Suche...
NBA

NBA-News: Lakers-Guard Rajon Rondo erhält Geldstrafe nach Reiberei mit Dennis Schröder

Von SPOX
Rajon Rondo und Dennis Schröder leisteten sich im Duell der Lakers gegen die Thunder einige Nickligkeiten.

Die NBA hat Rajon Rondo mit einer Geldstrafe in Höhe von 35.000 Dollar belegt. Der Point Guard der Los Angeles Lakers hatte beim 130:127-Sieg gegen die Oklahoma City Thunder nach einem Tritt gegen Dennis Schröder in dessen Leistengegend ein Flagrant Foul 2 erhalten. Auch Patrick Beverley muss blechen.

Die Liga begründete die Geldstrafe gegen Rondo in einer offizielle Pressemitteilung mit "unsportlichem Körperkontakt" und anschließender Beleidigung eines Referees. Nach seinem Rausschmiss in Folge des Flagrant Foul 2 weigerte sich Rondo zunächst, das Parkett zu verlassen, und diskutierte lautstark mit den Referees.

Angesprochen auf die Geldstrafe sagte der 33-Jährige, dass er eine Geste von Referee Ed Malloy als "respektlos" empfand. Deshalb habe er so aufgebracht reagiert. "Ich schätze mal, dass das Recht auf freie Meinungsäußerung nicht auf jeden zutrifft", so Rondo.

Im Vorfeld des Tritts gegen Schröder kam es im Laufe der Partie zu weiteren Nickligkeiten zwischen dem Deutschen und Rondo. So hatten zuvor beide bereits ein Double Technical erhalten, nachdem sie ein paar verbale Nettigkeiten ausgetauscht hatten.

Zudem gab die Liga in der Nacht auf Sonntag bekannt, dass auch Patrick Beverley eine Geldstrafe erhalten hat. Der Guard der L.A. Clippers muss 5.000 Dollar für den zweiten Verstoß in dieser Saison gegen die Anti-Flopping-Regeln der NBA zahlen. Im ersten Viertel des 122:119-Erfolgs gegen die Houston Rockets leistete sich Beverley eine Schauspieleinlage, als er versuchte, ein Offensiv-Foul gegen James Harden zu erschummeln.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung