Suche...
NBA

NBA-Testspiele: J.J. Redick versenkt Milwaukee Bucks - L.A. Clippers verlieren erstmals

Von SPOX
J.J. Redick erzielte gegen die Bucks 20 Punkte.

Die Milwaukee Bucks haben in Disney World im letzten Testspiel die erste Niederlage einstecken müssen. Gegen die New Orleans Pelicans gerieten die Bucks durch eine heiße Performance von J.J. Redick unter die Räder. Die L.A. Clippers zogen gegen die Sacramento Kings den Kürzeren.

Nun hat es auch die Clippers erwischt. Der Titel-Kandidat unterliegt in einem knappen Spiel den Sacramento Kings.

Los Angeles Lakers (2-1) - Washington Wizards (0-3) 123:116 (SPIELBERICHT)

L.A. Clippers (2-1) - Sacramento Kings (1-2) 102:106 (BOXSCORE)

  • Die Clippers haben in ihrem dritten Testspiel die erste Niederlage einstecken müssen, doch das wird Coach Doc Rivers nur wenig Bauchschmerzen bereiten. Erfreulich war vor allem, dass Center Ivica Zubac erstmals einsatzbereit war. Der Kroate kam in 13 Minuten auf 2 Zähler und 6 Rebounds.
  • Die besten Scorer der Clippers hießen dagegen Paul George (19), Marcus Morris (18) und Kawhi Leonard (17). Sie sorgten vornehmlich dafür, dass die Kalifornier mit einer zweistelligen Führung in den Schlussabschnitt gingen. Dort spielten dann fast ausschließlich Reservisten und Sacramento drehte den Spieß noch um.
  • Auf Seiten der Kings erzielte Bogdan Bogdanovic 8 seiner 21 Zähler in den letzten zwölf Minuten. Neben dem Serben überzeugte auch Buddy Hield mit 17 Punkten sowie 8 Rebounds. De'Aaron Fox kam auf 12 und 6 Assists in 28 Minuten.
  • Für die Entscheidung sorgte Power Forward Nemanja Bjelica mit seinem einzigen Field Goal in fast 27 Minuten. Der Serbe netzte 27 Sekunden vor dem Ende einen Dreier, im Anschluss brachten Bogdanovic und Cory Joseph den Sieg von der Freiwurflinie nach Hause.

Hier geht es zu den Highlights der Partie Clippers gegen Kings.

Brooklyn Nets (1-2) - Utah Jazz (2-1) 107:112 (BOXSCORE)

  • Utah feierte den zweiten Sieg in Orlando und konnte sich einmal mehr auf sein All-Star-Duo bestehend aus Donovan Mitchell und Rudy Gobert verlassen. Der Franzose war mit 20 Punkten (6/8 FG) in nur 22 Minuten der Topscorer, während der Shooting Guard in fast gleicher Spielzeit effiziente 14 Zähler (5/7 FG, 3/3 Dreier) beisteuerte.
  • Ähnliches Zielwasser hatte auch Backcourt-Partner Mike Conley (18, 4/6 Dreier) zu sich genommen. Ansonsten scorte lediglich Sixth Man Jordan Clarkson (12) zweistellig.
  • Bei Brooklyn durfte sich dagegen wie erwartet Caris LeVert (23, 11/22 FG, 6 Assists) austoben. Ansonsten stach noch Center Jarrett Allen (19, 10 Rebounds) mit einem Double-Double hervor, doch der Youngster kassierte auch einen fiesen Poster-Dunk von Gobert. Von der Bank kommend wussten zudem noch Rodions Kurcus (13) sowie Tyler Johnson (11) zu gefallen.

Hier geht es zu den Highlights der Partie Nets gegen Jazz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung