-->
Cookie-Einstellungen
Suche...

NBA: Die besten Playoff-Spiele seit 2013, Platz 10 bis 1: The Bounce, The Block und Allens Wunderwurf

 
Während der Corona-Krise stellt die NBA den League Pass - und damit u.a. Classic Games wie alle Playoff-Partien bis 2013 - kostenlos zur Verfügung. SPOX kürt darum die besten Playoff-Spiele der letzten 7 Jahre. Hier kommen die Plätze 10 bis 1!
© getty
Während der Corona-Krise stellt die NBA den League Pass - und damit u.a. Classic Games wie alle Playoff-Partien bis 2013 - kostenlos zur Verfügung. SPOX kürt darum die besten Playoff-Spiele der letzten 7 Jahre. Hier kommen die Plätze 10 bis 1!
Platz 10: Dallas Mavericks vs. San Antonio Spurs, erste Runde 2014, Game 3 - 109:108 am 26. April 2014 (Serienstand: 1-1).
© getty
Platz 10: Dallas Mavericks vs. San Antonio Spurs, erste Runde 2014, Game 3 - 109:108 am 26. April 2014 (Serienstand: 1-1).
Wenige Wochen später erlangten die Spurs Basketball-Perfektion. Doch zuvor wären sie beinahe über die Mavericks gestolpert, die sie in ein siebtes Spiel zwangen.
© getty
Wenige Wochen später erlangten die Spurs Basketball-Perfektion. Doch zuvor wären sie beinahe über die Mavericks gestolpert, die sie in ein siebtes Spiel zwangen.
Spiel 3 war das beste der Serie: 2 Sekunden vor Schluss brachte Ginobili die Spurs mit 2 in Front, doch mit der Sirene wurde er von Vince Carter übertrumpft. Game!
© getty
Spiel 3 war das beste der Serie: 2 Sekunden vor Schluss brachte Ginobili die Spurs mit 2 in Front, doch mit der Sirene wurde er von Vince Carter übertrumpft. Game!
Platz 9: Boston Celtics vs. Washington Wizards, Eastern Conference Semifinals 2017, Game 2 - 129:119 (OT) am 2. Mai 2017 (Serienstand: 1-0).
© getty
Platz 9: Boston Celtics vs. Washington Wizards, Eastern Conference Semifinals 2017, Game 2 - 129:119 (OT) am 2. Mai 2017 (Serienstand: 1-0).
Die größte Sternstunde des "Little Guy" - inmitten der Tragödie. Isaiah Thomas erzielte 53 Punkte am 23. Geburtstag seiner Schwester Chyna, die nur wenige Wochen zuvor gestorben war.
© getty
Die größte Sternstunde des "Little Guy" - inmitten der Tragödie. Isaiah Thomas erzielte 53 Punkte am 23. Geburtstag seiner Schwester Chyna, die nur wenige Wochen zuvor gestorben war.
"Alles, was ich tue, ist für sie", sagte IT, nachdem er den Wizards allein in der Overtime 9 Punkte eingeschenkt hatte. Eine der besten Individualleistungen der Celtics-Geschichte.
© getty
"Alles, was ich tue, ist für sie", sagte IT, nachdem er den Wizards allein in der Overtime 9 Punkte eingeschenkt hatte. Eine der besten Individualleistungen der Celtics-Geschichte.
Platz 8: L.A. Clippers vs. Houston Rockets, Western Conference Semifinals 2015, Game 6 - 107:119 am 14. Mai 2015 (Serienstand: 3-2).
© getty
Platz 8: L.A. Clippers vs. Houston Rockets, Western Conference Semifinals 2015, Game 6 - 107:119 am 14. Mai 2015 (Serienstand: 3-2).
Mit 17 Punkten lagen die Clippers vorne, als James Harden kurz vor Ende des dritten Viertels mit hängendem Kopf den Court verließ. Das Spiel schien längst entschieden, die Serie auch.
© getty
Mit 17 Punkten lagen die Clippers vorne, als James Harden kurz vor Ende des dritten Viertels mit hängendem Kopf den Court verließ. Das Spiel schien längst entschieden, die Serie auch.
Dann liefen jedoch Corey Brewer und Josh Smith heiß und die Clippers kollabierten komplett. Ohne Harden-Unterstützung gewann Houston das Spiel und später die Serie.
© getty
Dann liefen jedoch Corey Brewer und Josh Smith heiß und die Clippers kollabierten komplett. Ohne Harden-Unterstützung gewann Houston das Spiel und später die Serie.
Platz 7: Houston Rockets vs. Golden State Warriors, Western Conference Finals 2018, Game 7 - 92:101 am 28. Mai 2018 (Serienstand: 3-3).
© getty
Platz 7: Houston Rockets vs. Golden State Warriors, Western Conference Finals 2018, Game 7 - 92:101 am 28. Mai 2018 (Serienstand: 3-3).
Die ganze Saison hatte Houston auf die Möglichkeit hingearbeitet, Golden State zu schlagen. Nun hatte man ein Game 7 zuhause - aber keinen Chris Paul mehr.
© getty
Die ganze Saison hatte Houston auf die Möglichkeit hingearbeitet, Golden State zu schlagen. Nun hatte man ein Game 7 zuhause - aber keinen Chris Paul mehr.
Zur Pause führte Houston dennoch mit 11. Doch dann: 27 Dreier in Folge gingen daneben! Durant (34) und Curry (27, 10 Assists) waren am Ende besser.
© getty
Zur Pause führte Houston dennoch mit 11. Doch dann: 27 Dreier in Folge gingen daneben! Durant (34) und Curry (27, 10 Assists) waren am Ende besser.
Platz 6: Golden State Warriors vs. Cleveland Cavaliers, NBA Finals 2018, Game 1 - 124:114 (OT) am 31. Mai 2018.
© getty
Platz 6: Golden State Warriors vs. Cleveland Cavaliers, NBA Finals 2018, Game 1 - 124:114 (OT) am 31. Mai 2018.
War es das beste Spiel in LeBrons Karriere? Man kann dafür argumentieren. Mit 51 Punkten dominierte er gegen ein übermächtiges Warriors-Team alles …
© getty
War es das beste Spiel in LeBrons Karriere? Man kann dafür argumentieren. Mit 51 Punkten dominierte er gegen ein übermächtiges Warriors-Team alles …
… doch dann leistete sich J.R. Smith einen der größten Playoff-Schnitzer aller Zeiten. Die Dubs gewannen, LeBron brach sich die Hand, der Sweep folgte.
© getty
… doch dann leistete sich J.R. Smith einen der größten Playoff-Schnitzer aller Zeiten. Die Dubs gewannen, LeBron brach sich die Hand, der Sweep folgte.
Platz 5: L.A. Clippers vs. San Antonio Spurs, erste Runde 2015, Game 7 - 111:109 am 2. Mai 2015 (Serienstand: 3-3).
© getty
Platz 5: L.A. Clippers vs. San Antonio Spurs, erste Runde 2015, Game 7 - 111:109 am 2. Mai 2015 (Serienstand: 3-3).
Lange hatte CP3 einen keineswegs idealen Playoff-Ruf - eigentlich zu Unrecht. Sein bis dato größter Postseason-Moment ereignete sich wohl in dieser Serie gegen die Spurs.
© getty
Lange hatte CP3 einen keineswegs idealen Playoff-Ruf - eigentlich zu Unrecht. Sein bis dato größter Postseason-Moment ereignete sich wohl in dieser Serie gegen die Spurs.
Gegen den amtierenden Meister versuchten die Clippers ihren Fluch zu brechen. Paul sorgte höchstselbst dafür - mit einem Game-Winner über Tim Duncan.
© getty
Gegen den amtierenden Meister versuchten die Clippers ihren Fluch zu brechen. Paul sorgte höchstselbst dafür - mit einem Game-Winner über Tim Duncan.
Platz 4: Toronto Raptors vs. Philadelphia 76ers, Eastern Conference Semifinals 2019, Game 7 - 92:90 am 12. Mai 2019 (Serienstand: 3-3).
© getty
Platz 4: Toronto Raptors vs. Philadelphia 76ers, Eastern Conference Semifinals 2019, Game 7 - 92:90 am 12. Mai 2019 (Serienstand: 3-3).
Der krummste Buzzerbeater der NBA-Historie? Kawhis Wurf aus der Ecke tänzelte eine halbe Ewigkeit auf dem Ring, bevor er hineinfiel.
© getty
Der krummste Buzzerbeater der NBA-Historie? Kawhis Wurf aus der Ecke tänzelte eine halbe Ewigkeit auf dem Ring, bevor er hineinfiel.
Der Wurf ebnete den Weg zum bisher einzigen Raptors-Titel und festigte Leonards Ruf als Playoff-Legende. Und in Philly? Da flossen Tränen … knapper geht’s nicht!
© getty
Der Wurf ebnete den Weg zum bisher einzigen Raptors-Titel und festigte Leonards Ruf als Playoff-Legende. Und in Philly? Da flossen Tränen … knapper geht’s nicht!
Platz 3: Oklahoma City Thunder vs. Golden State Warriors, Western Conference Finals 2016, Game 6 - 101:108 am 28. Mai 2016 (Serienstand: 3-2).
© getty
Platz 3: Oklahoma City Thunder vs. Golden State Warriors, Western Conference Finals 2016, Game 6 - 101:108 am 28. Mai 2016 (Serienstand: 3-2).
73 Siege hatten die Warriors gesammelt, gegen OKC half das herzlich wenig. Die Thunder hatten zuhause die Chance, das Überteam zu eliminieren.
© getty
73 Siege hatten die Warriors gesammelt, gegen OKC half das herzlich wenig. Die Thunder hatten zuhause die Chance, das Überteam zu eliminieren.
Doch Klay hatte etwas dagegen. 41 Punkte (11 Dreier) führten zum "Klay Game" - und drehten die Serie. Wenig später wechselte Durant zu den Dubs!
© getty
Doch Klay hatte etwas dagegen. 41 Punkte (11 Dreier) führten zum "Klay Game" - und drehten die Serie. Wenig später wechselte Durant zu den Dubs!
Platz 2: Golden State Warriors vs. Cleveland Cavaliers, NBA Finals 2016, Game 7 - 89:93 am 19. Juni 2016 (Serienstand: 3-3).
© getty
Platz 2: Golden State Warriors vs. Cleveland Cavaliers, NBA Finals 2016, Game 7 - 89:93 am 19. Juni 2016 (Serienstand: 3-3).
Nach dem 1-3-Rückstand hatten die Cavs die Serie bereits ausgeglichen, doch nun folgte das härteste Spiel der Serie. LeBron lieferte 27, 11 und 11 und DEN BLOCK …
© getty
Nach dem 1-3-Rückstand hatten die Cavs die Serie bereits ausgeglichen, doch nun folgte das härteste Spiel der Serie. LeBron lieferte 27, 11 und 11 und DEN BLOCK …
… doch den größten Wurf traf Kyrie Irving und Curry fand (gegen Love) keine Antwort. Cleveland, this is for you!
© getty
… doch den größten Wurf traf Kyrie Irving und Curry fand (gegen Love) keine Antwort. Cleveland, this is for you!
Platz 1: Miami Heat vs. San Antonio Spurs, NBA Finals, Game 6 - 103:100 (OT) am 18. Juni 2013 (Serienstand: 2-3).
© getty
Platz 1: Miami Heat vs. San Antonio Spurs, NBA Finals, Game 6 - 103:100 (OT) am 18. Juni 2013 (Serienstand: 2-3).
Was soll man groß sagen? Der Wurf von Ray Allen zur Verlängerung ist schon jetzt ein ikonischer Moment, nicht zuletzt weil schon die Absperrung für die Meisterfeier der Spurs aufgebaut wurde.
© getty
Was soll man groß sagen? Der Wurf von Ray Allen zur Verlängerung ist schon jetzt ein ikonischer Moment, nicht zuletzt weil schon die Absperrung für die Meisterfeier der Spurs aufgebaut wurde.
Allens Wunderwurf hauchte den Heat Leben ein und LeBron und Co. gewannen tatsächlich noch in der Overtime - und später auch den zweiten Titel der Big-Three-Ära.
© getty
Allens Wunderwurf hauchte den Heat Leben ein und LeBron und Co. gewannen tatsächlich noch in der Overtime - und später auch den zweiten Titel der Big-Three-Ära.
1 / 1
Werbung
Werbung