-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA-News - Spurs-Coach Popovich spricht über Rassendiskriminierung: "Schreckliche Situation"

Von SPOX
Pop ließ sich zu einem kraftvollen Statement über die Rassendiskriminierung in den Vereinigten Staaten hinreißen.

Vor dem 108:106-Sieg gegen die Memphis Grizzlies (hier geht es zu den Highlights) wurde Spurs-Coach Gregg Popovich eigentlich nur danach gefragt, ob denn Marco Belinelli für die Partie zur Verfügung stehe. Stattdessen ließ sich Pop zu einem kraftvollen Statement über die Rassendiskriminierung in den Vereinigten Staaten hinreißen - und verdeutlichte dies an einem Beispiel.

"Unsere oberste Priorität, was das Land und die Gesellschaft betrifft, ist die Rassendiskriminierung, die in den USA existiert, und alles für jeden gerecht zu machen", wird Popovich von ESPNs Royce Young zitiert. "Nur zur Erinnerung: In dieser Welt verstehen eine Menge Leute nicht den Umfang und die Tiefe dieser schrecklichen Situation, in der die afro-amerikanische Bevölkerung schon so lange ist."

Um die Ungerechtigkeit zu untermauern, bezog er sich auf ein Beispiel, das 120 Jahre zurückliegt. Damals wurde in North Carolina eine Gesetzesänderung gebilligt, die vorsieht, dass afro-amerikanische Menschen einen Test zum Nachweis ihrer Lese- und Schreibfähigkeit erbringen müssen, bevor sie wählen dürfen - weiße hingegen nicht.

"Es gab einen Abgeordneten namens William Guthrie, der dazu sagte: 'Das war mehr als notwendig, um die weißen Frauen zu schützen, die nicht auf die Straße gehen können und sich nicht sicher fühlen, wenn sie alleine sind. Wir müssen die farbigen Menschen von ihnen weghalten'", erklärte Popovich. Dieses Verhalten hätte sich immer wieder wiederholt, für all diese Zeit.

Es gehe um "Erziehung und Kultur und keinem von uns wurden diese Dinge beigebracht. Schwarz, braun, asiatisch, native-american - das alles spielt keine Rolle. Hoffentlich können wir irgendeinen Fortschritt erzielen, wenn die Leute verstehen, wie ekelhaft diese Situation ist", ergänzte Popovich - um seine Antwort mit folgender Anmerkung zu schließen: "Marco Belinelli wird heute nicht spielen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung