Suche...
NBA

NBA - Shaq ist sich sicher: Los Angeles Lakers hätten Jordans Bulls geschlagen

Von SPOX
Michael Jordan war die schillernde Figur der 90er Jahre.

Shaquille O'Neal war ein großer Fan von Michael Jordan, als er 1992 in die Liga kam. Dennoch ist der Center überzeugt, dass seine späteren Los Angeles Lakers mit Kobe Bryant die Chicago Bulls geschlagen hätten.

Für Shaq wären die Lakers gegenüber den Bulls deutlich überlegen gewesen, was vor allem am Diesel selbst gelegen hätte. "Ich hätte Luc Longley, Bill Winnigton und Bill Cartwright vernichtet", sagte Shaq in einem Gespräch mit ESPN. "Der einzige Faktor wären meine Freiwürfe gewesen."

Doch dieses Gedankenspiel hat auch Nachteile, unter anderem coachte Phil Jackson beide Teams. Shaq spielte es durch und zwar mit Jackson auf Seiten der Bulls. "Er hätte auf jeden Fall Hack-a-Shaq versucht", ist sich der Center sicher. "Ich hätte immer noch 28, 29 Punkte im Schnitt aufgelegt, doch der Schlüssel wären meine Freiwürfe gewesen. Das war bei mir immer ein Münzwurf gewesen. Wenn ich treffe, gewinnen wir, wenn ich vergebe, verlieren wir."

Dennoch war Shaq stets ein riesiger Jordan-Fan, vor allem als der junge Center in die Liga kam. "Ich hatte Angst vor Jordan", gab Shaq zu. "Als Kind habe ich ihn immer gesehen und dachte ich würde einem Gott beim Spielen zusehen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung