden Teams der Bubble. SPOX macht den Kader-Check.
4 der bisherigen 6 Partien in Disney World entschieden die Rockets für sich, darunter beeindruckende Siege gegen die Mavs, Bucks und Lakers. Heute Abend geht es nun gegen die Indiana Pacers (ab 22 Uhr im LIVESTREAM FOR FREE).
© getty

4 der bisherigen 6 Partien in Disney World entschieden die Rockets für sich, darunter beeindruckende Siege gegen die Mavs, Bucks und Lakers. Heute Abend geht es nun gegen die Indiana Pacers (ab 22 Uhr im LIVESTREAM FOR FREE).

Für Houston geht es in den finalen Seeding Games noch um eine möglichst gute Ausgangsposition für die Playoffs. Mit einer Bilanz von 44-26 stehen die Rockets aktuell auf Platz vier im Westen. In der ersten Runde warten wohl die Thunder oder Jazz.
© imago images / Icon SMI
Für Houston geht es in den finalen Seeding Games noch um eine möglichst gute Ausgangsposition für die Playoffs. Mit einer Bilanz von 44-26 stehen die Rockets aktuell auf Platz vier im Westen. In der ersten Runde warten wohl die Thunder oder Jazz.
Harden und Co. sind berüchtigt dafür, den Gegner gerne mal aus der Halle zu ballern (viertbestes Offensiv-Rating in der Saison 2019/20 mit 113,0), besonders viel Wert auf eigene Defense wird allerdings eher selten gelegt (Def-Rating: 109,7, Platz 14).
© getty
Harden und Co. sind berüchtigt dafür, den Gegner gerne mal aus der Halle zu ballern (viertbestes Offensiv-Rating in der Saison 2019/20 mit 113,0), besonders viel Wert auf eigene Defense wird allerdings eher selten gelegt (Def-Rating: 109,7, Platz 14).
POINT GUARD: RUSSELL WESTBROOK - Stats 2019/20: 27,2 Punkte, 7,9 Rebounds, 7,0 Assists und 1,6 Steals bei 47,2 Prozent aus dem Feld und 25,8 Prozent von Downtown in 36,0 Minuten (57 Spiele).
© getty
POINT GUARD: RUSSELL WESTBROOK - Stats 2019/20: 27,2 Punkte, 7,9 Rebounds, 7,0 Assists und 1,6 Steals bei 47,2 Prozent aus dem Feld und 25,8 Prozent von Downtown in 36,0 Minuten (57 Spiele).
Kaum einer profitierte vom Small-Ball so sehr wie Russ. Noch nie hatte er so viele Schützen um sich herum und damit so viel Platz, um mit seinen Drives Schaden anzurichten. Im Februar legte er im Schnitt 33,4 Punkte (bei 54,9 Prozent FG!) auf.
© imago images / Icon SMI
Kaum einer profitierte vom Small-Ball so sehr wie Russ. Noch nie hatte er so viele Schützen um sich herum und damit so viel Platz, um mit seinen Drives Schaden anzurichten. Im Februar legte er im Schnitt 33,4 Punkte (bei 54,9 Prozent FG!) auf.
AUSTIN RIVERS - Stats 2019/20: 9,0 Punkte, 2,5 Rebounds und 1,7 Assists bei 42,9 Prozent aus dem Feld und 36,1 Prozent von Downtown in 23,5 Minuten (66 Spiele).
© imago images / AFLOSPORT
AUSTIN RIVERS - Stats 2019/20: 9,0 Punkte, 2,5 Rebounds und 1,7 Assists bei 42,9 Prozent aus dem Feld und 36,1 Prozent von Downtown in 23,5 Minuten (66 Spiele).
Zuletzt explodierte er mit 41 Punkten gegen die Kings, mehr als viermal so viele wie sein Saisonschnitt. Bringt wichtiges Playmaking von der Bank und trifft verlässlich die Dreier. Ohne Gordon macht ihn das zum wichtigen Sixth Man.
© imago images / ZUMA Press
Zuletzt explodierte er mit 41 Punkten gegen die Kings, mehr als viermal so viele wie sein Saisonschnitt. Bringt wichtiges Playmaking von der Bank und trifft verlässlich die Dreier. Ohne Gordon macht ihn das zum wichtigen Sixth Man.
SHOOTING GUARD: JAMES HARDEN - Stats 2019/20: 34,3 Punkte, 6,5 Rebounds, 7,5 Assists und 1,8 Steals bei 44,0 Prozent aus dem Feld und 35,1 Prozent von Downtown in 36,7 Minuten (66 Spiele).
© imago images / Icon SMI
SHOOTING GUARD: JAMES HARDEN - Stats 2019/20: 34,3 Punkte, 6,5 Rebounds, 7,5 Assists und 1,8 Steals bei 44,0 Prozent aus dem Feld und 35,1 Prozent von Downtown in 36,7 Minuten (66 Spiele).
Viele Worte muss man über The Beard wohl nicht mehr verlieren. Wieder einmal Finalist auf den MVP-Award (auch wenn er nicht gewinnen wird), dazu Top-Scorer der NBA. Sein Stepback-Dreier ist genauso gefürchtet wie seine Fähigkeit, Fouls zu ziehen.
© imago images / Icon SMI
Viele Worte muss man über The Beard wohl nicht mehr verlieren. Wieder einmal Finalist auf den MVP-Award (auch wenn er nicht gewinnen wird), dazu Top-Scorer der NBA. Sein Stepback-Dreier ist genauso gefürchtet wie seine Fähigkeit, Fouls zu ziehen.
ERIC GORDON - Stats 2019/20: 14,5 Punkte, 1,9 Rebounds und 1,5 Assists bei 37,0 Prozent aus dem Feld und 31,9 Prozent von Downtown in 28,6 Minuten (34 Spiele).
© imago images / AFLOSPORT
ERIC GORDON - Stats 2019/20: 14,5 Punkte, 1,9 Rebounds und 1,5 Assists bei 37,0 Prozent aus dem Feld und 31,9 Prozent von Downtown in 28,6 Minuten (34 Spiele).
Aufgrund von Knöchelproblemen stand er in der Bubble noch nicht auf dem Parkett, könnte am Mittwoch sein Comeback feiern. Hat das Potenzial, zum X-Faktor der Rockets zu werden. Der beste Guard-Verteidiger des Teams. Findet er endlich seinen Wurf?
© imago images / AFLOSPORT
Aufgrund von Knöchelproblemen stand er in der Bubble noch nicht auf dem Parkett, könnte am Mittwoch sein Comeback feiern. Hat das Potenzial, zum X-Faktor der Rockets zu werden. Der beste Guard-Verteidiger des Teams. Findet er endlich seinen Wurf?
BEN MCLEMORE - Stats 2019/20: 10,2 Punkte und 2,2 Rebounds bei 44,9 Prozent aus dem Feld und 40,4 Prozent von Downtown in 22,9 Minuten (69 Spiele).
© imago images / Icon SMI
BEN MCLEMORE - Stats 2019/20: 10,2 Punkte und 2,2 Rebounds bei 44,9 Prozent aus dem Feld und 40,4 Prozent von Downtown in 22,9 Minuten (69 Spiele).
Rückte zuletzt ein paar Mal in die Starting Five, als Westbrook fehlte und machte einen guten Job, vor allem als Schütze. In der Bubble trifft er bisher 47,1 Prozent seiner Dreier bei 8,5 Versuchen pro Partie! Defensiv aber mit Schwächen.
© imago images / Icon SMI
Rückte zuletzt ein paar Mal in die Starting Five, als Westbrook fehlte und machte einen guten Job, vor allem als Schütze. In der Bubble trifft er bisher 47,1 Prozent seiner Dreier bei 8,5 Versuchen pro Partie! Defensiv aber mit Schwächen.
MICHAEL FRAZIER - Stats 2019/20: 2,3 Punkte und 0,8 Rebounds bei 27,3 Prozent aus dem Feld und 23,5 Prozent von Downtown in 10,5 Minuten (11 Spiele).
© getty
MICHAEL FRAZIER - Stats 2019/20: 2,3 Punkte und 0,8 Rebounds bei 27,3 Prozent aus dem Feld und 23,5 Prozent von Downtown in 10,5 Minuten (11 Spiele).
Einziger Spieler unter einem Two-Way-Vertrag, der von den Raketen in die Bubble eingeladen wurde. Verbrachte große Teile der Saison in der G-League, bekam aber auch in Disney World einige Minuten. Hat solides 3-and-D-Potenzial.
© getty
Einziger Spieler unter einem Two-Way-Vertrag, der von den Raketen in die Bubble eingeladen wurde. Verbrachte große Teile der Saison in der G-League, bekam aber auch in Disney World einige Minuten. Hat solides 3-and-D-Potenzial.
CHRIS CLEMONS - Stats 2019/20: 5,0 Punkte und 0,7 Assists bei 40,3 Prozent aus dem Feld und 35,6 Prozent von Downtown in 8,7 Minuten (31 Spiele).
© imago images / ZUMA Press
CHRIS CLEMONS - Stats 2019/20: 5,0 Punkte und 0,7 Assists bei 40,3 Prozent aus dem Feld und 35,6 Prozent von Downtown in 8,7 Minuten (31 Spiele).
Coach Mike D'Antoni ist bekannt dafür, wenn es Ernst wird auf eine relativ kleine Rotation zu setzen. Das könnte für Clemons zum Verhängnis werden. Stand in den ersten fünf Spielen nur ganze 2:03 Minuten auf dem Parkett.
© imago images / AFLOSPORT
Coach Mike D'Antoni ist bekannt dafür, wenn es Ernst wird auf eine relativ kleine Rotation zu setzen. Das könnte für Clemons zum Verhängnis werden. Stand in den ersten fünf Spielen nur ganze 2:03 Minuten auf dem Parkett.
SMALL FORWARD: DANUEL HOUSE - Stats 2019/20: 10,5 Punkte, 4,2 Rebounds, 1,3 Assists und 1,1 Steals bei 42,7 Prozent aus dem Feld und 36,3 Prozent von Downtown in 30,4 Minuten (63 Spiele).
© imago images / Icon SMI
SMALL FORWARD: DANUEL HOUSE - Stats 2019/20: 10,5 Punkte, 4,2 Rebounds, 1,3 Assists und 1,1 Steals bei 42,7 Prozent aus dem Feld und 36,3 Prozent von Downtown in 30,4 Minuten (63 Spiele).
Der 27-Jährige hat auch in dieser Saison einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Zwar sank seine Produktion auf 36 Minuten gerechnet ein wenig im Vergleich zum Vorjahr, dennoch ist er als starker 3-and-D-Spezialist auf dem Flügel gesetzt.
© imago images / Icon SMI
Der 27-Jährige hat auch in dieser Saison einen weiteren Schritt nach vorne gemacht. Zwar sank seine Produktion auf 36 Minuten gerechnet ein wenig im Vergleich zum Vorjahr, dennoch ist er als starker 3-and-D-Spezialist auf dem Flügel gesetzt.
POWER FORWARD: P.J. TUCKER - Stats 2019/20: 7,0 Punkte, 6,7 Rebounds und 1,6 Assists bei 41,8 Prozent aus dem Feld und 36,1 Prozent von Downtown in 34,4 Minuten (70 Spiele).
© imago images / Icon SMI
POWER FORWARD: P.J. TUCKER - Stats 2019/20: 7,0 Punkte, 6,7 Rebounds und 1,6 Assists bei 41,8 Prozent aus dem Feld und 36,1 Prozent von Downtown in 34,4 Minuten (70 Spiele).
Der Sneaker-Fanatiker ist ungemein wichtig für das Konzept der Rockets. Mit 1,96 Meter, einem bulligen Körper und einer Menge Leidenschaft kann er fast jede Position verteidigen. In der Bubble hapert es bisher aber noch ein wenig beim Wurf (28,6% FG).
© imago images / ZUMA Press
Der Sneaker-Fanatiker ist ungemein wichtig für das Konzept der Rockets. Mit 1,96 Meter, einem bulligen Körper und einer Menge Leidenschaft kann er fast jede Position verteidigen. In der Bubble hapert es bisher aber noch ein wenig beim Wurf (28,6% FG).
JEFF GREEN - Stats 2019/20: 11,8 Punkte und 3,1 Rebounds bei 55,9 Prozent aus dem Feld und 38,4 Prozent von Downtown in 22 Minuten (16 Spiele für die Rockets).
© getty
JEFF GREEN - Stats 2019/20: 11,8 Punkte und 3,1 Rebounds bei 55,9 Prozent aus dem Feld und 38,4 Prozent von Downtown in 22 Minuten (16 Spiele für die Rockets).
Gegen Portland lief er mit 5 Dreiern heiß, man weiß aber nie so recht, was man Abend für Abend von ihm bekommt. Manchmal sieht er aus wie ein Star, ein anderes Mal sieht man ihn gar nicht. In Disney World bisher mit guten Auftritten.
© getty
Gegen Portland lief er mit 5 Dreiern heiß, man weiß aber nie so recht, was man Abend für Abend von ihm bekommt. Manchmal sieht er aus wie ein Star, ein anderes Mal sieht man ihn gar nicht. In Disney World bisher mit guten Auftritten.
LUC MBAH A MOUTE - verpasste große Teile der vergangenen Saison mit einer Schulterverletzung - seit 2018/19 nur 6 Spiele mit 3,7 Punkten und 1,4 Rebounds bei 48,1 Prozent aus dem Feld in 12,0 Minuten (für die Clippers und Rockets).
© getty
LUC MBAH A MOUTE - verpasste große Teile der vergangenen Saison mit einer Schulterverletzung - seit 2018/19 nur 6 Spiele mit 3,7 Punkten und 1,4 Rebounds bei 48,1 Prozent aus dem Feld in 12,0 Minuten (für die Clippers und Rockets).
Im Juli verpflichteten die Rockets den alten Bekannten als Ersatz für Thabo Sefolosha, der freiwillig auf den Restart verzichtet. Liefert in erster Linie Länge und Defense, wird aber wohl kaum zum Einsatz kommen.
© getty
Im Juli verpflichteten die Rockets den alten Bekannten als Ersatz für Thabo Sefolosha, der freiwillig auf den Restart verzichtet. Liefert in erster Linie Länge und Defense, wird aber wohl kaum zum Einsatz kommen.
DEMARRE CARROLL - Stats 2019/20: 3,6 Punkte und 2,2 Rebounds bei 39,0 Prozent aus dem Feld und 25,0 Prozent von Downtown in 11,5 Minuten (22 Spiele für die Spurs und Rockets).
© getty
DEMARRE CARROLL - Stats 2019/20: 3,6 Punkte und 2,2 Rebounds bei 39,0 Prozent aus dem Feld und 25,0 Prozent von Downtown in 11,5 Minuten (22 Spiele für die Spurs und Rockets).
Nach seinem Buyout bei den Spurs schloss er sich im Februar dem Texas-Rivalen an, um die Rockets mit Hustle in der Defense und dem ein oder anderen offenen Dreier zu unterstützen. Kam aber kaum zum Zuge.
© getty
Nach seinem Buyout bei den Spurs schloss er sich im Februar dem Texas-Rivalen an, um die Rockets mit Hustle in der Defense und dem ein oder anderen offenen Dreier zu unterstützen. Kam aber kaum zum Zuge.
CENTER: ROBERT COVINGTON - Stats 2019/20: 12,6 Punkte, 6,6 Rebounds, 1,3 Assists, 1,7 Steals und 1,3 Blocks bei 42,3 Prozent aus dem Feld und 33,5 Prozent von Downtown in 30,5 Minuten (68 Spiele für die Timberwolves und Rockets).
© imago images / Icon SMI
CENTER: ROBERT COVINGTON - Stats 2019/20: 12,6 Punkte, 6,6 Rebounds, 1,3 Assists, 1,7 Steals und 1,3 Blocks bei 42,3 Prozent aus dem Feld und 33,5 Prozent von Downtown in 30,5 Minuten (68 Spiele für die Timberwolves und Rockets).
Eigentlich passt die Positionsbeschreibung nicht wirklich auf den 29-Jährigen, der per Trade aus Minnesota kam. Aber bei den Small-Ball-Rockets ist er mit 2,01 m der größte Starter. Mit seiner Defense und dem Floor-Spacing der perfekte Fit in Houston.
© imago images / Icon SMI
Eigentlich passt die Positionsbeschreibung nicht wirklich auf den 29-Jährigen, der per Trade aus Minnesota kam. Aber bei den Small-Ball-Rockets ist er mit 2,01 m der größte Starter. Mit seiner Defense und dem Floor-Spacing der perfekte Fit in Houston.
BRUNO CABOCLO - Stats 2019/20: 2,7 Punkte und 1,9 Rebounds bei 42,5 Prozent aus dem Feld in 7,8 Minuten (29 Spiele für die Grizzlies und Rockets).
© getty
BRUNO CABOCLO - Stats 2019/20: 2,7 Punkte und 1,9 Rebounds bei 42,5 Prozent aus dem Feld in 7,8 Minuten (29 Spiele für die Grizzlies und Rockets).
Kam im Februar per Trade aus Memphis, spielte bisher aber kaum eine Rolle in der Rockets-Rotation. Das dürfte sich auch in den Playoffs nicht ändern. Immerhin mit Kurzeinsätzen gegen Kings und Spurs, scheint zumindest noch vor Tyson Chandler zu stehen.
© getty
Kam im Februar per Trade aus Memphis, spielte bisher aber kaum eine Rolle in der Rockets-Rotation. Das dürfte sich auch in den Playoffs nicht ändern. Immerhin mit Kurzeinsätzen gegen Kings und Spurs, scheint zumindest noch vor Tyson Chandler zu stehen.
TYSON CHANDLER - Stats 2019/20: 1,3 Punkte und 2,5 Rebounds bei 77,8 Prozent aus dem Feld in 8,4 Minuten (26 Spiele).
© imago images / Icon SMI
TYSON CHANDLER - Stats 2019/20: 1,3 Punkte und 2,5 Rebounds bei 77,8 Prozent aus dem Feld in 8,4 Minuten (26 Spiele).
Seit General Manager Daryl Morey komplett auf Small-Ball setzt, ist Chandler das komplette Gegenteil vom perfekten Fit. Der traditionelle Center passt nicht zur Spielweise der Rockets, kann vielleicht als ehemaliger Champ in der Kabine helfen.
© imago images / Icon SMI
Seit General Manager Daryl Morey komplett auf Small-Ball setzt, ist Chandler das komplette Gegenteil vom perfekten Fit. Der traditionelle Center passt nicht zur Spielweise der Rockets, kann vielleicht als ehemaliger Champ in der Kabine helfen.
FAZIT: Die Offense der Rockets ist eine der besten der gesamten NBA, vor allem jetzt, wo es für Harden und Westbrook noch mehr Platz auf dem Court gibt. Fragezeichen gibt es aber in der Defense, gerade gegen dominante Big Men wie Anthony Davis ...
© imago images / Icon SMI
FAZIT: Die Offense der Rockets ist eine der besten der gesamten NBA, vor allem jetzt, wo es für Harden und Westbrook noch mehr Platz auf dem Court gibt. Fragezeichen gibt es aber in der Defense, gerade gegen dominante Big Men wie Anthony Davis ...
Zudem fällt in den Playoffs, wenn die gegnerischen Verteidigungen Zeit haben, sich auf die Rockets einzustellen, der "Überraschungseffekt" durch den extremen Small-Ball weg. Reichen dennoch Harden und Brodie? Viel wird von den Matchups abhängen.
© imago images / ZUMA Press
Zudem fällt in den Playoffs, wenn die gegnerischen Verteidigungen Zeit haben, sich auf die Rockets einzustellen, der "Überraschungseffekt" durch den extremen Small-Ball weg. Reichen dennoch Harden und Brodie? Viel wird von den Matchups abhängen.
1 / 1
Werbung
Werbung