Suche...
NBA

NBA-News - D'Angelo Russell blickt auf Zeit bei den Los Angeles Lakers zurück: "Wusste nicht, wie man ein Profi ist"

Von SPOX
D'Angelo Russell reifte bei den Brooklyn Nets zum All-Star.

D'Angelo Russell hat in einem Interview auf den turbulenten Start seiner NBA-Karriere bei den Los Angeles Lakers zurückgeblickt. Damals habe er noch nicht gewusst, wie man sich als Profi zu verhalten habe. Nun fühle er sich bei den Minnesota Timberwolves aber am richtigen Platz angekommen.

"Ich wusste nicht, wie man ein Profi ist und es gab auch keine führende Hand", sagte Russell in einem Gespräch mit Jon Krawczynski von The Athletic. "Ich gebe niemandem die Schuld außer mir. Das ist einfach ein Makel in meiner Karriere."

Der Point Guard ging 2015 als Nr.2-Pick zu den Los Angeles Lakers, konnte die hohen Erwartungen allerdings nie erfüllen. Zudem sorgte er abseits des Courts für Schlagzeilen, als er seinen damaligen Teamkollegen Nick Young dabei filmte, wie dieser von seinen Seitensprüngen erzählte. Das Video landete im Internet, anschließend war das Verhältnis zwischen Russell und seinen Lakers-Teamkollegen getrübt.

Nach nur zwei Jahren in L.A. wurde D-Lo schließlich zu den Nets getradet, wo er 2018/19 zum All-Star reifte, bevor er im Sommer 2019 in einem Sign-and-Trade-Deal für Kevin Durant zu den Golden State Warriors wechselte. Kurz vor der Trade Deadline 2020 folgte der nächste Umzug für den 24-Jährigen, dieses Mal ging es nach Minnesota an die Seite seines guten Kumpels Karl-Anthony Towns.

Im hohen Norden der USA wurde er bei seiner Ankunft auf dem Flughafen von Dutzenden Mitarbeitern der Timberwolves begeistert empfangen. "Nach dem, was ich in den vergangenen Jahren durchgemacht habe, kommen die Leute nicht einfach zu dir und zeigen dir ihre Liebe und Unterstützung, so wie sie es gemacht haben", erinnerte sich Russell. Er habe sofort gedacht, dies sei der Ort, wo er hingehöre.

D'Angelo Russell bei den Warriors: "Wollte von ihnen lernen"

Dass seine Zeit bei den Warriors nur von kurzer Dauer gewesen ist, habe er niemandem übel genommen. "Meine Herangehensweise war von Anfang an, dass ich einfach von diesen Jungs lernen will, selbst wenn ich nicht lange mit ihnen spielen sollte", so D-Lo.

Russell kommt in seiner Karriere bisher auf 17,5 Punkte und 5,3 Assists im Schnitt. In seiner All-Star-Saison legte er im Trikot der Nets 21,1 Punkte und 7 Vorlagen pro Spiel auf, dennoch habe der damalige Nets-Coach Kenny Atkinson nicht gewusst, was er an Russell habe. "Ich glaube nicht, dass er gewusst hat, zu was ich im vierten Viertel fähig bin", sagte der Guard.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung