Suche...
NBA

NBA, Lakers: Anthony Davis lehnt wohl Angebot für Vertragsverlängerung ab

Von SPOX
Anthony Davis spielt seit dieser Saison für die Los Angeles Lakers.

Anthony Davis hat ein Angebot zu einer vorzeitigen Vertragsverlängerung von den Los Angeles Lakers abgelehnt. Das kommt allerdings nicht überraschend, schließlich kann der Big Man im Sommer einen deutlich größeren Deal unterschreiben.

Das berichtet Chris Haynes von Yahoo Sports. Demnach wolle sich Davis lieber voll und ganz auf die aktuelle Saison konzentrieren. Die Lakers hatten Davis ein Angebot über vier Jahre und 146 Millionen Dollar angeboten, welches dieser wenig überraschend wohl abgelehnt hat. Erst gestern war es überhaupt möglich geworden, dass die Lakers ihrem Star eine Verlängerung anboten konnten.

Davis steht in Los Angeles noch bis 2021 unter Vertrag, kann aber im Sommer aussteigen, indem er seine Spieleroption in Höhe von 28,7 Millionen nicht zieht. Laut Haynes wird Davis dies auch tun und damit Free Agent werden.

Anthony Davis kann im Sommer mehr Geld bekommen

Der Vorteil für Davis an diesem Szenario ist, dass für die Braue deutlich mehr Geld herausspringen kann. In seiner Free Agency können die Lakers dem Big fünf Jahre und insgesamt 202 Millionen Dollar bieten. Möglich wäre auch, dass Davis nur um drei Jahre (inklusive Spieleroption) verlängert, um dann im Jahr 2022 einen neuen Vertrag zu unterschreiben.

Da Davis dann zehn Jahre in der NBA gespielt hätte, dürfte er dann einen Vertrag unterschreiben, der 35 Prozent des Caps der Lakers ausmacht.

Davis kam via Trade im Sommer 2019 aus New Orleans zu den Lakers und spielt eine herausragende Saison. Der Forward gilt als Kandidat für den MVP und den besten Verteidiger des Jahres. In 34 Spielen legte Davis bisher durchschnittlich 27,7 Punkte, 9,5 Rebounds sowie 2,6 Blocks auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung