Cookie-Einstellungen
NBA

Sohn von LeBron James mit Gegenstand beworfen: "Es fehlt jeglicher Respekt"

Von SPOX
Bronny James ist der Sohn von LeBron James.

Bronny James wurde während eines High-School-Spiels in der Nähe von Boston mit einem Gegenstand beworfen. Der anwesende Vater, LeBron James, bekam es zunächst nicht mit, war später aber sauer aufgrund des fehlenden Respekts gegenüber seines Sohnes.

"Ich habe es zunächst gar nicht gesehen oder gehört, weil ich auf der anderen Seite des Feldes saß", erklärte James über die Aktion gegen seinen Sohn bei einem High-School-Spiel. "Ich habe nur gesehen, dass der Schiedsrichter das Spiel unterbrochen hat und ein Polizist gekommen ist."

Bronny James, der für Sierra Canyon sein erstes High-School-Jahr absolviert, war bei einem Spiel in Springfield, Massachussetts, welches LeBron vor der Partie der Lakers bei den Boston Celtics besuchte, mit einem Gegenstand beschmissen worden. Was es genau war, konnte aber nicht identifiziert werden.

"Da fehlt einfach jeglicher Respekt", ärgerte sich LeBron nach dem Spiel in Boston. "Das war ein kleiner Junge. Ich weiß nicht, wo er das gelernt hat oder wer ihm das beigebracht hat, aber das ist einfach respektlos."

Die Polizei wollte anschließend ermitteln, wer genau den Gegenstand geworfen hatte, laut ESPN wollte in diesem Bereich der Zuschauerränge niemand zugeben, wer der Täter war. Sierra Canyon verlor letztlich das Spiel gegen Paul VI mit 62:70, Bronny James kam dabei 13 Minuten zum Einsatz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung