Suche...
NBA

NBA: LeBron James gibt Schrittfehler zu: "Mein Gehirn hatte eine Fehlfunktion"

Von SPOX
LeBron James hat sich für seinen offensichtlichen Schrittfehler in Utah entschuldigt.

LeBron James von den Los Angeles Lakers beging gegen die Utah Jazz einen offensichtlichen Schrittfehler, doch die Pfeife der Schiedsrichter blieb stumm. Der King gab seinen Fehler nach dem Spiel zu und entschuldigte sich auch bei den Referees dafür.

Ein immer wiederkehrendes Thema ist der NBA sind Schrittfehler. Auch LeBron James wird häufiger dafür kritisiert, dass die Referees einige Travels nicht pfeifen. So auch in Utah, als LeBron vier Schritte machte, ohne den Ball zu dribbeln. Trotzdem blieb die Pfeife stumm - zu Unmut der Zuschauer in Salt Lake City.

Auch James selbst war sein Vergehen bewusst und er redete nach dem Spiel gar nicht lange um den heißen Brei herum. "Ich wollte den Ball eigentlich passen, aber mein Gehirn hatte in diesem Moment eine Fehlfunktion."

LeBron James entschuldigt sich bei den Referees

Die Fans der Jazz zogen den Kings deswegen im weiteren Verlauf des Spiels mehrfach damit auf und LeBron antwortete darauf sogar. "Das war einer der schlimmsten Schrittfehler in meinen Leben", sagte James zu einem Fan, was über den Feed von Spectrum SportsNet, dem Broadcaster der Lakers gut zu hören war.

LeBron entschuldigte sich sogar bei den Schiedsrichtern, nachdem er diese wegen ausbleibender Foulpfiffe in der Saison mehrfach kritisiert hatte. "Ich fühle mich schlecht deswegen, weil sie dafür wahrscheinlich eine Verwarnung kriegen werden. Das war nicht gut von mir."

Spielentscheidend war der ausbleibende Pfiff bei James' Schrittfehler allerdings nicht. LeBron gewann erstmals seit Dezember 2010 mal wieder mit einem seiner Teams in Utah. Die Lakers dominierten über die kompletten 48 Minuten und siegten locker mit 121:96.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung