Suche...
NBA

NBA-News: Zion Williamson von den Pelicans "hat eine Menge getan, um sein Spiel zu verbessern"

Von SPOX
Zion Williamson will mit den Pelicans doch noch den Sprung in die Playoffs schaffen.

Am Freitag haben die New Orleans Pelicans zum ersten Mal nach vier Monaten eine komplette gemeinsame Trainingseinheit absolviert. Top-Rookie Zion Williamson präsentierte sich dabei offenbar in Top-Verfassung.

Pelicans-Coach Alvin Gentry bestätigte nach dem Training, dass der 20-Jährige "großartig aussah". Williamson verbrachte die Basketball-Auszeit bei seiner Familie und trainierte mit seinem Stiefvater Lee Anderson. Zuletzt machten Bilder von einem durchtrainierten Zion die Runde, der angeblich 11 Kilogramm Körperfett abtrainiert habe.

"Sein Stiefvater hat einen fantastischen Job gemacht, mit ihm jeden Tag zu trainieren, damit wir ihn in guter Verfassung zurückbekommen", sagte Gentry. "Er hat große Fortschritte bei seinem Shooting gemacht. Obwohl wir nicht zusammen trainiert haben, hat er eine Menge getan, um sein Spiel zu verbessern."

Nach langer Verletzungspause feierte der Big Man erst Ende Januar 2020 sein NBA-Debüt. In seinem ersten Spiel gegen die Spurs legte er direkt 22 Punkte und 7 Rebounds auf, bis zu Unterbrechung der Saison aufgrund der Coronavirus-Pandemie kam Zion in 19 Spielen im Schnitt auf 23,6 Zähler und 6,8 Rebounds bei 58,9 Prozent aus dem Feld.

"Ich bin einfach wieder zum Ausgangspunkt zurückgekehrt. Ich habe versucht, meinen Körper dahin zu bringen, wo ich ihn brauche, meine Fundamentals auf Null zurückgesetzt und von da aus angefangen", erklärte Williamson seinen Trainingsplan während der Pandemie. "Das war, wie wenn ich wieder fünf Jahre alt wäre. Das war ein großartiger Prozess, alles nochmal zu lernen."

Zion Williamson und Pelicans hoffen auf die Playoffs

In seinen ersten Partien in der Association dominierte der damals 129-Kilo-Hüne vor allem in direkter Ringnähe. Von seinem Shooting war abgesehen von seinem Debüt gegen die Spurs, als er vier Dreier versenkte, noch nicht viel zu sehen. Das könnte sich nach der Ankündigung von Gentry nun offenbar ändern.

"Ich denke, ihr werdet Teile meines Spiels sehen, wenn es wieder losgeht, die ihr noch nie zuvor gesehen habt", bekräftigte auch Zion selbst. Die Pelicans hoffen, in den letzten acht Spielen der regulären Saison in Disney World doch noch den Sprung in die Playoffs zu schaffen.

Derzeit liegt New Orleans mit 28 Siegen und 36 Niederlagen auf dem zehnten Rang im Westen, 3,5 Spiele hinter den Grizzlies auf Platz acht. Den Pels könnte jedoch der Sprung auf Platz neun reichen, um ein Play-In-Turnier gegen den Achtplatzierten um den letzten Playoff-Platz zu erzwingen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung