Suche...
NBA

NBA-News - Joel Embiid mit Kampfansage nach Sixers-Sieg: "Will Defensive Player of the Year werden"

Von SPOX
Joel Embiid war im Spitzenspiel der Eastern Conference der überragende Mann für die Sixers.

Nach einem dominanten Auftritt im Spitzenspiel der Eastern Conference gegen Giannis Antetokounmpo und die Milwaukee Bucks hat Joel Embiid seine Ambitionen auf den Award als Defensive Player of the Year deutlich gemacht. Sixers-Coach Brett Brown sieht sein Team gut gerüstet für die Postseason.

"Die gesamte Saison über bin ich bescheiden geblieben, aber ich will Defensive Player of the Year werden", stellte Embiid in seinem On-Court-Interview nach dem 121:109-Sieg gegen die Bucks klar. "Ich denke, ich habe genau das heute gezeigt."

Der Kameruner dominierte nicht nur offensiv mit 31 Punkten (11/21 FG, 3/6 Dreier, dazu 11 Rebounds), sondern half am anderen Ende des Courts auch, Giannis Antetokounmpo weitestgehend in Schach zu halten.

Gemeinsam mit Al Horford übernahm er die meisten Matchups gegen den Greek Freak, der amtierende MVP beendete die Partie mit 18 Punkten bei schwachen 8 von 27 aus dem Feld (0/7 Dreier). "Wir haben gegen die Besten der Liga gespielt", so Embiid. "Wir haben gezeigt, dass wir direkt dahinter sind. Wir haben natürlich immer noch einen langen Weg vor uns, aber wir sind da und wir werden weiterhin besser werden."

"Sie haben einfach härter, einfach besser gespielt als wir", lautete das Fazit von Giannis nach der ersten Bucks-Pleite nach zuvor drei Siegen in Serie. "Es wird Nächte geben, an denen du nichts triffst, aber du musst weiter Plays machen und weiter an dich glauben. Du darfst dich nicht unterkriegen lassen."

Sixers-Coach Brown: "Sind für die Playoffs konzipiert"

Philly hatte das Spiel fast die kompletten 48 Minuten unter Kontrolle, bereits im zweiten Viertel setzten sich die Hausherren bis auf 21 Zähler ab - auch weil Milwaukee keine Antworten auf Embiid fand. Im weiteren Spielverlauf wuchs der Vorsprung bis auf 29 Punkte an, ein später Lauf der Bucks konnte die Partie nicht mehr drehen.

"Ich glaube, dieses Team ist für die Playoffs konzipiert", zeigte sich Sixers-Coach Brown zufrieden, aber: "Der Weg, den wir bisher gegangen sind, war manchmal etwas wechselhaft." Die Sixers hatten zuletzt drei Partien in Folge verloren, mit dem Erfolg gegen die Bucks stehen aber wieder drei Siege in Serie zu Buche. Mit 23 Siegen und zehn Niederlagen steht Philadelphia auf dem vierten Rang im Osten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung