Suche...
NBA

Kevin Love über Ja Morants verpassten Dunk: "Hätte fast meine Karriere beendet"

Von SPOX
Kevin Love lobte Ja Morant nach dessen Dunk-Versuch.

Ja Morant von den Memphis Grizzlies kam gegen die Cleveland Cavaliers zwar nur auf 8 Punkte und 11 Assists, doch nach dem Spiel sprachen alle nur von seinem Dunk-Versuch über Kevin Love, der nicht wenige an Vince Carters Dunk of Death gegen Frederic Weis erinnerte. Love sprach danach vom Rookie in den höchsten Tönen.

"Ja hätte fast meine Profi-Karriere mit diesem Dunk beendet", schrieb Love auf Twitter. "Dieser Junge ist etwas Besonderes." Morant war im ersten Viertel zum Dunk hochgestiegen und übersprang mit seiner Athletik den 2,08-Meter-Mann Love fast komplett. Komplettieren konnte der Rookie den Slam aber nicht, der scheiterte am Ring - ganz zur Freude von Love.

"Junge, war ich froh, dass er den Dunk nicht gemacht hat", sagte Love nach dem Spiel. "Ich habe ihm danach aufgeholfen, das war meine Art zu sagen, dass ich Respekt für ihn habe. Dieser Junge ist etwas Besonderes und man muss das in einer solchen Situation anerkennen. Er wird mit Sicherheit noch besser werden."

Morant ärgerte sich dagegen über die verpasste Gelegenheit, konnte aber trotz der Niederlage seines Teams lachen. "Er stand einfach im Weg", schmunzelte Morant auf die Frage, warum er diesen Dunk überhaupt versuchte. "Es gibt aber keine Punkte für Style. Ich wollte den Ball wahrscheinlich zu hart dunken, weswegen er vom Ring wieder rausgesprungen ist."

Die Grizzlies verloren am Ende mit 107:114, weil den Cavs um Jordan Clarkson im vierten Viertel ein großes Comeback gelang. Morant konnte das nicht verhindern, der Nr.2-Pick verbuchte lediglich 8 Zähler und 11 Assists. Diese Anzahl von Dimes war immerhin die Einstellung seines Karrierebestwerts, gleichzeitig verpasste er aber erneut den Grizzlies-Rookie-Rekord, welchen weiterhin Mike Bibby (12) hält.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung