Suche...
NBA

NBA, Los Angeles Lakers News und Gerüchte: LeBron James ist defensiv dank "harter Arbeit" verbessert

Von SPOX
LeBron James zeigte gegen die San Antonio Spurs eine gute Leistung in der Defense.

Nach dem fünften Sieg in Serie spricht LeBron James über seine verbesserte Defense, die als Grund für die starken Leistungen der Los Angeles Lakers erkannt wird. Dazu schwärmen beide Lakers-Stars vom Auftreten des Dwight Howard.

James erreichte zudem einen Meilenstein und überholte dabei eine Lakers-Legende.

LeBron James nennt Grund für verbesserte Defense

LeBron James hat gegen die San Antonio Spurs wie schon gegen die Dallas Mavericks ein Triple-Double aufgelegt, etwas überraschender als die guten Zahlen waren zuletzt aber seine starken Leistungen in der Defense - die grundsätzlich die größte Lakers-Stärke der bisherigen Saison ist. Nach dem Spurs-Spiel nannte James einen einfachen Grund für seinen Fortschritt am eigenen Korb.

"Ich spiele verletzungsfrei, ich bin wieder gesund", sagte der 34-Jährige. "Mein schnelles Zucken ist wieder da. Meine Geschwindigkeit und meine Stärke sind zurück. Als ich letztes Jahr mit einem partiellen Riss der Leiste gespielt habe, war es schwierig, sich zu bewegen. Ich habe die Herausforderung angenommen. Ich liebe es, herausgefordert zu werden. Coach hat mich herausgefordert, Anthony Davis hat mich herausgefordert, ich selbst habe mich herausgefordert."

Vor allem aufgrund der guten Defense haben die Lakers zuletzt fünf Siege am Stück geholt und ihren Gegnern dabei nur 96,8 Punkte bei 38,1 Prozent aus dem Feld erlaubt. James ist dafür nicht der einzige Grund, aber der Superstar, der es sechsmal in seiner Karriere ins All-Defensive Team schaffte, ist offensichtlich stolz auf seine Verbesserung in diesem Aspekt.

"Ich habe in meiner Offseason viel harte Arbeit investiert, um mein schnelles Zucken, meinen Bounce, meine Geschwindigkeit und meine Reaktionszeit zurückzubekommen. Mein Hirn war immer da. Nur darum geht es", erklärte James.

Dwight Howard sieht Defense als seinen "Sinn"

Ein starker Faktor bei den Lakers ist auch Dwight Howard, der gegen die Spurs erneut defensiv wie offensiv einen starken Eindruck hinterließ und 14 Punkte sowie 13 Rebounds von der Bank auflegte. Der dreimalige Defensive Player of the Year erklärte im Anschluss, wie er seine Rolle bei den Lakers definiert.

"Ich sehe es nicht als Rolle an, sondern als meinen Sinn", sagte Howard. "Es ist mein Sinn, jede Nacht rauszugehen, harte Defense zu spielen, jeden Wurf zu blocken, die Zone zu kontrollieren, Steals und Loose Balls einzusammeln. Was immer ich für dieses Team tun kann, womit ich dienen kann, das ist meine Mission. Ich sehe es nicht als Rolle an, sondern als Sinn."

LeBron James und Anthony Davis schwärmen von Dwight Howard

Die starken Leistungen Howards sind in jedem Fall auch dem Star-Duo der Lakers nicht entgangen. Nachdem der Center im Vorjahr nur neun Spiele für die Wizards absolvierte und nun einen ungarantierten Vertrag in L.A. erhielt, hat er sich bisher als absoluter Gewinn für das Team entpuppt. So auch gegen die Spurs.

"Immer, wenn er auf dem Court steht, macht er etwas Großes für uns", sagte Anthony Davis, nachdem Howard allein im letzten Viertel 10 Punkte, 6 Rebounds und 2 Blocks geliefert hatte. Und auch James zeigte sich begeistert von dem Spieler, der bei den Orlando Magic einst ein echter Rivale für ihn gewesen war.

"Dwight war großartig", so James. "Jede Minute, die er gespielt hat. Eine tolle Leistung von ihm, wie er das Brett attackiert hat, Lobs gefangen hat, defensiv Bälle geklaut hat, uns Extra-Ballbesitze verschafft hat. Das war heute Vintage-Dwight."

LeBron James überholt Kobe Bryant bei den All-Time Steals

Apropos Defense: LeBron James gelang gegen die Spurs auch noch ein persönlicher Meilenstein. Bereits in der ersten Halbzeit sammelte James seinen 1.945. Karriere-Steal ein und überholte damit Kobe Bryant auf der All-Time Liste. LeBron steht nun auf Platz 15, die nächsten Kandidaten vor ihm sind Allen Iverson und Derek Harper.

NBA All-Time Steals: Die Top 15

PlatzSpielerSteals
1John Stockton3.265
2Jason Kidd2.684
3Michael Jordan2.514
4Gary Payton2.445
5Maurice Cheeks2.310
6Scottie Pippen2.307
7Clyde Drexler2.207
8Hakeem Olajuwon2.162
9Chris Paul2.131*
10Alvin Robertson2.112
11Karl Malone2.085
12Mookie Blaylock2.075
13Allen Iverson1.983
14Derek Harper1.957
15LeBron James1.946*

*noch aktiv/Stand: 4. November 2019

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung