Suche...
NBA

WNBA: "Mein größter Tag" - Satou Sabally wandelt auf Dirk Nowitzkis Spuren

Von SID
Satou Sabally wechselt von den Oregon Ducks in die WNBA.

Satou Sabally wandelt auf den Spuren von Dirk Nowitzki. Beim WNBA Draft erfüllte sich für die 21-Jährige mit der Wahl durch die Dallas Wings ein Traum.

Als ihr Wechsel in die Dirk-Nowitzki-Stadt perfekt war, brachte Satou Sabally zunächst nicht viel aus sich heraus. "Verrückt, oh mein Gott", stammelte das Basketball-Toptalent im eigenen Wohnzimmer in Eugene. Ihre Hoffnung auf einen Wechsel zu den Dallas Wings hatte sich im WNBA-Draft früh erfüllt, der Klub aus Texas wählte die deutsche Nationalspielerin an zweiter Stelle - Sabally wandelt auf Nowitzkis Spuren.

"Ich hoffe, ich kann Dallas auf die Karte setzen und einige Siege erzielen, genau wie er", sagte die 21-Jährige im Gespräch mit dem TV-Sender ESPN, der sie wenig später auf das "German Wunderkind" und in den USA noch immer gefeierten Superstar angesprochen hatte. "Er hat den deutschen Basketball wirklich enorm inspiriert und ich hoffe, dass ich den gleichen Einfluss habe."

Nowitzki, der seine NBA-Karriere im vergangenen Jahr nach 21 Jahren im Trikot der Mavericks beendet hatte, gratulierte prompt. "Willkommen Satou Sabally, Dallas ist ein großartiger Ort. Auf geht's", twitterte der Superstar. Der aktuelle Mavs-Profi Maxi Kleber wandte sich ebenfalls bei Twitter an Sabally und freut sich schon darauf, "dich hier bei den Wings spielen sehen zu können".

Satou Sabally: Höchster Draft-Pick aus Deutschland

So hoch wie Sabally in der Nacht zu Samstag war zuvor keine deutsche Athletin und noch kein deutscher Athlet beim Sprung in die US-Profiligen WNBA oder NBA eingeschätzt worden. Nur ihre bisherige Teamkollegin Sabrina Ionescu wurde der Berlinerin von New York Liberty als Pick Nummer eins vorgezogen.

"Heute trete sich eine neue Reise an, in die WNBA. Ich bin ein Kind der USA, von Gambia und Deutschland. Für mich sind diese Wurzeln so wichtig an meinem größten Tag", twitterte Sabally. Für Wings-Boss Greg Bibb hat die gebürtige US-Amerikanerin "die Chance, ein Generationentalent" zu sein.

Die 1,93 Meter große Flügelspielerin hatte den Draft, der aufgrund der Corona-Situation nicht wie geplant in New York, sondern online stattfinden musste, zu Hause in Oregon auf dem Sofa verfolgt. Als ihr Name fiel, schlug sie die Hände vor dem Gesicht zusammen. Kurze Zeit später standen gleich erste Fotoshoots mit Wings-Kappe und -Trikot auf dem Programm.

Ihr Starpotenzial hatte sie im College-Team der Oregon Ducks unter Beweis gestellt. Bei den Ducks legte Sabally mit durchschnittlich 16,2 Punkten, 6,9 Rebounds and 2,3 Assists in der vergangenen Saison starke Werte auf. In der WNBA winkt ihr nun ein Basis-Jahresgehalt von 68.000 US-Dollar (rund 63.000 Euro), das in den Folgejahren deutlich ansteigen dürfte.

Drei deutsche Spielerinnen im WNBA Draft gezogen

Saballys neues Team Dallas sicherte sich mit Luisa Geiselsöder (20/Pick Nummer 21) sogar die Dienste einer weiteren deutschen Spielerin. Leonie Fiebich (20/Pick 22) geht zu den Los Angeles Sparks. "Dieser Draft zeigt eindrucksvoll, dass in Deutschland im weiblichen Nachwuchsbasketball in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet wurde", sagte Armin Andres, Vizepräsident für Leistungssport beim Deutschen Basketball Bund (DBB).

Im Mittelpunkt steht künftig aber vor allem Sabally. Wann das Ausnahmetalent das erste Mal das Parkett in der WNBA betritt, ist aufgrund der Coronakrise offen. Ursprünglich war der Start der neuen Spielzeit für den 15. Mai angesetzt, der Termin ist mittlerweile aber auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

Egal, wann es losgeht: Nowitzki wird die neue deutsche Basketball-Hoffnung in Dallas genau im Auge behalten. "Alles, alles Gute, ich werde dich und deine Karriere verfolgen, viel Glück! Wir sprechen uns", sagte der 41-Jährige bei Instagram.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung