Suche...
NBA

NBA-News: Draymond Green attackiert Charles Barkley nach dessen Kritik an den Golden State Warriors

Von SPOX
Draymond Green gewann mit den Warriors dreimal die NBA-Championship.

Draymond Green von den Golden State Warriors hat Charles Barkley heftig kritisiert. Der TNT-Analyst hatte im Laufe der aktuellen Saison immer wieder selbst Kritik an der Leistung des Dubs-Stars geäußert.

"Barkley sollte damit aufhören, bevor ich noch seinen Job übernehme", sagte Green nach dem Warriors-Training am Freitag. "Ich kann das auch machen. Er hat als Spieler noch nicht genug Geld verdient, also braucht er den Job. Er sollte aufhören, mit mir zu reden."

In den vergangenen Jahren sind Green und Ex-NBA-Star Barkley schon mehrmals verbal aneinandergeraten, in dieser Spielzeit zeigte sich der Analyst des US-amerikanischen Fernsehsenders TNT aber besonders kritisch bezüglich Green.

Ohne die lange Zeit verletzten Stephen Curry und Klay Thompson steht Golden State auf dem letzten Rang in der Western Conference, die Warriors haben nur 14 Siege und 49 Niederlagen auf dem Konto. Barkley machte sich unter anderem über die "Triple-Singles" von Green lustig, in Anspielung auf dessen für ihn unterdurchschnittlichen Statistiken. Auch von Seiten der Fans musste sich Green teilweise Kritik anhören.

"Mich kümmert es nicht, was irgendein Fan denkt oder wem sie die Schuld zuschieben", erklärte der 30-Jährige darauf angesprochen. "Viele Leute können mit mir noch nicht einmal über Basketball sprechen. Sie sind nicht schlau genug."

Warriors-Star Green über Barkley: "Sollte leise sein"

Dazu zählt laut Green offenbar auch Barkley, der in seiner Karriere von 1984 bis 2000 zwar keine Championship gewann, aber elfmal zum All-Star gewählt und nach seiner aktiven Laufbahn in die Hall of Fame berufen wurde: "Er sollte wahrscheinlich leise sein. Er kann ebenfalls nicht mit mir über Basketball reden. Nicht schlau genug, nicht qualifiziert - er hat keine Ringe, sitzt also nicht am selben Tisch."

Zuletzt verpasste Green vier Spiele in Folge aufgrund von Knieproblemen, auch beim Comeback von Stephen Curry, das die Warriors mit 113:121 gegen die Toronto Raptors verloren, war der Big Man nicht mit dabei. In der aktuellen Saison legt Green im Schnitt 8 Punkte 6,2 Rebounds und 6,2 Assists auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung