Suche...
NBA

NBA - Internationale Pressestimmen zum Tod von Kobe Bryant: "Er hat dem Basketball alles gegeben"

Von SID
Kobe Bryant starb überraschend im Alter von nur 41 Jahren.

Die Welt trauert! In Kobe Bryant in am vergangenen Abend eine der größten Sportstars der vergangenen Jahre von uns gegangen. Hier sind die gesammelten Pressestimmen.

USA

Sports Illustrated: "Das Spiel wird Kobe Bryant jeden Tag vermissen. Am Ende kam fast jedes Gespräch mit oder über Bryant auf die gleichen Themen zurück: Kontrolle, Selbstvertrauen und niemals Nachgeben. Das Unglück fühlt sich nicht real an, weil es ohne Vorwarnung kam."

Los Angeles Times: "Von Beginn an war Kobe Bryant ein einzigartiges Talent. Nichts konnte ihn davon abhalten, einer der Größten seines Spiels zu werden. All das konnte den Schock in Los Angeles nicht mildern, einer Stadt, die ihn immer mehr liebte, als er am Sonntag bei einem Hubschrauberunfall mit seiner Tochter ums Leben kam."

New York Times: "Kobe Bryant - der personifizierte Star der NBA. Es war ein Moment der nationalen Trauer, von Küste zu Küste. Bryant war eine Naturgewalt auf dem Platz. Er hat den Weg der NBA verändert."

Washington Post: "Bryant: Ein nimmermüder Wettkämpfer, der zu eine globalen Sportikone wurde. Er war einer der größten Basketballer seiner Generation. Das Unglück hat Schockwellen durch die Sportwelt geschickt. Im Sport und im Leben war Bryant ein Mensch, dessen Unermüdlichkeit und Leistungsbereitschaft ebenso bemerkenswert waren wie seine Vielseitigkeit und sein Ehrgeiz."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Adieu Kobe, Italien verliert einen Freund! Von der Kindheit in Italien zum Lakers-Mythos: Die Welt trauert um einen globalen Champion. Ein absurder Tod an einem normalen Sonntag."

Corriere dello Sport: "Eine riesige Tragödie erschüttert die Sportwelt, die einen der größten Basketballer aller Zeiten, einen Mythos, verliert. Kobe Bryant ist so gestorben, wie er gelebt hatte: abseits jeglicher Regel. Sein Leben hat ein tragisches Ende zusammen mit der geliebten Tochter gefunden."

Corriere della Sera: "Die USA trauern um Kobe Bryant, der nicht nur ein Fixstern für die Lakers, sondern ein Emblem auch außerhalb des Sports war. Der persönliche Freund Barack Obamas hatte tausende soziale Initiativen gestartet. Der Basketball verliert seinen wahren Champion."

La Repubblica: "Kobe Bryant war ein Typ, der sogar Obama inspiriert hatte. Er war ein Beispiel für Generationen von Athleten. Er ist der Basketballer, der nach dem Abschied Michael Jordans den American Dream wiederbelebt hat. Kobe hatte die Obsession der Perfektion. Er hat dem Basketball alles gegeben."

La Stampa: "Fassungslosigkeit und Schmerz: Die Trauer wegen Kobe Bryants Tod erschüttert jeden, unabhängig von Alter, Rasse, Religion, Interesse für Basketball oder Sport. Auch in Italien hatte Bryant unzählige Freunde. Die Welt verliert ein Beispiel für eine ganze Generation."

SPANIEN

Marca: "Schmerz und Ruhm. Die Legende Kobe Bryant kommt bei einem Helikopterunfall ums Leben. Mit ihm ist ein wichtiges Stück NBA-Geschichte mit nur 41 Jahren von uns gegangen. Er wird weiterhin unsterblich sein!"

AS: "Kobe für die Ewigkeit. Bryant verliert sein Leben zusammen mit seiner 13-jährigen Tochter bei einem Helikopterunfall in Los Angeles. Jordans Nachfolger bildete ein legendäres Paar mit Pau Gasol bei den Lakers. Ein schwarzer Tag für den Sport allgemein über den Basketball hinaus."

Sport: "Unsterblicher Kobe. Die Sportwelt weint nach dem Tod des mythischen Basketballspielers. Alle mochten ihn, trotz seiner Berühmtheit war er irgendwie noch Mensch geblieben."

El Mundo Deportivo: "Ewiger Kobe. Die Welt unter Schock. Mit Kobe ist einer der ganz Großen des Sports von uns gegangen. Eine Tragödie nicht nur für die NBA und den Basketball."

FRANKREICH

L'Equipe: "Wie ein Diamant. Kobe Bryant, der Erbe Michael Jordans, ein Kind des Balls. Er war einer der brillantesten Angreifer in der Geschichte des Spiels."

Le Monde: "Mit dem Tod von Kobe Bryant verliert der Basketball einen der größten Spieler seiner Geschichte. Die "Schwarze Mamba" gibt es nicht mehr, der Schock ist gewaltig."

Le Figaro: "Der Tod von Kobe Bryant: Eine Geschichte des Tributs in den Hallen der NBA. Als die Spiele liefen, gedachten doch alle der Ikone Kobe Bryant. Das ist nur ein kleiner Ausschnitt an einem tragischen Abend. Sein Tod hat den Planeten Basketball erschüttert."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung