Suche...
NBA

NBA: Lazarett der L.A. Clippers lichtet sich - Lou Williams verpasst Schlager gegen die Los Angeles Lakers

Von SPOX
Patrick Beverley ist in der Bubble angekommen.

Die L.A. Clippers mussten in Orlando zwischenzeitlich auf fünf Spieler verzichten, nun lichtet sich langsam das Lazarett. Unter anderem ist Patrick Beverley zum Team zurückgekehrt. Lou Williams wird dagegen zum Auftakt gegen die Los Angeles Lakers fehlen.

Das berichtet Adrian Wojnarowkski von ESPN. Der Point Guard hatte in der vergangenen Woche das Team wegen einer "dringenden Familienangelegenheit" das Team verlassen. Nun muss Beverley für vier Tage in Quarantäne und muss zweimal negativ getestet werden, um einsatzbereit zu sein.

Somit könnte Beverley zum Auftakt gegen die Lakers in der Nacht auf Freitag spielen können, wenn er beide Male negativ getestet wird.

Ebenfalls beim Team ist inzwischen Landry Shamet. Der Shooting Guard war im Juni positiv auf COVID-19 getestet worden und stieß nun am Wochenende zum Team, gleiches gilt für Center Ivica Zubac.

Damit fehlt Coach Doc Rivers nur noch Montrezl Harrell, der ebenfalls wegen einer familiären Angelegenheit die Bubble verließ. Lou Williams, der ebenfalls wegen eines Trauerfalls Orlando verließ, ist inzwischen wieder beim Team, befindet sich aber in Quarantäne.

Der amtierende Sixth Man of the Year sorgte zuletzt für Wirbel, als ein Foto auftauchte, auf welchem er in einem Stripclub in Atlanta zu sehen war. Die NBA zog nun Konsequenzen und verlängerte dessen Quarantäne auf zehn Tage, weswegen der Guard die ersten beiden Seeding Games verpassen wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung