Suche...
NBA

LeBron James über Load Management in der NBA: "Wenn ich gesund bin, spiele ich"

Von SPOX
LeBron James im Duell gegen Jimmy Butler.

Das Thema Load Management beschäftigt weiterhin die NBA-Landschaft, nachdem Kawhi Leonard im Topspiel gegen die Milwaukee Bucks geschont wurde. In der Nacht auf Samstag hat sich nun LeBron James zu dem Thema geäußert.

"Wenn ich verletzt bin, spiele ich nicht. Wenn nicht, dann spiele ich", sagte James zu ESPN, nachdem er mit den Los Angeles Lakers einen 95:80-Sieg gegen die Miami Heat eingefahren hatte. "Das war schon immer mein Motto."

James hatte in der vergangenen Saison aufgrund einer Leistenverletzung erstmals viele Spiele verpasst, ansonsten stand der 34-Jährige in seiner 17-jährigen NBA-Karriere fast immer zur Verfügung. Das sei auch weiterhin sein Ziel, auch wenn er die Ruhepausen des deutlich jüngeren Clippers-Stars Leonard nicht kritisieren wollte.

"LeBron ist gesund, dann spielt LeBron. Ich rede nur darüber", sagte James. "Ich spreche über niemanden außer mich selbst." Das gelte auch für Back-to-Backs. "Dienstag-Mittwoch haben wir ein Back-to-Back? Phoenix, dann nach Hause gegen Golden State? Ich werde bereit sein", sagte James auf die Frage, ob er bei aufeinanderfolgenden Spielen mal eine Ausnahme machen werde.

Intern gibt es bei den Lakers durchaus Überlegungen, den Superstar in solchen Situationen zu schonen, wie es die Clippers mit Leonard handhaben. Dieser kann damit aber nicht viel anfangen. "Fragt meine Coaches. Ihr wisst, wie oft Tyronn Lue und ich uns in Cleveland gestritten haben, als er mich aussetzen lassen wollte. Ich habe wahrscheinlich noch über 45 Jahre vor mir, in denen ich keinen Basketball spielen werde", so James.

LeBron James: "Das ist meine persönliche Motivation"

James, der gegen sein Ex-Team aus Miami erneut starke 25 Punkte auflegte, nahm zudem zu dem Hashtag "WashedKing" Stellung, das er kürzlich bei Twitter gepostet hatte, als Seitenhieb auf Kritiker, die vor der Saison an seiner Klasse zweifelten. "Das ist einfach meine persönliche Motivation", sagte James dazu. "Ich bin besonders motiviert, mich in die Position zu bringen, in die ich gehöre."

Er habe im Sommer trotz der Dreharbeiten für "Space Jam 2" alles daran gesetzt, in seinem zweiten Jahr bei den Lakers mehr Erfolg zu haben als im ersten. "Ich habe über drei Monate im Sommer an diesem Film gearbeitet. Ich musste um 6.30 Uhr da sein, aber ich stand jeden Morgen um 3.30 oder 4 Uhr in der Halle und habe trainiert, bevor es 12, 13, 14 Stunden Dreharbeiten gab. Ich weiß, was die Hauptsache für mich ist."

Auf den Begriff "washed" ("gewaschen"), der im übertragenen Sinn bedeutet, dass jemand über seinen Zenit ist, sagte James nur: "Trefft mich in der Reinigung." Der viermalige MVP kommt in dieser Saison bisher auf 26 Punkte, 7,8 Rebounds und 10,5 Assists im Schnitt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung