Suche...
NBA

NBA News: Liga plant mit Transferfenster für alle 30 Teams

Von SPOX
Duncan Robinson kam Ende der vergangenen Saison als Schnäppchen zu den Miami Heat.

Die NBA will es ihren Teams ermöglichen, vor dem Restart der Saison Spieler nachzuverpflichten. Auch die Teams, die in Disney World nicht dabei sind, dürfen jedoch an diesem "Transaktionsfenster" teilnehmen.

Dies berichtet ESPN. So soll etwa ab dem 22. Juni ein Transferfenster geöffnet werden, in dem Teams beispielsweise Two-Way-Verträge zu richtigen NBA-Verträgen machen und verfügbare Free Agents verpflichten können. Damit soll es den Teams ermöglicht werden, im Fall von positiven COVID-19-Tests mehr Alternativen zu haben.

Um den 22 Teams in Orlando keinen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, sollen nun aber auch die acht anderen Teams an diesem Fenster teilnehmen dürfen und Free Agents verpflichten können, wenn sie offene Kaderplätze haben.

Vergangene Saison etwa hatte Miami in der letzten Woche der Regular Season in Kendrick Nunn und Duncan Robinson zwei Leistungsträger für die laufende Spielzeit verpflichtet. Wie zuvor schon berichtet wurde, können nun jedoch nur Free Agents verpflichtet werden, die in dieser Spielzeit schon in der NBA oder in der G-League unter Vertrag standen.

NBA will die Finals Ende September starten

Neben dem Plan für das Transferfenster sickerten am Montag auch weitere Details zum Zeitplan in Disney World durch. Shams Charania von The Athletic veröffentlichte folgenden Plan, der aber wohl noch nicht endgültig ist.

Der Zeitplan für den NBA-Restart 2019/20

  • 16-17. August: Play-In-Turnier
  • August: Erste Playoff-Runde
  • September: Conference Semifinals
  • September: Conference Finals
  • September: Beginn der NBA Finals
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung