Suche...
NBA

NBA - Die SPOX-All-Decade Teams der 2010er: Das sind die besten Spieler des Jahrzehnts

LeBron James ist der wohl beste Spieler dieser Dekade und führt das SPOX All-Decade First Team an.

Das Jahrzehnt neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen - höchste Zeit, einen Blick auf die besten Spieler der Dekade zu werfen. Von Big Game Dame über die Splash Brothers bis hin zu LeBron James: Wer schafft es in die SPOX All-Decade Teams der 2010er?

Die drei Teams stellen sich nach den altbekannten All-NBA-Regeln zusammen: Ein Fünfergespann besteht also aus zwei Guards, zwei Forwards und einem Center. Alle Statistiken und die persönlichen Erfolge beziehen sich auf den Zeitraum zwischen der Saison 2009/10 und 2019/20.

All-Decade Third Team

Guard: Damian Lillard

Von einer kleinen Universität aus Utah (Weber State) katapultierte sich Damian Lillard innerhalb von wenigen Jahren in die Elite der Association. Seine Playoff-Momente werden unter anderem den Rockets oder Thunder für lange Zeit schmerzlich in Erinnerung bleiben.

Mit 23,6 Punkten, 6,4 Assists sowie 4,2 Rebounds im Schnitt führte er Portland sechsmal in Folge in die Postseason mit der Conference-Finals-Teilnahme 2019 als Sahnehäubchen. Nach dem Abgang von LaMarcus Aldridge verhinderte Big Game Dame, dass Portland abstürzte.

  • Persönliche Erfolge: 4x All-Star, 4x All-NBA

Die Statistiken von Damian Lillard in den 2010ern

Spiele / MinutenPunkteReboundsAssistsTurnoverFG%3FG%
575 / 36,323,64,26,42,843,436,8

Guard: Klay Thompson

Die Golden State Warriors stellten ab 2014 mit verlässlicher Regelmäßigkeit eine der besten Offenses der NBA. Das lag nicht allein an der Brillanz von Kevin Durant oder Stephen Curry, sondern (unter anderem) auch an dessen kongenialem Backcourt-Partner Klay Thompson.

Der zweite Teil der Splash Brothers steht in Sachen Gefahr von Downtown Curry fast in nichts nach (41,9 Prozent in seiner Karriere), zudem ergänzt Thompson seinen Teamkollegen perfekt mit starker Defense. Und das schon fast das komplette Jahrzehnt über.

  • Persönliche Erfolge: 3 Championships, 5x All-Star, 3x All-NBA, 1x All-Defensive

Die Statistiken von Klay Thompson in den 2010ern

Spiele / MinutenPunkteReboundsAssistsTurnoverFG%3FG%
615 /33,119,53,52,31,745,941,9

Forward: Blake Griffin

Lob City ohne Blake Griffin - das ist nicht vorstellbar. Gemeinsam mit DeAndre Jordan und Chris Paul machte das Sprungwunder die lange Jahre desaströse Clippers-Franchise wieder cool. Griffins Alley-Oops (und sein Auto-Dunk beim Slam Dunk Contest) waren in diesem Zeitraum die absoluten Highlights für Clippers-Fans.

Der 30-Jährige hatte aber auch abseits seiner puren Athletik einiges im Köcher. In acht seiner neun Spielzeiten in dieser Dekade erzielte Griffin mindestens 20 Zähler pro Spiel, dazu sammelte er eine Menge persönlicher Auszeichnungen. Nur zum ganz großen Wurf reichte es nie.

  • Persönliche Erfolge: 6x All-Star, 5x All-NBA, 1x Slam-Dunk-Champion

Die Statistiken von Blake Griffin in den 2010ern

Spiele / MinutenPunkteReboundsAssistsTurnoverFG%3FG%
619 / 34,921,78,94,42,649,933,6

Forward: Carmelo Anthony

Im Laufe des vergangenen Jahres, als Carmelo Anthony schon fast vor dem erzwungenen Karriereende stand, geriet ein wenig in Vergessenheit, welch überragender Scorer Melo in dieser Dekade war.

Mit Ausnahme von LeBron James und Kevin Durant hat kein Small Forward in den 2010ern mehr Zähler aufs Scoreboard gebracht als Anthony (15.018). Zudem zeichnete sich der 35-Jährige für die erfolgreichste Phase der New York Knicks in den vergangenen 20 Jahren verantwortlich, als er die Franchise 2013 mit knapp 30 Punkten im Schnitt immerhin in die zweite Playoff-Runde führte.

  • Persönliche Erfolge: 8x All-Star, 3x All-NBA, 1x Scoring-Champion

Die Statistiken von Carmelo Anthony in den 2010ern

Spiele / MinutenPunkteReboundsAssistsTurnoverFG%3FG%
633 / 35,523,76,82,72,344,136,2

Center: Marc Gasol

Die reinen Statistiken von Marc Gasol lesen sich vielleicht nicht übermäßig beeindruckendend (15 Punkte und 7,7 Rebounds in diesem Jahrzehnt), doch sein Einfluss auf das Spiel geht weit über den schnöden Boxscore hinaus.

Als Defensiv-Anker hielt der Spanier zunächst die Grizzlies und dann die Raptors bei deren Championship-Run zusammen. Fast über die komplette Dekade war Gasol ein verlässlicher Eckpfeiler von Playoff-Teams - und das immer auf einem konstant hohen Niveau.

  • Persönliche Erfolge: 1 Championship, 3x All-Star, 2x All-NBA, 1x All-Defensive, 1x Defensive Player of the Year

Die Statistiken von Marc Gasol in den 2010ern

Spiele / MinutenPunkteReboundsAssistsBlocksFG%3FG%
740 / 33,5157,73,61,547,735
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung