Suche...
NBA

NBA-News - Kevin Durant spricht über Abgang von den Golden State Warriors: "Wusste es schon Mitte der Saison"

Von SPOX
Kevin Durant fällt derzeit aufgrund eines Achillessehnenrisses aus.

Kevin Durant wusste offenbar schon Mitte der Saison 2018/19, dass er die Golden State Warriors am Saisonende verlassen würde. Das erklärte der 31-Jährige in einem Interview. Die Brooklyn Nets seien zudem immer sein Favorit für einen Wechsel gewesen.

"Ich wusste es schon etwa Mitte der Saison", sagte Durant als Gast beim All-The-Smoke-Podcast von Matt Barnes und Stephen Jackson. "Ich konnte spüren, dass es eine Abspaltung geben würde. Jeder hat darauf gewartet, dass ich eine Entscheidung zur Free Agency treffen würde - die Coaches, meine Teamkollegen, die Medien -, aber es war Januar und ich wollte einfach nur Basketball spielen."

KD habe sich laut eigener Aussage nur auf das große Ziel, die dritte Championship in Folge, konzentriert. Seine Art und sein Schweigen wurden aber offenbar von den Teamkollegen und Coaches falsch interpretiert, als wenn etwas nicht stimmen würde. "Meine Methoden kommen nicht überall an, aber so gehe ich einfach das Spiel an", so Durant.

Die Warriors scheiterten letztlich in den Finals in sechs Spielen an den Toronto Raptors. Auch, weil Durant mehrere Spiele mit einer Wadenverletzung verpasste und sich schließlich in Spiel 5 die Achillessehne riss.

Im darauffolgenden Sommer lehnte der zehnmalige All-Star eine Spieleroption für 2019/20 bei den Dubs in Höhe von 31,5 Millionen Dollar und unterschrieb in der Free Agency einen Vierjahresvertrag (164,3 Mio. Dollar) bei den Brooklyn Nets. Das Team aus dem Big Apple war wohl schon lange der Favorit von Durant.

"Ich habe mir die Clippers angeschaut. Ich habe einen kurzen Blick auf die Knicks geworfen, aber ich wollte wirklich in schwarz und weiß spielen", erklärte Durant. "Ich mag die Marke. Brooklyn ist eine aufstrebende Stadt, die ein neues Flair, eine neue Basketball-Spritze benötigte. Dank meiner Zeit in Oklahoma City wusste ich, wie das ist. Ich hatte gehofft, so etwas Ähnliches in Brooklyn mit einem neuen Team zu erreichen."

Kevin Durant über Kyrie Irving: "Gespräche als Brüder"

Durant wird aller Voraussicht nach die komplette Saison aufgrund seiner Verletzung verpassen, anschließend will er die Nets gemeinsam mit Kyrie Irving, der im vergangenen Sommer ebenfalls nach Brooklyn wechselte, zu neuen Erfolgen führen.

"Ich hatte zwei Jahre lang Gespräche mit Kyrie. Nicht unbedingt darüber, gemeinsam zu spielen, aber als Brüder", erklärte KD die gemeinsame Verbindung mit dem Point Guard. "Wir haben nicht geplant, zusammenzuspielen. [..] Das hat sich erst mit der Zeit ergeben."

"Ihm hat seine Situation nicht gefallen und mir in Golden State ebenfalls nicht", so Durant weiter. "Zu sehen, wie das zusammen funktioniert - lasst es uns versuchen. Und DJ (DeAndre Jordan, Anm. d. Red.) wollte auch mit uns spielen. Wir wussten, dass er ein wichtiges Puzzleteil werden würde, nicht als Star, aber als guter Teamkollege."

Ohne KD und teilweise auch ohne Irving, der in dieser Saison bereits 30 Spiele verletzungsbedingt verpasst hat, stehen die Nets aktuell bei einer Bilanz von 23 Siegen und 27 Niederlagen. Damit belegt Brooklyn den siebten Rang in der Eastern Conference.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung