Suche...

NBA-Ranking: Die 15 besten Point Guards aller Zeiten

 
Isiah Thomas ist aufgrund der Doku The Last Dance wegen des verweigerten Handschlags mit Jordans Bulls in aller Munde. Der frühere Pistons-Star wird heute 59 Jahre alt. Wir blicken auf die besten 15 Point Guards aller Zeiten. Wo reiht sich Thomas ein?
© getty
Isiah Thomas ist aufgrund der Doku The Last Dance wegen des verweigerten Handschlags mit Jordans Bulls in aller Munde. Der frühere Pistons-Star wird heute 59 Jahre alt. Wir blicken auf die besten 15 Point Guards aller Zeiten. Wo reiht sich Thomas ein?
Platz 15: Chauncey Billups (1997-2014) – Teams: Celtics, Raptors, Nuggets, Timberwolves, Pistons, Knicks, Clippers – Erfolge: NBA-Champion, Finals-MVP, 5x All-Star, 1x Second Team, 2x Third Team, 2x All-Defense.
© getty
Platz 15: Chauncey Billups (1997-2014) – Teams: Celtics, Raptors, Nuggets, Timberwolves, Pistons, Knicks, Clippers – Erfolge: NBA-Champion, Finals-MVP, 5x All-Star, 1x Second Team, 2x Third Team, 2x All-Defense.
Es dauerte eine Weile, bis Billups so richtig in der NBA ankam. Dann führte Mr. Big Shot die Pistons zum Titel 2004 und wurde zu einem der besten Playoff-Performer seiner Zeit.
© getty
Es dauerte eine Weile, bis Billups so richtig in der NBA ankam. Dann führte Mr. Big Shot die Pistons zum Titel 2004 und wurde zu einem der besten Playoff-Performer seiner Zeit.
Platz 14: Tony Parker (2001-2019) – Teams: Spurs, Hornets – Erfolge: 4x NBA-Champion, Finals-MVP, 6x All-Star, 3x Second Team, 1x Third Team.
© getty
Platz 14: Tony Parker (2001-2019) – Teams: Spurs, Hornets – Erfolge: 4x NBA-Champion, Finals-MVP, 6x All-Star, 3x Second Team, 1x Third Team.
Auch Parker wurde langsam an große Aufgaben herangeführt. Zusammen mit Tim Duncan und Manu Ginobili steht er für die große Spurs-Ära. Oft unterschätzt, für den Erfolg San Antonios essentiell.
© getty
Auch Parker wurde langsam an große Aufgaben herangeführt. Zusammen mit Tim Duncan und Manu Ginobili steht er für die große Spurs-Ära. Oft unterschätzt, für den Erfolg San Antonios essentiell.
Platz 13: Nate Archibald (1970-1984) – Teams: Royals/Kings, Nets, Braves, Celtics, Bucks – Erfolge: NBA-Champion, 6x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team.
© getty
Platz 13: Nate Archibald (1970-1984) – Teams: Royals/Kings, Nets, Braves, Celtics, Bucks – Erfolge: NBA-Champion, 6x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team.
Die Schnelligkeit war wohl die größte Waffe des dreimaligen All-NBA-First-Teamers. Archibald bereitete seinem Gegenüber vor allem in Sachen Scoring Kopfzerbrechen. Am Ende gab es mit den Celtics noch einen Ring.
© getty
Die Schnelligkeit war wohl die größte Waffe des dreimaligen All-NBA-First-Teamers. Archibald bereitete seinem Gegenüber vor allem in Sachen Scoring Kopfzerbrechen. Am Ende gab es mit den Celtics noch einen Ring.
Platz 12: Russell Westbrook (2008-) – Teams: Thunder, Rockets – Erfolge: MVP, 9x All-Star, 2x First Team, 5x Second Team, 1x Third Team.
© getty
Platz 12: Russell Westbrook (2008-) – Teams: Thunder, Rockets – Erfolge: MVP, 9x All-Star, 2x First Team, 5x Second Team, 1x Third Team.
Kaum einer polarisiert so sehr wie die Triple-Double-Maschine. Eine Championship steht (noch?) nicht in seinem Resümee, dafür aber drei Saisons in Folge, in denen er im Schnitt ein TD auflegt.
© getty
Kaum einer polarisiert so sehr wie die Triple-Double-Maschine. Eine Championship steht (noch?) nicht in seinem Resümee, dafür aber drei Saisons in Folge, in denen er im Schnitt ein TD auflegt.
Platz 11: Walt Frazier (1967-1980) – Teams: Knicks, Cavs – Erfolge: 2x NBA-Champion, 7x All-Star, 4x First Team, 2x Second Team, 7x All-Defense.
© getty
Platz 11: Walt Frazier (1967-1980) – Teams: Knicks, Cavs – Erfolge: 2x NBA-Champion, 7x All-Star, 4x First Team, 2x Second Team, 7x All-Defense.
Frazier verhalf den Knicks zu zwei Championships, die einzigen in der Franchise-Geschichte. Nicht nur als Floor General stark, sondern auch defensiv über jeden Zweifel erhaben.
© getty
Frazier verhalf den Knicks zu zwei Championships, die einzigen in der Franchise-Geschichte. Nicht nur als Floor General stark, sondern auch defensiv über jeden Zweifel erhaben.
Platz 10: Gary Payton (1990-2007) – NBA-Champion, 9x All-Star, 2x First Team, 5x Second Team, 2x Third Team, 9x All-Defense, 1x Defensive Player of the Year.
© getty
Platz 10: Gary Payton (1990-2007) – NBA-Champion, 9x All-Star, 2x First Team, 5x Second Team, 2x Third Team, 9x All-Defense, 1x Defensive Player of the Year.
An beiden Enden des Courts eine Macht. Payton ist der letzte Guard, der den Award als Defensive Player of the Year einstreichen konnte - selbst MJ verzweifelte teilweise an ihm.
© getty
An beiden Enden des Courts eine Macht. Payton ist der letzte Guard, der den Award als Defensive Player of the Year einstreichen konnte - selbst MJ verzweifelte teilweise an ihm.
Platz 9: Bob Cousy (1950-1963, 1969) – Teams: Celtics, Royals – Erfolge: 6x NBA-Champion, MVP, 13x All-Star, 10x First Team, 2x Second Team.
© getty
Platz 9: Bob Cousy (1950-1963, 1969) – Teams: Celtics, Royals – Erfolge: 6x NBA-Champion, MVP, 13x All-Star, 10x First Team, 2x Second Team.
Nicht umsonst wird Cousy auch Houdini of the Hardwood genannt: Mit irrem Ballhandling und seinem Passing verzauberte er den Gegner. Zehnmal in Folge im All-NBA-First-Team!
© getty
Nicht umsonst wird Cousy auch Houdini of the Hardwood genannt: Mit irrem Ballhandling und seinem Passing verzauberte er den Gegner. Zehnmal in Folge im All-NBA-First-Team!
Platz 8: Jason Kidd (1994-2013) – Teams: Mavs, Suns, Nets, Knicks – Erfolge: NBA-Champion, 10x All-Star, 5x First Team, 1x Second Team, 9x All-Defense.
© getty
Platz 8: Jason Kidd (1994-2013) – Teams: Mavs, Suns, Nets, Knicks – Erfolge: NBA-Champion, 10x All-Star, 5x First Team, 1x Second Team, 9x All-Defense.
Es gibt wohl nur wenige bessere Floor Generals in der Liga-Historie. Kidd beendete seine Karriere mit den zweitmeisten Assists, 2011 neben Dirk ein Garant für die Mavs-Championship.
© getty
Es gibt wohl nur wenige bessere Floor Generals in der Liga-Historie. Kidd beendete seine Karriere mit den zweitmeisten Assists, 2011 neben Dirk ein Garant für die Mavs-Championship.
Platz 7: Steve Nash (1996-2014) – Teams: Suns, Mavs, Lakers – Erfolge: 2x MVP, 8x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team, 2x Third Team.
© getty
Platz 7: Steve Nash (1996-2014) – Teams: Suns, Mavs, Lakers – Erfolge: 2x MVP, 8x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team, 2x Third Team.
Die legendären Seven-Seconds-or-Less-Suns wären ohne Nash nicht möglich gewesen. Der Kanadier sah jede Lücke und bestrafte sie mit seinem exzellenten Passing - oder mit seinem gefährlichen Dreier.
© getty
Die legendären Seven-Seconds-or-Less-Suns wären ohne Nash nicht möglich gewesen. Der Kanadier sah jede Lücke und bestrafte sie mit seinem exzellenten Passing - oder mit seinem gefährlichen Dreier.
Platz 6: John Stockton (1984-2003) – Team: Jazz – Erfolge: 10x All-Star, 2x First Team, 6x Second Team, 3x Third Team, 5x All-Defense.
© getty
Platz 6: John Stockton (1984-2003) – Team: Jazz – Erfolge: 10x All-Star, 2x First Team, 6x Second Team, 3x Third Team, 5x All-Defense.
Die Jazz-Legende hat gut 3.700 Assists mehr auf dem Konto als jeder andere Spieler in der Geschichte der NBA! Gemeinsam mit Karl Malone führte er eins der tödlichsten Pick'n'Roll-Combos der Liga-Historie.
© getty
Die Jazz-Legende hat gut 3.700 Assists mehr auf dem Konto als jeder andere Spieler in der Geschichte der NBA! Gemeinsam mit Karl Malone führte er eins der tödlichsten Pick'n'Roll-Combos der Liga-Historie.
Platz 5: Chris Paul (2005-) – Teams: Hornets, Clippers, Rockets, Thunder – Erfolge: 10x All-Star, 4x First Team, 3x Second Team, 1x Third Team, 9x All-Defense.
© getty
Platz 5: Chris Paul (2005-) – Teams: Hornets, Clippers, Rockets, Thunder – Erfolge: 10x All-Star, 4x First Team, 3x Second Team, 1x Third Team, 9x All-Defense.
Ein Titel oder ein MVP-Award blieben CP3 (bisher) verwehrt. Seine Qualitäten als Floor General und Two-Way-Player sind aber unbestritten. Der kompletteste Point Guard seiner Zeit.
© getty
Ein Titel oder ein MVP-Award blieben CP3 (bisher) verwehrt. Seine Qualitäten als Floor General und Two-Way-Player sind aber unbestritten. Der kompletteste Point Guard seiner Zeit.
Platz 4: Isiah Thomas (1981-1994) – Team: Pistons – Erfolge: 2x NBA-Champion, Finals-MVP, 12x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team.
© getty
Platz 4: Isiah Thomas (1981-1994) – Team: Pistons – Erfolge: 2x NBA-Champion, Finals-MVP, 12x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team.
Vor Paul gab es Thomas. Er führte die Bad-Boys-Pistons zu zwei Ringen, vor allem in der Postseason war er immer zur Stelle. Hervorragender Scorer und Passer.
© getty
Vor Paul gab es Thomas. Er führte die Bad-Boys-Pistons zu zwei Ringen, vor allem in der Postseason war er immer zur Stelle. Hervorragender Scorer und Passer.
Platz 3: Stephen Curry (2009-) – Team: Warriors – Erfolge: 3x NBA-Champion, 2x MVP, 6x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team, 1x Third Team.
© getty
Platz 3: Stephen Curry (2009-) – Team: Warriors – Erfolge: 3x NBA-Champion, 2x MVP, 6x All-Star, 3x First Team, 2x Second Team, 1x Third Team.
Über sein Shooting und den Einfluss auf den Sport muss man gar nicht reden. In Verbindung mit der Fähigkeit, die Kollegen in perfekter Position zu bedienen, darf er in dieser Liste natürlich nicht fehlen.
© getty
Über sein Shooting und den Einfluss auf den Sport muss man gar nicht reden. In Verbindung mit der Fähigkeit, die Kollegen in perfekter Position zu bedienen, darf er in dieser Liste natürlich nicht fehlen.
Platz 2: Oscar Robertson (1960-1974) – Teams: Royals, Bucks – Erfolge: NBA-Champion, 1x MVP, 12x All-Star, 9x First Team, 2x Second Team.
© getty
Platz 2: Oscar Robertson (1960-1974) – Teams: Royals, Bucks – Erfolge: NBA-Champion, 1x MVP, 12x All-Star, 9x First Team, 2x Second Team.
The Big O war der erste Spieler, der über eine komplette Saison auf ein Triple-Double kam. Sechsmal führte er die Liga in Assists an, zwölfmal wurde er All-Star. Dazu der Titel 1971.
© getty
The Big O war der erste Spieler, der über eine komplette Saison auf ein Triple-Double kam. Sechsmal führte er die Liga in Assists an, zwölfmal wurde er All-Star. Dazu der Titel 1971.
Platz 1: Magic Johnson (1979-1991, 1996) – Team: Lakers – Erfolge: 5x NBA-Champion, 3x Finals-MVP, 3x MVP, 12x All-Star, 9x First Team, 1x Second Team.
© getty
Platz 1: Magic Johnson (1979-1991, 1996) – Team: Lakers – Erfolge: 5x NBA-Champion, 3x Finals-MVP, 3x MVP, 12x All-Star, 9x First Team, 1x Second Team.
Der beste Point Guard aller Zeiten? Das kann eigentlich nur Magic sein. Der Mix aus Übersicht, Größe, Athletik und purem Talent des fünfmaligen Champions bleibt unerreicht.
© getty
Der beste Point Guard aller Zeiten? Das kann eigentlich nur Magic sein. Der Mix aus Übersicht, Größe, Athletik und purem Talent des fünfmaligen Champions bleibt unerreicht.
1 / 1
Werbung
Werbung