Suche...
NBA

NBA, Trade-Gerüchte: Los Angeles Lakers hören sich wohl doch Angebote für Kyle Kuzma an - Kings interessiert?

Von SPOX
Die Sacramento Kings haben angeblich ein Auge auf Kyle Kuzma geworfen.

Wenige Wochen vor der Trade Deadline scheinen die Los Angeles Lakers nun doch über eine Trade von Kyle Kuzma nachzudenken, zumindest hört sich die Franchise angeblich Angebote für den Forward an. Als potenzieller Interessent kristallisieren sich die Sacramento Kings heraus.

Laut Marc Stein von der New York Times gehören die Kings zu einer Gruppe an Teams, die versucht haben, Trade-Gespräche mit den Lakers um die Personalie Kyle Kuzma zu starten. Allerdings wissen die Kings laut Stein, dass sie in einem Deal für den Lakers-Forward wohl Bogdan Bogdanovic inkludieren müssten.

Sam Amick (The Athletic) fügt jedoch hinzu, dass Sacramento wohl kein Interesse habe, Bogdanovic für Kuzma ohne weiteren Gegenwert abzugeben. Der angehende Restricted Free Agent werde demnach in der Franchise sehr geschätzt.

Zuvor hatte Amick erfahren, dass die Lakers offenbar Bereitschaft zeigen, sich die Angebote rivalisierender Teams für Kuzma zumindest anzuhören. Allerdings muss das nicht heißen, dass sich die Lakers von dem 24-Jährigen trennen werden, laut Amick könnte Rob Pelinka damit auch einfach nur seine "Sorgfaltspflicht" als General Manager erfüllen.

Vor wenigen Tagen hatte Shams Charania (ebenfalls The Athletic) noch vermeldet, dass die Lakers kein Interesse daran hätten, Kuzma abzugeben. Stattdessen soll der Forward ein "wichtiger Bestandteil" der Zukunft des Teams sein.

Trade-Gerüchte: Mehrere Teams beobachten wohl Kuzma

Für einen Verbleib von Kuzma bei den Lakers spreche laut Amick zudem, dass Pelinka als großer Unterstützer des 2,03-Meter Mannes gilt, da er ihn 2017 an 27. Position im Draft ausgewählt hatte. Allerdings wollen die Lakers verschiedenen Medienberichten zufolge noch vor der Trade Deadline am 6. Februar den ein oder anderen Move machen, um das Team weiter zu verbessern.

Mehrere rivalisierende Teams beobachten laut Shams offenbar die Situation von Kuzma. Der hat bisher eine Saison mit Höhen und Tiefen im Lakers-Trikot hinter sich, seine 12,1 Punkte und 3,5 Rebounds in 23,6 Minuten pro Partie sind jeweils Karrieretiefstwerte.

Als eine Art Sixth Man hinter LeBron James und Anthony Davis kam der 24-Jährige bisher noch nicht ins Rollen. Kuzma befindet sich aktuell noch in seinem Rookie-Vertrag und verdient bis 2021 noch etwa 2,8 Millionen Dollar pro Jahr, bevor er Restricted Free Agent werden könnte. Bogdanovic legt 2019/20 für die Kings 14,5 Punkte und 3,6 Assists im Schnitt auf und wird bereits in diesem Sommer Restricted Free Agent.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung