Suche...
NBA

NBA: Joel Embiid muss für Zeigen des Mittelfingers gegen Kevin Huerter blechen

Von SPOX
Joel Embiid muss 25.000 Dollar Strafe zahlen.

Joel Embiid von den Philadelphia 76ers wird von der Liga zur Kasse gebeten. Der Center muss für das Fluchen in einem Interview sowie einer obszönen Geste im Spiel gegen die Atlanta Hawks 25.000 Dollar Strafe zahlen.

Das gab die NBA in einem Statement bekannt. Beim Sieg gegen die Atlanta Hawks, als Embiid mit 49 Punkten einen neuen Karrierebestwert aufstellte, zeigte der Center Hawks-Guard Kevin Huerter den Mittelfinger, als dieser 17 Sekunden vor Schluss Embiid den Ball klaute, obwohl das Spiel bereits entschieden war.

Embiid entschuldigte sich dafür bereits direkt nach dem Spiel für die Geste, kam letztlich aber nicht um eine Strafe herum. Die 25.000 Dollar basieren laut NBA auch auf Vergehen aus der Vergangenheit von Embiid auf dem Feld.

Nach dem Spiel diskutierte der Kameruner dann auch seine Aussagen von vor wenigen Tagen, als er sich selbst als den besten Spieler der Welt bezeichnet hatte. "Ja, ich glaube daran. Bei meinem Statement habe ich aber das so nicht gesagt. Ich sagte, dass ich mich bewiesen habe, da ich mit den besten Spielern der Welt beim All-Star Game war. Das habe ich gesagt, aber scheiß drauf."

Für diese Aussage, die in on-air im nationalen TV ausgestrahlt wurde, bestrafte die NBA Embiid ebenfalls, da fluchen vor einer laufenden Kamera nicht erlaubt ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung